Home » iPhone & iPod » iPhone-Konkurrenz: Apple-Auftragshersteller Foxconn soll Smartphones für Amazon und Microsoft produzieren

iPhone-Konkurrenz: Apple-Auftragshersteller Foxconn soll Smartphones für Amazon und Microsoft produzieren

Bereits im Oktober 2012 berichteten wir von Gerüchten, die eine baldige Herstellung eines Smartphones aus dem Hause Microsoft beschrieben haben. Nun sorgt das IT-Branchenmagazin DigiTimes aus Taiwan für neue Spekulationen. Laut einem aktuellen Bericht hat Foxconn entsprechende Aufträge zur Fertigung von Smartphones für Microsoft und Amazon erhalten.

Wie üblich beruft sich DigiTimes dabei auf Quellen aus dem Bereich der Zulieferer von Foxconn. Foxconn produziert neben Apple-Smartphones auch Geräte der wichtigsten IT-Konzerne, wie Nokia, ZTE, Sony und Huawei. Aus dem Bericht geht hervor, dass das Smartphone von Microsoft mit einer Kopie von Windows Phone 8 laufen soll. Allerdings ist von recht geringen Zahlen der ersten Welle der Serienproduktion die Rede, was sich auch auf die Mobiltelefone des Online-Händlers Amazon bezieht. Möglichweise wollen beide Unternehmen den Marktstart abwarten und bei einem Erfolg die Produktion deutlich ankurbeln, um eine eventuelle Nachfrage bedienen zu können.

Amazon-Smartphone mit 4- bis 5-Zoll-Display

Die Gerüchte rund um ein Microsoft-Smartphone sind nicht neu. Das renommierte Wall Street Journal wies in einem Artikel aus dem November ebenso bereits darauf hin. Damals hieß es unter anderem, dass der Software-Konzern, der mit dem Surface-Tablet auch wieder Hardware-Produkte fertigt, noch unsicher sei, ob ein Marktstart Sinn machen würde.
Das Mobiltelefon des Online-Händlers Amazon soll hingegen bis Anfang 2013 anlaufen. Im Vergleich zum Microsoft-Ableger sind hierbei sogar schon Details zur Hardware im Umlauf. Demnach setzt Amazon auf ein 4- bis 5-Zoll großes Display. Welches Betriebssystem zum Einsatz kommen wird, ist nicht sicher. Alle Anzeichen deuten auf Googles Android, da dies schon beim Kindle vorinstalliert ist.

iPhone-Konkurrenz: Apple-Auftragshersteller Foxconn soll Smartphones für Amazon und Microsoft produzieren
4 (80%) 20 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


5 Kommentare

  1. Na dann wird wenigstens bei Kritik an Foxconn nicht immer nur vom Apple-Hersteller und Zulieferer gesprochen. Das ist doch schon mal was.

  2. Das auch Sony, Dell und andere diverse Firmen bei Foxconn herstellen lassen, ist in einer Headline nicht so reißerisch und erzeugt weniger Aufmerksamkeit beim Leser, das wissen die Schreiberlinge. Schlechte Arbeitsbedingungen bei Apple, das ist doch eine Headline, oder? Leider! Aber viele machen keinen Unterschied und so sind die Leser von dieser Idee überzeugt. Solange das auf diese Weise praktiziert wird, wird sich nicht viel ändern, auch wenn noch mehr Firmen bei Foxconn ihre Geräte zusammen bauen lassen. Wünschenswert wäre es!

  3. und was ist so schlim da dran ??

  4. Zitat Maxat :

    und was ist so schlim da dran ??

    Ich nehme an du meinst damit, was so schlimm daran ist, wenn in den Medien immer Apple als Auftraggeber einer Firma mit schlechten Arbeitsbedingungen genannt wird??
    Die Frage beantwortet sich fast von selbst.
    Bestimmte Medien und Teile der Konkurrenz versuchen damit durch gezielte Manipulation bei einigen Gutmenschen dafür zu sorgen, dass das Image der Marke beschädigt wird. So sind auch Begriffe wie Blutdiamanten entstanden. Wobei ich mal dahin gestellt lasse, was im jeweiligen Land generell für Bedingungen bestehen und die von Medien als ausgebeutete Mitarbeiter dargestellten Menschen nicht dennoch besser dran sind, als wenn sie diese Arbeit nicht hätten.

    Wenn du allerdings meinen solltest, was so schlimm daran ist, dass auch Amazon und Microsoft bei Foxconn herstellen lassen, beantwortet sich die Frage auch von selbst: es wurde bereits gesagt, dass es vielleicht sogar was die Medienschelte angeht vorteilhaft ist, weil die sich dann auch auf andere Hersteller verteilt.

  5. @macfee
    das Zweite bitte zum mitnehmen.

    Ich mein damit was juckt mich das das microsoft jetzt bie Foxcoon herstellt woooooowww.
    Ich bezweifle ja das der Apple vorstand sich hir rumtreibt man ihr seid solche schlaubis ich würde euch gerne mal auf der Straße sehen