Home » iPhone & iPod » iPhone 5s: Foxconn stellt auf Vollzeit-Produktion um

iPhone 5s: Foxconn stellt auf Vollzeit-Produktion um

Die Nachfrage der Verbraucher nach dem aktuellen iPhone 5s ist überwältigend. Anders ist es kaum zu erklären, dass Apples wichtigster Zulieferer Foxconn nun die Produktion umstellte und das iPhone 5s in Serie 24 Stunden am Tag fertigt. Damit stellt Apple sicher, dass so viele iPhones wie nur möglich zum Weihnachtsgeschäft zur Verfügung stehen und die Kunden nicht mit leeren Händen nach Hause gehen.

Foxconn

Wie das Wall Street Journal in einem neuen Beitrag berichtet, arbeiten im Foxconn-Werk im chinesischen Zhengzhou mehr als 300.000 Mitarbeiter rund um die Uhr, um allein das Apple iPhone 5s zu produzieren. Am laufenden Band läuft nun die Fertigung, sodass das Fertigungsvolumen das Maximum erreicht habe, um potenziellen Lieferengpässen vorbeugen zu können.

Apple kommt immer besser mit der hohen Nachfrage zurecht

Zuletzt reduzierten sich die Wartezeiten auf das iPhone 5s vor allem in den USA recht stark. Hierzulande müssen Interessenten beispielsweise im Apple Online Store aber noch immer mindestens eine Woche warten, ehe die Lieferung des begehrten Smartphones erfolgen kann. In dem besagten Beitrag ist unter anderem auch die Rede von 100 Fertigungslinien des Apple-Handys. Dabei sollen beim aktuellen iPhone 5s mit 600 Arbeitern so viele Menschen wie niemals zuvor an der Montagelinie arbeiten. Beim iPhone 5 waren es 500 Arbeiter.

Aus dem Bericht vom WSJ ist demnach ganz klar erkennbar, dass Apple seine Zulieferer auf eine kontinuierliche Massenproduktion ausrichtet, um den Lieferstrom so optimal wie nur möglich beibehalten zu können. Wir sind gespannt, wie Apple das ökonomisch äußerst wichtige Weihnachtsgeschäft bewältigen wird und melden uns spätestens mit den Zahlen aus dem vierten Quartal zurück, die im kommenden Jahr veröffentlicht werden.

iPhone 5s: Foxconn stellt auf Vollzeit-Produktion um
4.29 (85.71%) 7 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


3 Kommentare

  1. Oh man. Ich kann nur mit dem Kopf schütteln. Warum jetzt? Das war doch klar das es ein Riesen-Hype um das 5s gibt und das fällt denen jetzt auf.

  2. Es hätte genauso gut verhalten laufen können. Oder erst jetzt liegen ausreichend touchID Sensoren vor.
    Warum muss immer nur gemeckert werden. Frag nach den Gründen und denk selber etwas nach.

  3. Ich denke auch dass sie bisher nicht genügend Touch id s hatten, und jetzt kann’s richtig losgehen.