Home » Mac » Neue iMac Modelle im Inventarsystem von Apple aufgetaucht

Neue iMac Modelle im Inventarsystem von Apple aufgetaucht

In den Kalendern der Apple Fans dürfte der 23.Oktober ganz klar, fett und rot angestrichen sein. Schließlich wird nächste Woche Dienstag unter anderem Tim Cook wieder einmal die große Präsentationsbühne betreten. Wie bereits vor dem iPhone 5 Launch schon beobachtet werden konnte, scheint die Gerüchteküche in den letzten Monaten sehr gut informiert zu sein. So gab es kaum noch ein Geheimnis, welches Apple erst während der Vorstellung der neuen Produkte noch lüften konnte. Ähnlich agil scheinen die Apple Profiler auch im Hinblick auf das neue iPad Mini sowie den restlichen Produktneuerungen zu sein. 

Es scheinen vor allem diverse Datenblätter beziehungsweise Auszüge aus einschlägigen Distributionssystemen in den Fokus der Gerüchteküche zu rücken. So tauchte vor einigen Tagen bereits eine Liste mit sämtlichen iPad Mini Spezifikationen auf. Gestern legte 9to5 Mac unter anderem nach und veröffentlichte ein Datenblatt, dass sogar Hinweise auf insgesamt 24 neue iPad Modelle liefert. Kurz vor der neuen Keynote überschlagen sich die Funde also erneut. Unter dem Titel “ “We’ve got a little more to show you”  dürften vor allem die „Mini“ Produkte von Apple in den Vordergrund rücken. Neben dem iPad Mini wird auch ein 13 Zoll MacBook Pro mit Retina Display erwartet. Darüber hinaus soll auch der Mac Mini ein Update erfahren. Nun möchte 9to5 Mac aber noch zusätzlich herausgefunden haben, dass auch die iMac Modellreihe um vier neue Gerätschaften aktualisiert werden könnte. Einträge aus dem Inventarsystem von Apple lassen die entsprechenden Rückschlüsse dafür zu.

Vier neue iMac Modelle werden aktuell gelistet. Man kann davon ausgehen, dass es sich dabei einmal um 21 Zoll und zum anderen um 27 Zoll Geräte handelt, die jeweils noch einmal für sich in zwei unterschiedlichen Spezifikationen erhältlich sein werden. Auch zum Verkaufsstart der neuen iMac Modelle möchte 9to5 schon ein Vöglein singen gehört haben. So sollen die ersten neuen iMacs schon einen Tag nach der Apple Keynote, also am 24. Oktober in den Handel kommen. Man darf also auch hier mehr als gespannt sein. Apple könnte bei den neuen iMac 2012 Modellen auf aktuelle Intel Ivy Bridge Prozessoren setzen. Darüber hinaus wird auch der Einsatz eines Retina Displays, zumindest in der High-End Version vermutet. Auch im Bereich der Grafik und SSD Speichererweiterung dürften Ergänzungen nicht von Nachteil sein.

Natürlich sind wir von Apfelnews.eu wieder mit einem Live-Ticker am 23. Oktober 2012 gegen 19 Uhr deutscher Zeit dabei und versorgen euch mit aktuellen News der Keynote.  Werde Facebook Fan um immer auf dem aktuellen Apfelnews-Stand zu sein. Wir freuen uns auf euch!

Neue iMac Modelle im Inventarsystem von Apple aufgetaucht
3.83 (76.67%) 12 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


2 Kommentare

  1. Tim Cook hatte letztes Jahr angekündigt dass (nahezu) jede Apple-Hardware einen Update bekommt. Wenn mich nicht alles täuscht fehlt dann noch der Mac Pro.

  2. Ich glaube es wird noch ein event geben vor dem Weihnachtsrausch. Da die Updates doch etwas zu viel sind für eine Keynote.
    Die iMac’s werden vermutlich in 2 Taktungsvarianten kommen oder es gibt Sie einmal mit Retina und einmal ohne.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*