Home » Apple (Seite 4)

Apple News: Gerüchte, Infos & News Artikel rund um Apple

Direkt zu den Apple News springen

Das US-amerikanische Unternehmen Apple zählt zu den populärsten Herstellern von Computern, Smartphones und Tablet-Computern. Auf der ganzen Welt schätzen mehrere Millionen Kunden die vielen verschiedenen Produkte von Apple. Dabei steht vor allem die durchdachte grafische Gestaltung der Benutzeroberfläche sowie die einfache Bedienung der unterschiedlichen Produkte im Fokus. Hier auf Apfelnews findet ihr sämtliche aktuellen Meldungen rund um Apple.

Apple Logo

Ein Weltkonzern, der in einer Garage gegründet wurde

Im Jahr 1976 wurde die Firma Apple gemeinsam von Steve Jobs und Steve Wozniak sowie Ronald Wayne gegründet. Das Kapital war damals äußerst überschaubar, sodass sämtliche Produktionen und Entwicklungen kostensparend realisiert werden mussten. Dies gilt vor allem für die Produktionsstätte, die sich in der Garage vom elterlichen Haus von Steve Jobs befand. Dort wurden die ersten Computer von Hand zusammengebaut. Selbst die Eltern von Steve Jobs halfen damals bei der Fertigung mit und unterstützten die Jungunternehmer bei ihren ersten Schritten. Zu Beginn stand vor allem der Apple I im Fokus. Der direkte Nachfolger konnte sich jedoch als erfolgreichster PC der Welt etablieren und wurde allein im Jahr 1985 so oft wie kaum ein anderes Gerät zur damaligen Zeit verkauft. Nach dieser Modellreihe folgte dann der Macintosh und Apple etablierte eine grafische Benutzeroberfläche, deren Grundzüge noch im heutigen Betriebssystemen des Herstellers sowie von anderen Unternehmen kennen sind. Besonders beeindruckend war zur damaligen Zeit bereits die Bedienung mit einer Maus, auf die noch heute nicht verzichtet werden kann.

Die erfolgreiche Mac-Sparte

  • Desktop-Computer
  • All-in-One-Computer
  • Notebooks

Apples Revolution mit dem iPod

Aufgrund von differenzierten Vorstellungen zur Unternehmensführung und weiteren Meinungsverschiedenheiten verließ der Gründer Steve Jobs 1985 das Unternehmen Apple. Die folgenden Jahre waren von mangelnder Innovation und falschen Entscheidungen der Führungsmitglieder geprägt. Erst als Steve Jobs in den nachfolgenden Jahren wieder zu Apple zurückkehrte, konnte die Erfolgsspur wieder eingeleitet werden. Maßgeblich für den Erfolg verantwortlich war vor allem der MP3-Player iPod. Mit diesen Geräten waren Verbraucher in der Lage, ihre Musik digital unterwegs hören zu können. Gerade in Kombination mit der Musikbibliothek iTunes schuf Apple eine revolutionierende Software, die noch heute nicht aus der Musikbranche wegzudenken ist.

Steve Jobs

Der unglaubliche Erfolg des iPhones

Nachdem Apple sowohl Experten, Verbraucher als auch die Presse mit seinem iPod überzeugen konnte, wurde sehnlichst auf viele weitere Produkte aus Cupertino gewartet. Mit dem ersten iPhone bewies Apple im Jahr 2007, dass der Erfolg des iPods keine Eintagsfliege ist und zahlreiche verschiedene Drucke möglich sein können. Das Smartphone eroberte die ganze Welt und die Verbraucher wissen Apple die Geräte förmlich aus den Händen. Noch heute sind das iPhone zur erfolgreichsten Smartphone-Reihe und wird jedes Jahr mit einer neuen Generation weitergeführt. Als Apple 2010 dann das iPad enthüllte, war der Band vollends durchbrochen und das Unternehmen konnte sich an der Spitze der IT Hersteller etablieren. Nach dem Tod von Steve Jobs im Jahr 2011 ist Tim Cook als CEO tätig. Zu den übrigen prägenden Figuren im Kosmos Apple zählen aber ebenso der Designchef Jony Ive und der Hardware-Chef Craig Federighi. Vor allem Letzterer ist in den vergangenen Jahren stärker in den Fokus gerückt und ein gern gesehener Gast auf den Keynotes von Apple.

iPhone Original

Alle aktuellen Apple Newsmeldungen im Überblick



Vision Pro: Montage der optischen Zeiss-Einsätze benötigt speziellen Kopplungprozess

VR und AR

Laut einem Beitrag auf X erfolgt die Lieferung eines Paares optischer Zeiss Einsätze mit einem persönlichen Code, um die Objektive mit dem Apple Vision Pro Headset koppeln zu können. Nach magnetischer Befestigung der Einsätze müssen Nutzer einen abschließenden Schritt vollziehen.

Weiterlesen »

Apple beschreibt Details bei Verwendung von Vision Pro bei Erkrankungen

VR/AR-Headset

In einem am Freitag veröffentlichten Support-Dokument beschrieb Apple die Verwendung seines Vision Pro Headsets bei bestimmten Erkrankungen genau. Alle Kunden, die eine Vorerkrankung haben, sollten vor Nutzung des Mixed Reality Headsets einen Arzt konsultieren, weil das Gerät die Symptome verschlimmern oder das Risiko von Beschwerden oder Verletzungen erhöhten könnte.

Weiterlesen »

Apple Vision Pro für Operationen, technisches Training und weiteres geeignet

VR/AR-Headset

Das Apple Vision Pro Headset ist einem Video zur Folge, welches Mitarbeiter des Konzerns erhielten, für zahlreiche Unternehmensanwendungen geeignet. Die Bandbreite reiche von technischen Schulungen bis hin zum Einsatz in Operationssälen.

Weiterlesen »

Apple TV Plus zeigt bahnbrechende immersive Originale für Debüt auf Vision Pro

Videoaufnahme

Am Dienstag enthüllte Apple TV Plus bahnbrechende immersive Originale von bekannten Geschichtenerzählern, die auf dem Apple Vision Pro Headset ihr Debüt feiern werden. Die Apple Originals wurden mit Apple Immersion Video von preisgekrönten Schöpfern wie Alicia Keys oder Jon Favreau aufgenommen.

Weiterlesen »

Vision Pro: Neues zur virtuellen visionOS Tastatur aufgetaucht

Der bekannte Bloomberg-Autor Mark Gurman schrieb in einem Beitrag auf „X“ spannende Neuigkeiten zur virtuellen Tastatur von visionOS für das Vision Pro Headset, der Apple Card Finanzierung und weiteres. Ab dem 19. Januar 2024 kann in den USA das Vision Pro Headset vorbestellt werden und kommt am 2. Februar 2024 auf den Markt.

Weiterlesen »

Kuo erwartet nur bis zu 80.000 Vision Pro Headsets bei Marktstart

Nach Einschätzung des erfahrenen Analysten Ming-Chi Kuo wird Apple nur 60.000 bis 80.000 Vision Pro Headsets für die Markteinführung produzieren. In absehbarer Zeit nach der Veröffentlichung rechnet er mit einem Ausverkauf von Apples ersten Mixed Reality Headset.

Weiterlesen »

Apple erklärt wie viele Objekte mit Find My getrackt werden können

In einem Supportdokument erläuterte Apple wie viele Objekte in Find My verfolgt werden können. Auf dem iPhone und iPad können bis zu 32 Objekte für das Tracking hinzugefügt werden und entspricht einer Verdoppelung gegenüber dem vorherigen Limit.

Weiterlesen »

Apple Store App nutzt Gesichtsscan zur Bestimmung der Größe von Vision Pro

VR/AR-Headset

Von der Apple Store-App wird ein Gesichtsscan verwendet, um Kunden Informationen zu den richtigen Vision Pro Komponentengrößen zu geben, die bestellt werden müssen. Das Mixed Reality Headset erfordert eine Lichtdichtung und Stirnband in der richtigen Größe, damit sie korrekt am Kopf liegen.

Weiterlesen »

Western Killers of the Flower Moon ab sofort auf Apple TV Plus abrufbar

Videoaufnahme

Auf Apple TV Plus kann ab sofort der Western „Killers of the Flower Moon“ mit Leonardo DiCaprio, Robert DeNiro und Lily Gladstone in den Hauptrollen abgerufen werden. Der Film erzählt wie Mitglieder der wohlhabenden Osage-Nation in einer Verschwörung ermordet wurden, um über die Landrechte an die großen Ölvorräte in Oklahoma zu gelangen.

Weiterlesen »

Apple erhöht Zahl seiner Testfahrer für autonomes Apple Car

Macbook

Sein autonomes Fahrzeugprogramm erweiterte Apple Anfang 2023 und fügte neue Testfahrer hinzu. Aktuell mit Stand 5. Januar 2024 sind 162 Testfahrer mit 68 Fahrzeugen für Apple in Kalifornien unterwegs, um autonome Autos ausführlich zu testen.

Weiterlesen »