Home » iOS » GM wird die ersten Autos mit der neuen Eyes Free Siri Navigation auf den Markt bringen

GM wird die ersten Autos mit der neuen Eyes Free Siri Navigation auf den Markt bringen

Gilt die Steve Jobs Vision von einem eigenen Apple iCar bisher noch als Traum, könnte eine feste Siri Integration schon bald Bestandteil zukünftiger Automobile werden. Im Rahmen der WWDC 2012 stellte Apple die Kernfeatures des neuen iOS 6 vor. Dieses „Major“ Update soll im Herbst final auf allen noch unterstützen iDevices installiert werden können. Bisher haben jedoch nur registrierte Entwickler Zugriff auf das neue Apple iOS.

 

 

Während Siri bisher zu verstauben droht, wird die nette Sprachassistentin (die sich wohl bemerkt immer noch in der Beta Phase befindet) wohl Ende des Jahre ihr Comeback feiern und wieder zum Leben erweckt werden. Schließlich gibt Siri dann den Ton, während der Navigation durch den Straßenverkehr, auf dem iPad und iPhone an. Darüber hinaus wird auch Siri ähnlich der Android Konkurrenz „Robin“ über ein sogenanntes „Eyes Free Feature“ verfügen. Siri kann ab dato also einfach über den Daumen gepeilt nahezu blind bedient werden. Im Gegenzug navigiert Siri einen aber auch so detailgetreu durch den Straßenverkehr, so dass kaum noch ein Blick auf das iPhone oder iPad Display geworfen werden muss. Das zumindest ist die Theorie. Wie das Ganze dann in der Praxis funktioniert bleibt abzuwarten.

Bild via

General Motors jedenfalls scheint an der „Eyes Free“ Funktion von Siri ein besonders großes Interesse zu haben. Schließlich will der Konzern einer der ersten sein, der den „blinden“ Siri Knopf an den Lenkrädern des Chevy Spark und des Sonic installiert. Bereits nächstes Jahr sollen dann die ersten Autos mit Siri Support vom Stapel laufen. Wer also ein iPhone oder iPad besitzt und dann auch noch über das neue iOS 6 verfügt, braucht sein Device dann nur noch via Bluetooth mit dem Wagen zu verbinden um dann direkt loslegen zu können. GM nutzt das neue iOS 6 Feature als Ausbaustufe der aktuellen MyLink Technologie. Diese versteht ebenfalls schon ganze 60 Befehle der Fahrer und interagiert darüber hinaus auch fleißig mit dem iPhone und anderen Smartphones. Einen genauen Termin für die neuen  Chevy Spark und Sonic Modelle wollte GM nicht nennen. Man darf also gespannt sein.

Video Apple 3D Karten Feature

Neben GM haben wohl auch BMW, Mercedes, Land Rover, Jaguar, Audi, Toyota, Chrysler, und Honda ein Auge auf die „getunte“ Siri Assistentin geworfen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


3 Kommentare

  1. Hä?!
    Den Knopf habe ich schon in der Mercedes C Klasse?!

  2. @Fuchs
    Das könnte zwar sein, aber er wird wahrscheinlich nicht mit Siri in iOS 6 kompatibel sein…

  3. Deswegen war ich so verwirrt.