Home » Apple Watch » Apple Watch 2: John Gruber stellt Bloomberg-Bericht in Frage

Apple Watch 2: John Gruber stellt Bloomberg-Bericht in Frage

Bloomberg berichtete vergangene Woche über Funktionen, die bei der Apple Watch 2 geplant sind – oder auch nicht. John Gruber von Daring Fireball greift den Bericht jetzt auf und hat einige Unstimmigkeiten gefunden. Er geht sogar so weit zu sagen, dass Bloomberg gar keine Informationen hat und einfach nur über die Apple Watch 2 schreiben wollte.

Gruber schlüsselt auf

John Gruber ist ein bekannter Tech-Blogger mit leichten Tendenzen in Richtung Apple. Er pflegt viele Verbindungen und ist gut informiert. Auf seiner Webseite Daring Fireball geht er auf den Bericht von Bloomberg ein, der Ende letzter Woche veröffentlicht wurde und die Apple Watch 2 behandelt.

Aufgrund der Wortwahl bezweifelt er zunächst einmal, dass LTE für die zweite Generation vorgesehen sein sollte. Der Bericht spricht davon, dass Apple Probleme mit der Akkulaufzeit bei Verwendung eines LTE-Chips bekommen haben soll. Da aber Hardware eine lange Vorlaufzeit benötigt – beim iPhone soll die Hardware schon über ein Jahr vor Markteinführung feststehen -, kann das kein Problem gewesen sein, das erst kürzlich aufkam.

Weiterhin wird in dem Bericht geschrieben, dass die Mobilfunkanbieter Apple dazu gedrängt haben sollen, LTE einzubauen. Das erscheint für Gruber wenig glaubwürdig, weil Apple noch nie auf die Ratschläge der Mobilfunkanbieter gehört hat. Der wohl logisch interessanteste Punkt ist, dass der interne Zeitplan von Apple vorsah, dass eine Apple Watch mit LTE “frühestens” im Dezember auf den Markt gekommen wäre.

Das allerdings ist viel zu spät, weil das Weihnachtsgeschäft dann schon gelaufen ist. Für das Weihnachtsgeschäft darf ein neues Produkt spätestens im November auf den Markt kommen, zumal mit langen Wartezeiten bei der Bestellung zu rechnen ist. Deshalb sei es auch bei Apple vom ersten Moment an klar gewesen, dass ein Feature wie LTE auf die kommende Generation warten müsse, wenn die frühestmögliche Markteinführung erst im Dezember sein kann.

Am Ende stellt Gruber die Frage, ob Bloomberg überhaupt irgendwelche neuen Informationen hat. Es klinge fast so, als wollte Bloomberg einfach nur etwas über die Apple Watch 2 schreiben. Denn der Bericht lässt sich darauf herunterbrechen, dass die Uhr mit GPS kommen wird. Und das ist ein schon ziemlich altes Gerücht…

Apple Watch 2: John Gruber stellt Bloomberg-Bericht in Frage
4.21 (84.21%) 19 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*