Home » Software (Seite 10)

Software News: Spannende Artikel zu den Programmen von Apple

Direkt zu den Software News springen

Apple ist in erster Linie aufgrund der vielfältigen Hardware und technischen Gadgets bekannt. Doch viele Verbraucher vergessen ebenso, dass der IT-Konzern aus dem kalifornischen Cupertino einen Großteil der zum Einsatz kommenden Programme selbst entwickelt und dies hat auch massive Vorteile, die nicht zu vernachlässigen sind. Die aktuellsten News zum Software-Bereich von Apple findet Ihr zudem hier in dieser Rubrik von Apfelnews.

OS X

Software – Apple der Softwarehersteller

Seit jeher gilt für Apple der Grundsatz, dass die Hardware perfekt auf die Software und umgekehrt eingestellt werden muss. Damit unterscheidet sich der iPhone-Hersteller bekanntlich massiv im Vergleich zu Microsoft, das mit Windows auf Millionen Computern auf der ganzen Welt vertreten ist. Durch dieses einmalige Credo, das Apple nicht nur auf den Mac-Computern verfolgt, sondern ebenso bei den mobilen iOS-Geräten iPhone, iPad und iPod touch, sorgt des Weiteren für eine Vielzahl relevanter Vorteile, von denen nicht nur Apple sowie auch die Kunden profitieren.

OS X und iOS – Die geschlossenen Betriebssystem

Apple ist eigenständig für die Entwicklung der beiden Betriebssysteme iOS für die kleinen mobilen Devices und OS X für die stationären Mac-Rechner und MacBooks verantwortlich. Dies sorgt dafür, dass zum einen der Code nicht open source ist. Angreifer und Cyberkriminelle haben es demnach deutlich schwere, Sicherheitslücken ausfindet machen und in Anspruch nehmen zu können. Unmöglich ist es dennoch nicht – allerdings sind Apples Ingenieure stets damit beschäftigt, die Betriebssysteme zu verbessern und immer neue Optionen zur Verfügung zu stellen, damit die Software selbst auf älterer Hardware so gut wie nur möglich zum Einsatz kommen kann.

iOS 8

Für diese Software ist Apple ebenso verantwortlich

  • Safari
  • iMovie
  • iWork (Pages, Numbers, Keynote)
  • Mail
  • App Store

iTunes – Eine Software, die Milliardenumsätze generiert

Eine Software von Apple, die aufgrund ihrer Erlöse schon seit vielen Jahren sehr wichtig für Apple ist, stellt iTunes sowie die unterschiedlichen Ableger App Store, Mac App Store sowie der iBook Store dar. Hier haben Nutzer die Möglichkeit, digitale Waren aus einem schier unendlichen Sortiment kaufen zu können. Die Bezahlung ist dabei bequem bargeldlos oder wahlweise auch mit einer iTunes Guthabenkarte zu realisieren, die in Deutschland in nahezu jedem Supermarkt oder auch an der Tankstelle zur Verfügung steht.

iTunes

Kostenlose Software-Updates für Betriebssysteme

Apple bietet einen beeindruckenden Kundenservice. Dies gilt nicht nur für die Gestaltung vom Kaufprozess in einem Apple Retail Store, sondern ebenso für Reparaturen oder auch für Updates bzw. Aktualisierungen von Software. Während der stärkste Konkurrent im Markt der Betriebssysteme für seine neuen Versionen hohe Summen von den Kunden verlangt, waren diese bei Apple bis vor wenigen Jahren im Schnitt 90 Prozent günstiger. Seit OS X 10.9 Mavericks sind die Aktualisierungen von OS X jedoch vollkommen gratis für alle Nutzer erhältlich, sodass keinerlei Kosten bei der Nutzung und den Downloads anfallen. Bei iOS ist dies bereits seit dem Bestehen der Fall, wobei im Zusammenhang mit Apple des Weiteren die allgemeine Update-Politik zu erwähnen und positiv herauszustellen ist. Apple unterstützt mit den aktuellsten Versionen nämlich ebenso viele recht alte Geräte aus dem Mac- und iOS-Umfeld. Dies unterscheidet den iPhone-Hersteller ebenso von den Konkurrenten Google und Microsoft.

Alle aktuellen Software Newsmeldungen im Überblick



Umparken im Browser: Google Chrome will Flash auslaufen lassen

Icon von Google Chrome, Bild: Google

Steve Jobs war seiner Zeit weit voraus. Das iPhone hatte noch nie Flash-Unterstützung – und das aus gutem Grund: Jobs glaubte seit jeher daran, dass man alles, wofür Flash genutzt wird, auch mit HTML 5 realisieren könne – und Flash außerdem zu viele Ressourcen benötigt. Zu der Erkenntnis ist nun auch Google gekommen und will Flash auslaufen lassen. Umparken im ...

Weiterlesen »

Apple bestätigt iTunes-Bug, verspricht Update

Logo von iTunes

Schöne neue Cloud-Welt: Apple Music kann die vorhandene Mediathek einlesen und dann alle gefundenen Songs via iCloud auf allen gekoppelten Geräten verfügbar machen. Dabei gibt es aber anscheinend Fehler, denn „in ganz seltenen Fällen“ findet iTunes die lokal verfügbare Musik überflüssig und löscht sie. Apple bestätigt iTunes-Bug, verspricht Update 3.7 (74%) 20 Artikel bewerten

Weiterlesen »

iTunes 12.4 wird Design-Änderungen für leichtere Bedienung mitbringen

Logo von iTunes

iTunes 12.4 steht quasi vor der Tür – eigentlich hätte es schon lange da sein sollen, aber es wurde verschoben. Jetzt haben erste Screenshots das Licht der Öffentlichkeit erblickt, die zeigen, was sich in der kommenden Version alles ändert. iTunes 12.4 wird Design-Änderungen für leichtere Bedienung mitbringen 3.94 (78.89%) 18 Artikel bewerten

Weiterlesen »

Dropbox: Project Infinte ermöglicht Cloud-Speicher ohne Festplattennutzung

Dropbox

Dropbox war vom Konzept her immer ein Ordner auf der Festplatte, der im Internet gespiegelt wird – alle Daten in der Cloud sind gleichzeitig auch auf der lokalen Festplatte. Mit Project Infinite stellt Dropbox ein Feature vor, das von den mobilen Apps schon bekannt ist: Die Daten werden nur bei Bedarf heruntergeladen. Dropbox: Project Infinte ermöglicht Cloud-Speicher ohne Festplattennutzung 3.43 ...

Weiterlesen »

QuickTime für Windows wird wohl eingestellt

quicktime

Seit den 90ern ist QuickTime nicht nur die Video-API für Mac OS und OS X, sondern auch die Wiedergabesoftware für QuickTime-Filme unter Windows. Der Schritt erschien damals notwendig, um die Akzeptanz des proprietären Formats zu steigern – aber anscheinend ist das nicht mehr wichtig und Apple hat die Entwicklung der Windows-Version eingestellt. QuickTime für Windows wird wohl eingestellt 4.2 (84%) ...

Weiterlesen »

iOS 9.3.2 Beta 1 und OS X 10.11.5 Beta 1 jetzt auch als öffentliche Beta

iOS 9

Nachdem Apple gestern sowohl iOS 9.3.2 Beta 2 als auch OS X 10.11.5 Beta 1 für Entwickler veröffentlicht hat, folgen heute beide Vorabversionen auch für Nutzer der öffentlichen Beta. Ein Entwickler-Zugang wird dafür nicht vorausgesetzt. Apple hält sich mit der Bekanntgabe der Änderungen noch immer bedeckt. iOS 9.3.2 Beta 1 und OS X 10.11.5 Beta 1 jetzt auch als öffentliche ...

Weiterlesen »

Apple veröffentlicht Safari Technology Preview für interessierte Entwickler

Safari Technology Preview

Apple hat sich dazu entschieden, Entwicklern das Leben einfacher zu machen, besonders Web-Entwicklern. Denn neben WebKit Nightly bietet Apple nun einen richtigen Browser für Entwickler an, die sich damit mit neuen Technologien vertraut machen können. Er nennt sich „Safari Technology Preview“. Apple veröffentlicht Safari Technology Preview für interessierte Entwickler 4 (80%) 15 Artikel bewerten

Weiterlesen »

Apple veröffentlicht iTunes 12.3.3 für iPad Pro 9,7 Zoll und iPhone SE

Logo von iTunes

Am heutigen Montag bekommen Besitzer eines Macs nicht nur OS X 10.11.4 zum Download, sondern auch iTunes 12.3.3. Das Update gibt es auch für Windows. Neu ist nicht allzu viel, aber immerhin die Unterstützung für das jüngst angekündigte iPad Pro 9,7 Zoll sowie das iPhone SE. Apple veröffentlicht iTunes 12.3.3 für iPad Pro 9,7 Zoll und iPhone SE 3.69 (73.75%) ...

Weiterlesen »

Pwn2Own: Safari und OS X wurden erfolgreich angegriffen

safari

Zum nunmehr 16. Mal findet die CanSecWest Sicherheitskonferenz in Vancouver statt. Als Gimmick dürfen sich Hacker auf dem Pwn2Own-Wettbewerb beweisen. OS X und Safari haben sich dabei schon am ersten Tag als löchrig erwiesen – aber andere Browser kommen auch nicht viel besser weg. Pwn2Own: Safari und OS X wurden erfolgreich angegriffen 3.89 (77.78%) 18 Artikel bewerten

Weiterlesen »

Malware in BitTorrent-Client Transmission: 6500 Downloads, Ursache: Server-Hack

transmission-malware

Am Wochenende wurde bekannt, dass der BitTorrent-Client Transmission mit Schadsoftware versehen wurde. Die Malware verschlüsselt die Festplatte und entschlüsselt sie erst gegen ein Lösegeld. Die Entwickler haben den Fall nun rekonstruiert und haben Details dazu bekannt gegeben. Malware in BitTorrent-Client Transmission: 6500 Downloads, Ursache: Server-Hack 4.3 (86%) 20 Artikel bewerten

Weiterlesen »