Home » Software (Seite 73)

Software News: Spannende Artikel zu den Programmen von Apple

Direkt zu den Software News springen

Apple ist in erster Linie aufgrund der vielfältigen Hardware und technischen Gadgets bekannt. Doch viele Verbraucher vergessen ebenso, dass der IT-Konzern aus dem kalifornischen Cupertino einen Großteil der zum Einsatz kommenden Programme selbst entwickelt und dies hat auch massive Vorteile, die nicht zu vernachlässigen sind. Die aktuellsten News zum Software-Bereich von Apple findet Ihr zudem hier in dieser Rubrik von Apfelnews.

OS X

Software – Apple der Softwarehersteller

Seit jeher gilt für Apple der Grundsatz, dass die Hardware perfekt auf die Software und umgekehrt eingestellt werden muss. Damit unterscheidet sich der iPhone-Hersteller bekanntlich massiv im Vergleich zu Microsoft, das mit Windows auf Millionen Computern auf der ganzen Welt vertreten ist. Durch dieses einmalige Credo, das Apple nicht nur auf den Mac-Computern verfolgt, sondern ebenso bei den mobilen iOS-Geräten iPhone, iPad und iPod touch, sorgt des Weiteren für eine Vielzahl relevanter Vorteile, von denen nicht nur Apple sowie auch die Kunden profitieren.

OS X und iOS – Die geschlossenen Betriebssystem

Apple ist eigenständig für die Entwicklung der beiden Betriebssysteme iOS für die kleinen mobilen Devices und OS X für die stationären Mac-Rechner und MacBooks verantwortlich. Dies sorgt dafür, dass zum einen der Code nicht open source ist. Angreifer und Cyberkriminelle haben es demnach deutlich schwere, Sicherheitslücken ausfindet machen und in Anspruch nehmen zu können. Unmöglich ist es dennoch nicht – allerdings sind Apples Ingenieure stets damit beschäftigt, die Betriebssysteme zu verbessern und immer neue Optionen zur Verfügung zu stellen, damit die Software selbst auf älterer Hardware so gut wie nur möglich zum Einsatz kommen kann.

iOS 8

Für diese Software ist Apple ebenso verantwortlich

  • Safari
  • iMovie
  • iWork (Pages, Numbers, Keynote)
  • Mail
  • App Store

iTunes – Eine Software, die Milliardenumsätze generiert

Eine Software von Apple, die aufgrund ihrer Erlöse schon seit vielen Jahren sehr wichtig für Apple ist, stellt iTunes sowie die unterschiedlichen Ableger App Store, Mac App Store sowie der iBook Store dar. Hier haben Nutzer die Möglichkeit, digitale Waren aus einem schier unendlichen Sortiment kaufen zu können. Die Bezahlung ist dabei bequem bargeldlos oder wahlweise auch mit einer iTunes Guthabenkarte zu realisieren, die in Deutschland in nahezu jedem Supermarkt oder auch an der Tankstelle zur Verfügung steht.

iTunes

Kostenlose Software-Updates für Betriebssysteme

Apple bietet einen beeindruckenden Kundenservice. Dies gilt nicht nur für die Gestaltung vom Kaufprozess in einem Apple Retail Store, sondern ebenso für Reparaturen oder auch für Updates bzw. Aktualisierungen von Software. Während der stärkste Konkurrent im Markt der Betriebssysteme für seine neuen Versionen hohe Summen von den Kunden verlangt, waren diese bei Apple bis vor wenigen Jahren im Schnitt 90 Prozent günstiger. Seit OS X 10.9 Mavericks sind die Aktualisierungen von OS X jedoch vollkommen gratis für alle Nutzer erhältlich, sodass keinerlei Kosten bei der Nutzung und den Downloads anfallen. Bei iOS ist dies bereits seit dem Bestehen der Fall, wobei im Zusammenhang mit Apple des Weiteren die allgemeine Update-Politik zu erwähnen und positiv herauszustellen ist. Apple unterstützt mit den aktuellsten Versionen nämlich ebenso viele recht alte Geräte aus dem Mac- und iOS-Umfeld. Dies unterscheidet den iPhone-Hersteller ebenso von den Konkurrenten Google und Microsoft.

Alle aktuellen Software Newsmeldungen im Überblick



Thunderbird 2.0.0.19 behebt einige Probleme!

Mozilla hat dem kostenfreien Email-Clienten Thunderbird einem Update unterzogen. Es trägt die Versionsnummer 2.0.0.19 und schließt sieben Sicherheitslücken, wovon fünf als „moderat“ eingestuft wurden. Zudem werden wurden einige Fehler behoben, unter anderem Probleme mit XSS und JavaSkript. Alle Fehlerbehebungen können wie gewohnt direkt in der zugehörigen Release-Note nachgelesen werden. Mozilla Thunderbird 2.0.0.19 wiegt rund 18 Megabyte, setzt  Mac OS X ...

Weiterlesen »

Gerücht: iWork09 wird zur Web-Applikation?

Das Online-Medium 9to5Mac will von sicheren Quellen erfahren haben, dass das neue iWork in der Version 2009 zur MacWorld in San Francisco vorgestellt wird. Allerdings soll die neue iWork09-Version einen neuen Weg gehen und zwar den Weg ins Internet. Nachdem bereits mit dem hauseigenen MobileMe-Dienst ein entsprechender komplett auf Internet-basierender Dienst zur Synchronisation von Daten auf mehreren Macs, PCs oder ...

Weiterlesen »

BlackBerry Media Sync ermöglicht iTunes-Synchronisation!

Im nächsten Jahr wird der erbitterte Kampf zwischen RIMs neuesten Sprößling Blackberry Storm und Apples iPhone 3G wohl weiterhin bestehen bleiben. Das Blackberry Storm konnte bereits an die Verkaufszahlen des iPhone 3G aufschließen. RIM bietet nun eine Synchronisations-Software „Blackberry Media Sync“ für die aktuellen Blackberry-Modelle an, erstaunlicherweise ermöglicht diese das Sychronisieren von iTunes-Bibliotheken. In der derzeiten Version gibt  es noch ...

Weiterlesen »

Systemwartungs-Tool Onyx 2.0 steht bereit!

Apple Betriebssystem Mac OS X ist dafür bekannt, dass es recht einfach zu pflegen ist und zumindest bis heute vor Viren und andere Schadsoftware sicher ist. Ein Frühjahrsputz kann dabei selbst einem Mac nicht schaden. Mit Programmen wie Cocktail oder Onyx werden ideale, einfach zu bedienende und sehr gute Tools bereitgestellt, die eine umfassende Systemwartung auf Knopfdruck ermöglichen. Die Entwickler ...

Weiterlesen »

Apple aktualisiert MobileMe und Mail

Als Apple mit MobileMe startete, verlief der Start eher holprig und war in vielerlei Hinsicht in die Kritik geraten. Apple hat sich jedoch in den letzten Monaten und Wochen ernsthaft Mühe gegeben den Dienst weiter zu verbesseren. Nachdem bereits im neuen Mac OS X 10.5.6 Update die Synchronisation zwischen Mac und MobileMe verbessert wurde, brachte man nun vor zwei Tagen ...

Weiterlesen »

Norton Internet Security for Mac vorgestellt

Symantec ist einer der wohl bekanntesten Software-Entwickler für Sicherheits- und Antivirensoftware. Darunter das beliebte Komplettpaket Norton Internet Security, das bereits seit einigen Jahren für den PC jährlich neu erscheint und den Computer vor schädlicher Software und Viren schützt. Apples Mac OS X wird gerne als sicheres System bezeichnet, da dafür keine Viren sowie gefährliche Angriffe bekannt seien , die im ...

Weiterlesen »

Mozilla veröffentlicht Firefox 3.0.5

In den vergangenen Tagen hat Mozilla für seinen äußerst erfolgreichen Browser Firefox 3 ein Update veröffentlicht. Das Update bringt Firefox auf die Version 3.0.5 und schließt unter anderem acht Sicherheitslücken. Drei dieser Sicherheitslücken wurden als kritisch eingestuft, weswegen ein Update empfohlen wird. Zudem wurden offizielle Versionen für Bengalisch, Esperanto, Galicisch, Hindi und Lettisch veröffentlicht. Das Update wird wie gewohnt direkt ...

Weiterlesen »

TuneUp jetzt auch für Mac OS X verfügbar!

Die bisher nur für Windows verfügbare iTunes-Erweiterung „TuneUp“ ist nun auch für Mac OS X erhältlich. Im wesentlichen bietet das Tool das selbe wie für Windows. Die Erweiterung hilft euch beim Aufräumen des iTunes-Archiv und berichtigt bzw. fügt Song-Informationen (Titel, Erscheinungsdaten, Genres oder Alben) hinzu, sowie sucht nach dem richtigen Cover. Zudem bietet euch TuneUp die Möglichkeit auch unbekannte Titel ...

Weiterlesen »

Screenshot-Tool LittleSnapper veröffentlicht!

Mittlerweile ist Bilder machen das einfachste auf der Welt, jedoch was macht man, wenn man seinen Desktop in einer bestimmten Situation ablichten möchte? Es gibt viele Gründe, warum es desöftern nötig ist den Inhalt des Bildschirms für die Ewigkeit zu speichern. Da kommt das vom Entwickler Realmac Software stammende Screenshot Tool „LittleSnapper“ genau richtig. Das Tool ermöglicht, wie bereits gesagt, ...

Weiterlesen »

Google Chrome bald auch für Mac!

Vor wenigen Tagen gab Google bekannt, dass der hauseigene Browser Google Chrome offiziell aus der Beta-Phase genommen wurde. Bisher war Google Chrome ausschließlich für die Windows-Plattform. Nach dem erfolgreichen Ende der Beta-Phase arbeite man nun an einer Mac-Version, sowie Linux-Version. Zudem wolle man den hauseigenen Browser natürlich weiter verbessern und weitere Funktionen einbauen. Google Chrome startet quasi aus dem Nichts. ...

Weiterlesen »