Home » iOS » Neue Beta von iOS 8.4 behebt SMS- und iMessage-Bug

Neue Beta von iOS 8.4 behebt SMS- und iMessage-Bug

Wie festgestellt wurde, ist die Nachrichten-App, genauer gesagt sind es die Banner-Benachrichtigungen, anfällig gegen bestimmte Kombinationen von Unicode-Nachrichten. Apple hat dafür einen Workaround vorgestellt und ein Update versprochen. In der kürzlich veröffentlichten Beta-Version von iOS 8.4 ist der Bug bereits behoben.

Bestimmte Unicode-Zeichenfolgen machen iOS zu schaffen und führen dazu, dass beispielsweise das iPhone und in der Folge auch die Nachrichten-App abstürzen. Dafür hat Apple einen Workaround präsentiert und ein Update versprochen. Wie sich nun herausstellte, ist der Fehler in iOS 8.4 Entwickler-Beta 4 bzw. Public Beta 3 behoben.

Der Bug ist nicht allein auf iOS beschränkt. Auch Programme für den Mac oder Apps für die Apple Watch sind für den Fehler anfällig, so lassen sich auf ähnliche Weise auch Snapchat, Twitter und WhatsApp abschießen. Der Workaround von Apple besteht darin, auf die Nachricht mithilfe von Siri zu antworten, der Inhalt ist dabei nicht wichtig. Im Anschluss kann die gesamte Konversation oder nur die Nachricht gelöscht werden. Man kann aber auch auf anderen Wegen auf die Nachricht antworten, das Ergebnis ist identisch.

In besagtem Support-Dokument hat Apple ein Update versprochen, das den Fehler behebt. Ob Apple damit iOS 8.4 meint oder für das noch aktuelle iOS 8.3 ebenfalls ein Update nachschiebt, ist derzeit nicht bekannt. iOS 8.4 wird spätestens am 30. Juni veröffentlicht, denn dann soll Apple Music an den Start gehen, das iOS 8.4 voraussetzt.

Neue Beta von iOS 8.4 behebt SMS- und iMessage-Bug
3.75 (75%) 8 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.