Home » iPhone & iPod » iPhone: Apple büßt Marktanteile in Europa ein

iPhone: Apple büßt Marktanteile in Europa ein

Apple verliert laut einem Bericht der Marktforscher von IDC weiter Marktanteile im Smartphonemarkt Europas. Während Googles Android OS seinen Anteil im Vergleich zum ersten Quartal 2012 nun um gut 14 Prozentpunkte optimieren konnte, muss Apple mit iOS im selben Zug federn lassen. Von 25 auf nunmehr 20 Prozent reduzierte sich der Marktanteil des iPhone-Herstellers aus Cupertino.

Im Ranking der führenden Smartphone-Hersteller in Westeuropa liegt Konkurrent Samsung auf dem ersten Platz. Im ersten Quartal des neuen Jahres verkauften die Südkoreaner insgesamt 14,6 Millionen Smartphones. Apple setzte im gleichen Zeitraum 6,2 Millionen iPhones ab. Samsung erreicht somit einen überzeugenden Marktanteil in Höhe von 45 Prozent, während Apple mit 20 Prozent Rang 2 belegt. Nach Apple folgen Sony (10 Prozent), LG (8 Prozent) und Nokia (5 Prozent). Insgesamt haben die Europäer von Januar bis März 2013 gut 32 Millionen Smartphones gekauft.

Kurzfristige Prognosen zum Verlauf der Marktanteile

Mindestens bis zum dritten Quartal 2013 wird sich an diesen Zahlen wohl kaum etwas gravierend ändern. Apple bringt allem Anschein nach erst im Herbst das nächste iPhone auf den Markt und zuvor werden die Absatzzahlen wie gewohnt vor dem Start eines neuen Apple-Smartphones weiter sinken, da die Interessenten auf das neue Gerät warten. Leider haben die Marktforscher von IDC die Zahlen nicht konkret für einzelne Länder Westeuropas aufgeschlüsselt. Interessant wären nämlich die detaillierten Werte für den deutschen Markt.

iPhone: Apple büßt Marktanteile in Europa ein
3.71 (74.29%) 21 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


57 Kommentare

  1. Haste es mal angemacht ?…..

  2. Ja hab’s angemacht und ja man kann seinen Home Button schonen aber ich finde es für mich sinnlos. Es gibt eigentlich nichts, was ich nicht über iOS weis.

  3. Martina:
    Du bist Developer (in)!?? – bin gerade dabei mich einzuarbeiten … Angeblich soll objektiv c / x Code ja relativ einfach sein… Allerdings leider nicht für jemand der nie programmiert hat… -(
    Wielange machst du das schon? Für Mac oder iOS?

  4. Zitat ispeedy :

    Martina:
    Du bist Developer (in)!?? – bin gerade dabei mich einzuarbeiten … Angeblich soll objektiv c / x Code ja relativ einfach sein… Allerdings leider nicht für jemand der nie programmiert hat… -(
    Wielange machst du das schon? Für Mac oder iOS?

    Für dich wäre Scratch, basiert auf der beim MIT (Massachusetts Institute of Technology) entwickelten Scratch-Plattform, genau das Richtige.
    Willst du für den Mac Programmieren ist objektiv c genau richtig da sie ja die primäre Sprache von Cocoa ist.

    Objective-C-IDE, diese nutze ich zur Zeit, unterstützt beide Plattformen.
    Ich bin auch noch im Anfangsstadium und wenn Martina gute Tipps hat, immer her damit. :)

  5. @Aspiriere / iSpeedy
    Ladet euch doch über iTunes den iTunes U Stanford Kurs über Xcode. Das durcharbeiten und Ihr habt einen sauberen Grund. Danach aufbauend findet ihr weitere Kurse in Itunes U oder im Developer Forum Tips zu Snippets.
    Jetzt sind wir total OFF TOPIC ;)) grins

  6. P.S.: und fangt mit der XCODE/IOS 7 SDK an .. alles andere macht keinen Sinn…

  7. Zitat Martina :

    @Aspiriere / iSpeedy
    Ladet euch doch über iTunes den iTunes U Stanford Kurs über Xcode. Das durcharbeiten und Ihr habt einen sauberen Grund. Danach aufbauend findet ihr weitere Kurse in Itunes U oder im Developer Forum Tips zu Snippets.
    Jetzt sind wir total OFF TOPIC ;)) grins

    Danke für den Tipp :)