Home » Sonstiges » Apfelnews Wochenrückblick: iPhone 5, Steve Jobs, Scuff Gate, lange Warteschlangen und iOS 6

Apfelnews Wochenrückblick: iPhone 5, Steve Jobs, Scuff Gate, lange Warteschlangen und iOS 6

Kaum zu glauben, aber es ist wieder einmal eine ereignisreiche Apple Woche zu Ende gegangen. Wir freuen uns, dass ihr wieder pünktlich zum neuen Apfelnews Wochenrückblick eingeschalten habt. Das Top Thema der letzten Tage war, wie sollte es auch anders sein, das neue iPhone 5. Allerdings nahm auch das große iOS 6 Update einen gewichtigen Stellenwert in der Berichterstattung ein. Darüber hinaus sorgten auch Themen außerhalb der Mainstream-News für so manche Diskussion unter den Apple Fans.

News Aus dem Hause Jobs

Bevor wir uns wieder ganz dem iPhone 5 widmen, wollen wir die letzten Neuigkeiten aus dem Hause Jobs noch einmal aufbereiten. Während die gesamte Apple Gemeinde auf die Verfilmungen des Lebens vom Apple Mitgründer und Technik-Visionär Steve Jobs wartet, hat das Wachsfiguren Kabinett Madame Tussauds Hong Kong bereits aufgerüstet. So zieren erste Bilder der lebensgroßen Steve Jobs Figur die Internetseite des wohl berühmtesten Wachsfiguren Austellers. 150.000 US Dollar hat die Herstellung des Mannes, der für seinen Perfektionismus bekannt war, gekostet. Steve Jobs wird hier in seinen letzten Lebensjahren dargestellt. Typischerweise trägt er auch hier die Blue-Jeans, einen schwarzen Rollkragenpullover und die bequemen Turnschuhe.

Und wir bleiben noch kurz bei der Familie Jobs. So hat das Forbes Magazin neusten Untersuchungen zufolge festgestellt, dass Laurene Powell, also Steve Jobs Witwe die reichste Frau im Silicon Valley ist. Mit einem Vermögen von elf Milliarden US Dollar, steigt Laurene Powell dann auch noch in die Charts der reichsten Menschen der Welt, auf Platz 23, ein.

In Anlehnung an den neuen „Holo-Hype“ der spätestens nach dem spektakulären Bühnenauftritt des verstorbenen Rappers 2Pac in aller Munde sein dürfte, lies das Team von MondoMedia auch Steve Jobs wieder auferstehen. Der Apple Mitgründer erscheint dabei während der iPhone 5 Vorstellung und versetzt nicht nur Tim Cook ins Staunen.  Bis heute sorgt der Clip für gespaltene Meinungen in der Apple Szene.

iPhone 5

Ab Freitag dem 21.September 2012 begann der offizielle iPhone 5 Verkaufsstart. Nachdem mehrere Millionen sich letzten Endes schon für den Vorverkauf bei den einschlägigen Mobilfunkanbietern und auch Apple selbst entschieden, ließen es sich die hartnäckigsten Apple Fans auch dieses Jahr nicht nehmen wieder in der Schlange vor dem Apple Store Platz zu nehmen. Ab Dienstag dem 18.September 2012 wurden bereits die ersten Zelte vor dem Münchner und Hamburger Apple Store gesichtet. Weltweit sah es aber nicht anders aus. Der Piper-Jaffray-Analyst Gene Munster ist bekannt für seinen Zahlenfabel. So stellte er nach Zählungen bei den zwei größten Apple Stores in den USA fest, dass die Schlangen im Vergleich zum Vorjahr (iPhone 4S Verkauf) um 83% länger gewesen sind. Auch diese Zahlen bestätigen, den gigantischen Hype um das neuste und weltweit schnellste Apple Smartphone. Das Thema rund um die iPhone 5 Warteschlangen wollen wir dann noch mit dem durchaus amüsanten Fauxpass des Fox 5 News Nachrichtensenders abschließen. Auf der Suche nach exklusivem Bildmaterial zum neuen iPhone 5 stützte sich das Nachrichten Team auf eine äußerst futuristische Studie des aatma Studio, welche bei Youtube eine gigantische Klickzahl generierte, somit ganz oben bei den Suchergebnissen landete  und daher auch einen entsprechenden Platz in der Berichterstattung des Fox 5 Channels erhielt.

Am Mittwoch dem 19.September 2012 Punkt 3 Uhr morgens, fiel die Sperrzeit für die ersten iPhone 5 Reviews. Die Welt Online, der Spiegel, die Bild, die Süddeutsche Zeitung und einige mehr veröffentlichten die ersten Erfahrungsberichte zum neuen Apple iPhone. Zusammenfassend überzeugte das neue 5er, ein Großteil der Tester vertritt aber auch die persönliche Meinung, dass es für ein Upgrade vom iPhone 4S nicht genügend Neuerungen parat halte.

Scuff Gate

Die ersten Glücklichen erhielten das neue iPhone 5 bereits einen Tag vor dem offiziellen Verkaufsstart. Wer am 20.September schon beliefert wurde, konnte also schon vier Tage lang das neue Apple iPhone auf Herz und Nieren testen. So kam es aber auch recht schnell zu den kuriosen „Scuff Gate“ Berichten. Angeblich habe Apple teilweise beschädigte Geräte an die Vorbesteller versendet. Während die Diskussionen noch mehr oder weniger im Untergrund verliefen, griff das Reparaturteam von iFixit den „Scuff Gate“ Gedanken neu auf und räumte ein, dass es bei manchen schwarzen iPhone 5 Modellen zu einer schnellen Abnutzung am eloxierten Aluminiumrahmen kommen kann. Parallel zu diesem Bericht erreichten auch die ersten Bilder aus deutschen Gefilden das World Wide Web, die ebenfalls iPhone Modelle mit leichten „Abplatzungen“ am Rahmen zeigten. Ein Apfelnews Leser, war ebenfalls betroffen und kontaktierte umgehend die Apple Hotline. Ohne zu zögern wurden hier alle Hebel in Bewegung gesetzt um einen sofortigen Umtausch einzuleiten. Sascha rechnet bereits morgen schon mit seinem neuen Austauschgerät. Aktuellen Spekulationen nach, soll es sich bei den bereits im Vorab beschädigten Geräten um eine besondere Serie handeln, die an einer defekten Maschine gefertigt wurde. Anhand der Seriennummer könne Apple die Geräte zuordnen und tauscht diese auch sofort um.

 

iOS 6

Apple sorgte nicht nur im Hinblick auf die Verkaufszahlen des neuen iPhone 5 für Rekorde, sondern auch beim Download- Ansturm auf das neue iOS 6. So befand sich nach nur 24 Stunden schon auf 15% der gesamten iOS 6 kompatiblem Geräte das neue Update. Im Vergleich dazu dauerte es beim iOS 5 ganze fünf Tage, bis 20% der Geräte versorgt waren. iOS 6 kommt mit mehr als 200 Neuerungen daher. Eine kurze Zusammenfassung gibt es hier noch einmal zur Nachlese.

Youtube App

Mit iOS 6 verzichtet Apple auch erstmals auf die geliebte Youtube App. Google versprach eine eigene Applikation im AppStore etablieren zu wollen. Das gelang bisher aber nur teilweise. Während der amerikanische Store bereits über ein iOS 6 kompatibles Exemplar verfügt, müssen wir in Deutschland noch weiterhin auf Alternativen wie Jasmine ausweichen. Wann auch die deutsche Youtube App kommt, ist bisher noch ungewiss.

Apple Maps

Auch Google Maps sucht man unter iOS 6 vergebens. Das ist der zweite große Cut zur großen Google Unabhängigkeit, den Apple jüngst unternahm. So verfügt iOS 6 über einen eigenen Kartendienst, der unter anderem mit Material von Tom Tom gefüttert wird. Apple verspricht eine Punktgenaue Navigation. So zeigen die eigenen Maps nicht nur groß die Route auf der Karte an, sondern eignen sich auch als mobiles Navi-Gerät. Was in der Theorie eigentlich super klingt, entpuppt sich in der Realität allerdings als Abenteuer. Falsche Meta Daten, schlechte Satellitenbilder und veraltete Straßenkarten stellen das Gemüt der ambitionierten iOS 6 Probanden auf eine harte Probe. Apple räumt nun jedoch den Nutzern ein, aktiv an den Verbesserungen des Map Dienstes mit arbeiten zu können. Getreu dem: „Motto gemeinsam kommt man schneller ans Ziel“, kann man unten rechts bei der Kartenansicht auf die eingeknickte Seite drücken und im Rahmen des grau unterlegten Schriftzugs „Problem melden“ ein entsprechendes Feedback hinterlassen.

Natürlich ist noch einiges mehr in der letzten Woche passiert, allerdings wollen wir eure Ausdauern nicht noch mehr strapazieren. Um auch außerhalb der Magazins-Sphären stets auf dem Laufenden gehalten zu werden, empfehlen wir euch auch den Blick auf unsere Facebook Fanpage. Sobald es Stoff für Diskusionen rund um die Apple Welt gibt, erfahrt ihr es hier zuerst.

 

Wir wünschen euch noch einen tollen Sonntag und freuen uns, wenn ihr schon bald wieder einschaltet.

Apfelnews Wochenrückblick: iPhone 5, Steve Jobs, Scuff Gate, lange Warteschlangen und iOS 6
4.27 (85.45%) 11 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*