Home » iOS » iOS 7 Jailbreak: Erste Screenshots aufgetaucht

iOS 7 Jailbreak: Erste Screenshots aufgetaucht

Apple hat sich bei der Programmierung von iOS 7 nicht unwesentlich von der Jailbreakszene inspirieren lassen. Einige Features erinnern stark an Cydia-Tweaks, die das Jailbreaken vor iOS 7 für viele attraktiv gemacht haben. Nachdem diese Features nun auch im „regulären“ iOS erhältlich sind, dürfte das für einige, die bisher einen Jailbreak nutzen, einen Grund darstellen, diesen für iOS 7 nicht mehr zu nutzen. Dennoch ist und bleibt das Interesse an einem Jailbreak groß, und nun gibt es eine erste Erfolgsmeldung.

Wird es einen Jailbreak geben? Diese Frage treibt wohl nicht wenige iOS-User, wenn eine neue Version des Systems veröffentlicht wird. Denn mit jeder neuen iOS-Version unternimmt Apple einen weiteren Schritt in dem Katz-und-Maus-Spiel, das man mit der Jailbreak-Szene spielt. Mit jedem geschlossenen Exploit schafft Apple neue Herausforderungen für die iOS-Hacker, und bisher haben diese es immer geschafft, einen Jailbreak nachzuliefern. Auch wenn im Hinterkopf der Anhänger der Jailbreak-Szene eventuell die Angst mitschwingt, dass es Apple eines Tages gelingen wird, die Hacker komplett aus iOS auszusperren, so scheint das bei einem System von der Komplexität von iOS doch eher unwahrscheinlich.

Zumindest mit iOS 7 scheint es nicht gelungen zu sein. Der iOS-Entwickler und Hacker Ryan Petrich, der für beliebte Tweaks wie  Activator, DietBar, FullForce, und LiveClock verantwortlich ist, postete ein Foto von einem jailbroken iPod touch, auf dem die iOS 7 Beta läuft, auf Twitter. Allerdings sprach er den Jailbreak nicht direkt an. Das Foto wurde lediglich mit den Worten „System Version too new?“ begleitet.

Da die auf dem Bildschirm gezeigte App Activator allerdings nur auf iOS-Geräten mit Jailbreak läuft, muss der iOS 7 Jailbreak doch möglich sein. Es erscheint aber seltsam, dass bisher noch kein Wort darüber verloren wurde. Jailbreak-Hacker sind für gewöhnlich sehr mitteilungsfreudig, wenn es ihnen gelungen ist, Apple ein Schnippchen zu schlagen und einen Exploit in einem neuen iOS zu finden. Nach dem Release von iOS 6 dauerte es 24 Stunden, bis die ersten Erfolgsmeldungen kamen. Über einen iOS 7 Jailbreak haben wir abgesehen von dem besagten Foto noch nichts gehört.

Mögliche Gründe gibt es dafür allerdings. Der größte ist wohl, dass das Jailbreak-Team möglicherweise verhindern will, dass Apple gefundene Exploits noch in der Betaphase schließt.  Auf jeden Fall ist das Bild – wenn man seine Echtheit unterstellt – ein Hoffnungsschimmer für alle Jailbreak-Fans.

 

(via Cult of Mac)

iOS 7 Jailbreak: Erste Screenshots aufgetaucht
4.04 (80.8%) 25 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


6 Kommentare

  1. Na das brauch ich dann wirklich nicht mehr !

  2. Good Newz…

  3. heldausberlin

    PMP (Protect My Privacy) ist schon Grund genug für den JB.

  4. Was ich am JB vermisse und was ich mir sehr wünschen würde sind zB Gesten wie wenn man vom unteren linken Bildschirmrand nach oben streicht der Homebutton simuliert wird oder von oben nach unten der sleepbutton… Ich war damals so schnell damit, nun nutze ich Assistive Touch gewöhnt man sich auch dran aber nicht das Selbe…

  5. Naja, ich persönlich bin der Meinung, dass spätestens mit iOS 7 ein Jailbreak nun wirklich nicht mehr nötig sein wird.

    Ich selber habe es nie gemacht, da ich meine Garantie nicht verlieren wollte (falls etwas grobes passiert und ich das iPhone nicht mehr zurücksetzen kann) und ich irgendwie sowieso keine gravierenden Vorteile erkennen konnte.

    Wenn ich Offenheit möchte, dann greif ich zu Android, aber da mir das geschlossene iOS-System gefällt wird ein JB äußerst überflüssig.

    Gruß

  6. Hoffentlich kann man dann mit jailbreak alte Ions wieder zurück herstellen.