Home » iPhone & iPod » iPhone 6 mit Solardisplay?

iPhone 6 mit Solardisplay?

Wird das nächste iPhone-Modell mit einem Solardisplay auf den Markt kommen? Laut einem kürzlich angemeldeten Patent ist dies rein technisch keine Illusion für den IT-Konzern aus Cupertino. Apple hat nämlich nun ein Schutzrecht beim US Patent and Trademark Office angemeldet, das eine entsprechende Displaytechnologie beschreibt. Ob das Solardisplay allerdings schon im iPhone 6 zum Einsatz kommen wird, ist derzeit nicht sicher.

Trotz Besserungen im Bereich der Akkulaufzeiten der Apple-Smartphones kritisieren dies einige Nutzer noch immer. Gerade diverse Vergleichstests bestätigen zudem, dass die Konkurrenz mit höheren Werten beeindrucken kann. Insofern geschieht es recht häufig, dass Apple-Kunden über einen sich schnell entleerenden Akku klagen. Doch Apples Ingenieure arbeiten angeblich bereits sehr fleißig an einer neuen Technik, die äußerst interessant für die Verbraucher sein könnte: Solarzellen im Display. Ein Patent zu einer solchen Technik meldeten die Kalifornier bereits im Jahr 2009 an. Nun folgt ein weiteres Schutzrecht, in dem Apple nochmals näher auf die Panels eingeht.

Experten rechnen bereits beim iPhone 6 mit Solardisplay

Wie immer sollte man jedoch vorsichtig sein, was die Interpretation der Patentanmeldungen von Apple und deren Umsetzung in serienreife Produkte betrifft. Das renommierte Wall Street Journal geht jedoch bereits davon aus, dass Apple diese Displaytechnik im spekulierten iPhone 6 integrieren wird. Doch unklar ist zum aktuellen Zeitpunkt, welche Leistungen diese kleinen Solarzellen im Display bereitstellen werden. Allzu große Erwartungen sollte man derzeit nicht haben. Es ist lediglich wahrscheinlich, dass es sich um nur geringe Energiezusätze dreht, für die das Panel sorgen könnte. Dies ist einem Test eines mobilen Solargeräts zu entnehmen, das zudem eine deutlich größere Fläche als das künftige iPhone 6 bietet und in 20 Minuten Sonneneinstrahlung Energie lieferte, die für gut fünf Minuten Telefonieren ausgereicht hat. (via)

Demnach bleibt die Frage offen, ob Apple nicht lieber die Kapazitäten der Entwicklungsabteilung in eine optimierte Akkutechnik investieren sollte. Was meint Ihr dazu? Schreibt uns doch einen Kommentar zur Thematik Solardisplay beim iPhone 6!

iPhone 6 mit Solardisplay?
3.9 (78%) 20 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


7 Kommentare

  1. Hauptsache die EEG Zulage steigt dadurch nicht und mein privater Strom kostet mehr :-)

    Ok,OK, Einspeisen wird das IP6 nicht…. Wie würde Kumurali schreiben „Nur ein Spaß“

  2. Die sollen sich lieber mit Graphen beschäftigen oder gleich das Patent abkaufen um es irgendwann in die idevices unterzubringen…

  3. Für ein Smartphone schlägt sich der iPhone 4S Akku gut finde ich.. Viele Android Geräte kommen doch nur über den Tag wenn sie 3G deaktivieren (oder einen fast doppelt so großen Akku haben und damit auch doppelt so groß sind). und genau da liegt auch der Punkt den Apple noch verbessern könnte. Immer wenn das gerät Wlan hat und wenn es gelockt ist automatisch 3G ausschalten und nur noch Edge nutzen. Das bringt bis zu dopplt solange Akkulaufzeiten bei meinem Jailbroken 4S.. und absolut keine Nachteile.

  4. Bessere Akkus, mehr Kapazität blabla… Daran arbeitet doch jeder.

    Nein, Solarzellen im Display! Innovationen! Das wollen wir sehen. Und wenns im iPhone 6 halt erst in den Kinderschuhen steckt, kann es durch konsequente Weiterentwicklung vielleicht in ein paar Jahren nicht mehr wegzudenken sein.

    Sicherlich steckt Apple genug Kapazitäten in die Weiterentwicklung der Akkukapazitäten. Aber neue Innovationen deshalb komplett zu vernachlässigen ist doch Unsinn!

    „Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“ Henry Ford

  5. Warum nicht das iphone 6 kommt schließlich erst nächstes Jahr, dieses Jahr iphone 5s, schnellerer Prozessor gleiches Design, war bisher immer so außer vom 2g aufs 3g

  6. Das thema mit den solarzellen könnt ihr getrost in den nächsten jahren als spielerei abtun. Da ist die technik noch lange nicht so weit, dass es als mehr als ein gimmik reicht. Auch apple hat keine technik mit mehr als 25% wirkungsgrad parat. Das bedeutet im besten, aber auch besten fall bei perfekter sonneneinstrahlung mit ruckenwind hat man maximal 250W pro quadratmeter. Jetzt rechnet das mal auf die Fläche eines smartphones und nehmt die verluste der übrigen komponenten dazu und es wird klar….. In naher zukunft schwachsinn. Apple hat, wie viel andere firmen ein theoretisches Modell patentieren lassen um es bei anderen blocken zu können.

    Spielerei, mehr nicht.

    Und die geschichte mit dem graphit, nicht graphen istbauch noch zukunftsmusik. Da wird apple nichts kaufen können.