Home » iOS » iOS 6.1: Neue Sicherheitslücke bietet Zugang für Unbefugte

iOS 6.1: Neue Sicherheitslücke bietet Zugang für Unbefugte

Zahlreiche iOS-Nutzer sichern Ihr System mithilfe der Codesperre, die Apple anbietet. Nun entdeckten Hacker jedoch eine markante Sicherheitslücke, wodurch unbefugte Personen Zugriff zum Telefonbuch des Nutzers erhalten können. Zudem können Fotos sowie Sprachnachrichten in nur wenigen Sekunden ausgelesen werden.

Die Methode zur Entsperrung des Bildschirms wurde von einem Hacker beim Videoportal YouTube veröffentlicht. Diese beinhaltet das Aufrufen der Notruffunktion sowie das Drücken einer bestimmten Tastenkombination. Neben den besagten Daten aus dem iPhone ermöglicht diese Methode anscheinend nicht, dass die Mail-App oder auch Safari geöffnet werden kann.

Hack im Video

Die detaillierten Schritte werden in folgendem Video erklärt. Die Kollegen von AppleInsider haben diese Sicherheitslücke mit einem iPhone 5 und iOS 6 bereits bestätigt. In iOS 4.1 wurde im Winter 2010 bereits eine ähnliche Sicherheitslücke in Apples Betriebssystem für mobile Geräte festgestellt. Damals wurde ebenso der Sperrbildschirm gehackt, sodass der Zugriff zu privaten Daten des Nutzers möglich war.

Hier eine Anleitung zum Bypass:

  • Entsperrt euer iPhone
  • Tippt auf „Notruf“
  • Haltet den Sleep-Button, bis die Eingabeaufforderungen erscheinen und wählt in diesem Punkt „Abbrechen“. Dann gebt Ihr eine Notrufnummer ein, klickt auf anrufen und brecht den Anruf so schnell wie möglich ab.
  • Danach müsst Ihr das Gerät entsperren und dazu die Standby-Taste gleichzeitig mit dem Home-Button drücken.
  • Im letzten Schritt betägigt Ihr den Slide-to-unlock-Regler und betätigt drei Sekunden die Sleep-Taste, woraufhin abermals der Zugriff auf den „Notruf“-Button erfolgen muss. Ist dies erledigt, könnt Ihr auf das iPhone und die gespeicherten Kontaktdaten aus dem Telefonbuch des Nutzers zugreifen.

(Foto cultofmac)

iOS 6.1: Neue Sicherheitslücke bietet Zugang für Unbefugte
3.6 (72%) 10 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


10 Kommentare

  1. Krass!!! Muss ich gleich mal ausprobieren! Aber ist ja nichts neues, dass die Codesperre ein sicherer Schutz ist! Lediglich eine kleine Absicherung! Wer ins iPhone reinkommen will schafft es wenn er ein bisschen Ahnung hat!

  2. is doch schon alt.so konnte man die ios 5 betas ohne developer account aktivieren bzw konnte auf den honescreen kommen. hatte damals aufjedenfall geklappt.
    scheint als hätte apple entweder den fehler nie behoben oder teilabschnitte aus ios 5 er wiederverwendet.

  3. Ganz klasse… und damit jeder Depp, der es bisher noch nicht versucht oder es nicht ausprobiert hat, es auch wirklich nachmachen kann, veröffentlicht ihr, wie Andere auch, diese detaillierten Videos… auf das der Kreis der Nacharmer und Kriminiellen wachse! Informieren: Ja! Detailliert informieren: Nein! Gerade von Insidern wie euch hätte ich vorausschauendes und verantwortungsvolles Mitdenken erwartet…

  4. Was ist nur in DICH gefahren? Auf jeder Internetseite wird es genau beschrieben und auf Youtube gibts zahlreiche Videos, du bist ja mal drauf…. -.-
    Zitat Claus :

    Ganz klasse… und damit jeder Depp, der es bisher noch nicht versucht oder es nicht ausprobiert hat, es auch wirklich nachmachen kann, veröffentlicht ihr, wie Andere auch, diese detaillierten Videos… auf das der Kreis der Nacharmer und Kriminiellen wachse! Informieren: Ja! Detailliert informieren: Nein! Gerade von Insidern wie euch hätte ich vorausschauendes und verantwortungsvolles Mitdenken erwartet…

  5. Er hat schon recht!der Schuss kann nach hinten los gehen!

  6. Ist wie mit allen anderen Medien. Letztens Rufe gezeigt wie man Infrarot Sensor Alarm Zuhause austricksen kann. Da freut sich der Kriminelle. Jetzt fehlt nur der perfekte Mord. Gibt’s bestimmt bald als App zum Download.

  7. Ich sehe das eher so, das Daniel mit diesem Artikel zeigen wollte, wie einfach es ist! Und damit sich jeder selber davon überzeugen kann ist hier eine detailierte Anleitung hinzugefügt worden! Die ja wie schon gesagt kein Geheimnis ist!
    Vielleicht geht der ein oder andere jetzt vorsichtiger mit seinem iPhone um bis das Problem gefixt worden ist!

  8. Man muss sich ja aber auch nicht auf eine Stufe stellen wie die zig anderen die im Netz diese Info zugänglich machen und somit jedem das wissen vermitteln wie man die Sicherheit umgehen und private Daten aus spionieren kann. Aufmerksam machen-Ja. Anleitung geben-Nein

  9. Ja das ist jetzt Ansichtssache, ich finde es wiegesagt nicht schlimm… Aber man hätte die Anleitung auch weglassen können, dann wäre der Artikel auch noch informativ gewesen, da geb ich dir recht! Aber mit kann man es halt selber ausprobieren!

    Btw hat es mal jemand probiert?

  10. Zitat iJonny :

    Man muss sich ja aber auch nicht auf eine Stufe stellen wie die zig anderen die im Netz diese Info zugänglich machen und somit jedem das wissen vermitteln wie man die Sicherheit umgehen und private Daten aus spionieren kann. Aufmerksam machen-Ja. „Anleitung geben-Nein“

    Was für ein Blödsinn Geschreibe (Kopfschütteln)