Home » Gerüchteküche » iTV von Best Buy angekündigt

iTV von Best Buy angekündigt

Alles nur ein Scherz oder die unverhofften Vorboten des Apple-Fernsehers? Die US-Handelskette Best Buy hat Details zum immer wahrscheinlicheren iTV aus dem Hause Apple veröffentlicht. Das Gerät soll 42 Zoll groß sein und schlappe 1.499 US-Dollar kosten. Experten bezweifeln die Angaben allerdings.

Seit Monaten gibt es Gerüchte um einen angeblichen Fernseher aus Cupertino. Die Spekulationen hören nicht auf: Nachdem ein ehemaliger Apple-Mitarbeiter angeblich einen 55 Zoll großen Apple-Fernseher im Büro eines Verantwortlichen gesehen hat, wurde erst unlängst berichtet, dass Apple bereits nach dem Hersteller der Bildschirme suche. Die Funktionalität des Apple-Fernseher soll alles bisher dagewesene in den Schatten stellen. Als Betriebssoftware laufe angeblich Siri auf dem iTV, auch die Fernbedienung wolle man revolutionieren. Apples Einstieg in die Verhandlungen um die Übertragungsrechte der englischen Premiere League ließen Experten und Analysten schlussendlich sicher davon ausgehen, dass Apple an einem iTV arbeite. Die Diskussion in Gang gesetzt hat allerdings kein geringerer als Steve Jobs höchstpersönlich. In der Biografie über den Apple-Visionären war zu erkennen, dass sich dieser einen nie dagewesenen Fernseher wünsche und alles für dessen Entwicklung tue.

Doch bevor es Gerüchte über eine angebliche Produktion des iTV´s gibt, berichtet The Verge nun, dass die US-Handelskette Best Buy bereits erste Informationen zum kommenden Apple-Fernseher veröffentlicht habe. Der als „Apple HDTV“ bezeichnete Fernseher soll demnach eine Bildschirmdiagonale von 42 Zoll besitzen und für vergleichsweise günstige 1.499 US-Dollar auf den Markt kommen. Als Eingabegeräte und alternative Fernbedienung führt Best Buy sowohl das iPhone, als auch das iPad an. Der Zugriff auf den iTunes Store sei ebenfalls gegeben. Alle gekauften Artikel wie Filme, Musik und Apps können per Apple HDTV in der iCloud gespeichert und sofort per WLAN abgerufen werden. Auch die Gamer kommen beim Apple HDTV angeblich nicht zu kurz: Spiele wie Angry Birds seien auf dem Fernsehgerät in feinstem Full-HD abzuspielen. Genannt wird auch eine iSight-Webcam und ein Mikrofon, welches Videotelefonie und Sprachchats ermögliche. Hier wird explizit auf Skype eingegangen.

Und gerade dort sehen Kritiker den Hacken. Denn Skype ist eine direkte Konkurrenzsoftware zu Apples Facetime und dem seit iOS 5 bestehenden iMessage. Würde man ein TV-Gerät mit Skype entwickeln und ausliefern, so entspräche es wohl nicht Apples Interessen. Auch die iSight-Kamera ist eher fraglich. Apple verwendet den Begriff bereits seit längerer Zeit nicht mehr, weshalb die Angabe aus Cupertino als unwahrscheinlich gilt.

Noch sind die entsprechenden Daten nicht für jedermann sichtbar online gestellt. The Verge bezieht sich dabei auf eine Seite zur Kundenumfrage von Best Buy, die nur ausgewählten Käufern vorgelegt wurde. Darin sollen diese ihre Meinung zu einem neuen und möglicherweise erscheinenden Produkt abgeben. Gestritten wird, natürlich, ob es sich bei den Informationen von Best Buy um handfeste Daten handelt, die von Seiten Apples ausgegeben wurden. Man geht allerdings derweil eher davon aus, dass die Handelskette willkürlich Daten zusammengefasst hat, die die Gerüchte um den iTV treffend beschreiben. So könne Best Buy das Interesse der Kunden an einem solchen Gerät testen. Eine Auflösung der Frage wird es vielleicht in den nächsten Tagen geben.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


3 Kommentare

  1. Erst wenn Apple rausrückt dann wissen wir mehr ;) und von anderen Quellen das kann ich bezweifeln

  2. gibt schon seit gestern die meldung, dass es nur eine von bestbuy initiierte umfrage war und nicht auf apple zurückgeht.

    wenn mal sich das mal durchliest (iSight, skype, …)und mal nachdenkt wie offen apple mit neuen produkten umgeht (die machen doch selbst aus der kleinsten kleinigkeit ein staatsgeheimnis), dann sollte jemdem klar sein, dass das nicht auf apples konto geht.

    http://www.wired.com/gadgetlab/2012/02/best-buy-explains-its-leaked-apple-hdtv-survey/

  3. Wir freuen uns endlich auf Fakten, wie lange lässt Apple uns noch schmoren? Ich freue mich riesig auf das Ding mit IOS und Apps könnte ja fasst noch eine Konsolen Konkurrenz werden.