Home » Software (Seite 71)

Software News: Spannende Artikel zu den Programmen von Apple

Direkt zu den Software News springen

Apple ist in erster Linie aufgrund der vielfältigen Hardware und technischen Gadgets bekannt. Doch viele Verbraucher vergessen ebenso, dass der IT-Konzern aus dem kalifornischen Cupertino einen Großteil der zum Einsatz kommenden Programme selbst entwickelt und dies hat auch massive Vorteile, die nicht zu vernachlässigen sind. Die aktuellsten News zum Software-Bereich von Apple findet Ihr zudem hier in dieser Rubrik von Apfelnews.

OS X

Software – Apple der Softwarehersteller

Seit jeher gilt für Apple der Grundsatz, dass die Hardware perfekt auf die Software und umgekehrt eingestellt werden muss. Damit unterscheidet sich der iPhone-Hersteller bekanntlich massiv im Vergleich zu Microsoft, das mit Windows auf Millionen Computern auf der ganzen Welt vertreten ist. Durch dieses einmalige Credo, das Apple nicht nur auf den Mac-Computern verfolgt, sondern ebenso bei den mobilen iOS-Geräten iPhone, iPad und iPod touch, sorgt des Weiteren für eine Vielzahl relevanter Vorteile, von denen nicht nur Apple sowie auch die Kunden profitieren.

OS X und iOS – Die geschlossenen Betriebssystem

Apple ist eigenständig für die Entwicklung der beiden Betriebssysteme iOS für die kleinen mobilen Devices und OS X für die stationären Mac-Rechner und MacBooks verantwortlich. Dies sorgt dafür, dass zum einen der Code nicht open source ist. Angreifer und Cyberkriminelle haben es demnach deutlich schwere, Sicherheitslücken ausfindet machen und in Anspruch nehmen zu können. Unmöglich ist es dennoch nicht – allerdings sind Apples Ingenieure stets damit beschäftigt, die Betriebssysteme zu verbessern und immer neue Optionen zur Verfügung zu stellen, damit die Software selbst auf älterer Hardware so gut wie nur möglich zum Einsatz kommen kann.

iOS 8

Für diese Software ist Apple ebenso verantwortlich

  • Safari
  • iMovie
  • iWork (Pages, Numbers, Keynote)
  • Mail
  • App Store

iTunes – Eine Software, die Milliardenumsätze generiert

Eine Software von Apple, die aufgrund ihrer Erlöse schon seit vielen Jahren sehr wichtig für Apple ist, stellt iTunes sowie die unterschiedlichen Ableger App Store, Mac App Store sowie der iBook Store dar. Hier haben Nutzer die Möglichkeit, digitale Waren aus einem schier unendlichen Sortiment kaufen zu können. Die Bezahlung ist dabei bequem bargeldlos oder wahlweise auch mit einer iTunes Guthabenkarte zu realisieren, die in Deutschland in nahezu jedem Supermarkt oder auch an der Tankstelle zur Verfügung steht.

iTunes

Kostenlose Software-Updates für Betriebssysteme

Apple bietet einen beeindruckenden Kundenservice. Dies gilt nicht nur für die Gestaltung vom Kaufprozess in einem Apple Retail Store, sondern ebenso für Reparaturen oder auch für Updates bzw. Aktualisierungen von Software. Während der stärkste Konkurrent im Markt der Betriebssysteme für seine neuen Versionen hohe Summen von den Kunden verlangt, waren diese bei Apple bis vor wenigen Jahren im Schnitt 90 Prozent günstiger. Seit OS X 10.9 Mavericks sind die Aktualisierungen von OS X jedoch vollkommen gratis für alle Nutzer erhältlich, sodass keinerlei Kosten bei der Nutzung und den Downloads anfallen. Bei iOS ist dies bereits seit dem Bestehen der Fall, wobei im Zusammenhang mit Apple des Weiteren die allgemeine Update-Politik zu erwähnen und positiv herauszustellen ist. Apple unterstützt mit den aktuellsten Versionen nämlich ebenso viele recht alte Geräte aus dem Mac- und iOS-Umfeld. Dies unterscheidet den iPhone-Hersteller ebenso von den Konkurrenten Google und Microsoft.

Alle aktuellen Software Newsmeldungen im Überblick



launch2net zum 25. Mac-Geburtstag 60% günstiger!

Wer nicht unbedingt ein Wifi-Netz in Umgebung zur Verfügung hat, jedoch – aus welchen Gründen auch immer – online sein muss oder möchte, dem bietet sich auch das mobile Internet über ein Handynetz. Wer also ein Handy mit UMTS-Zugang besitzt, der kann mit dem kleinen Tool launch2net das mobile Internet auch auf dem MacBook benutzen. Neben diesen Datenoptionen in Handyverträgen ...

Weiterlesen »

iWork ’09-Trojaner mithilfe eines Tools entfernen!

Nachdem wir bereits über den gefundenen iWork09-Trojaner in illegalen Raubkopien berichteten, hat SecureMac ein entsprechendes Tool zur Entfernung des Trojaners veröffentlicht. Das Tool hört auf den Namen „iWorkServices Trojan Removal Tool„, wiegt nur rund 350 Kilobyte und entfernt den Spyware-Trojaner in der iWorkServices.pkg. Zudem wird mindestens Mac OS X 10.4 vorausgesetzt. Der Download ist natürlich kostenlos. Bildquelle: power-of-world.com iWork '09-Trojaner ...

Weiterlesen »

iWork-’09-Raubkopien mit Trojaner verseucht!

In der Regel dauert es zu Bedauern der Medienindustrie nur wenige Stunden bis ganze Kinofilme oder Programme wie iWork09 in Tauschbörsen zum kostenlosen Download angeboten werden. Eine im Torrent-Netzwerk veröffentliche iWork-09-Version könnte die Raubkopierer jetzt jedoch bitter zu stehen kommen. Denn wie die Sicherheitsspezialisten von Intego jetzt berichten, enthalte unter anderem eine im Torrent-Netzwerk veröffentlichte Fassung einen Trojaner. Die eigentliche ...

Weiterlesen »

Retail-Versionen von iWork ’09 benötigen keine Seriennummer!

Diese Meldung richtet sich in erster Linie an Besteller oder zukünftig Bestellende einer iWork '09 „Retail-Box„. Statt wie in den vorherigen Versionen üblich eine Seriennummer mitzuliefern, hat Apple nun in einem offiziellen Support-Dokument verkündet, dass man zukünftig zur Installation keine Seriennummer benötigt und deswegen auch keine Seriennummern in Retail-Boxen enthalten sein werden. Lediglich die Benutzer einer 30-Tage-Testversion müssen ihre Seriennummer ...

Weiterlesen »

Schwere Sicherheitslücke in Safari entdeckt!

Wer seinen Mac stets auf dem neuesten Sicherheitsstandard betreiben möchte, der sollte regelmässig Brian Mastenbrook aufsuchen, der bereits in der Vergangenheit einige Mac-OS-X-Sicherheitslücken ausfindig machen konnte. Brian hat nun eine gravierende Sicherheitslücke in Safari entdeckt, die unbefugten Drittanwendern Zugriff auf sensible Daten gewährt. Die Sicherheitslücke betrifft alle Nutzer von Mac OS X 10.5, die den Standard-Feedreader in Safari verwenden. Brian ...

Weiterlesen »

Google Chrome für Mac offiziell angekündigt!

Derzeit behauptet sich Googles hauseigener Browser Google Chrome seit Anfang September 2008 unter beliebten Browsern wie Mozilla Firefox oder Internet Explorer auf dem Browser-Markt. Bereits Anfang Dezember verkündete man den finalen Status der Windows-Version und kündigte in diesem Zusammenhang entsprechende Versionen für Mac und Linux an. Brian Rakowski, seines Zeichen Google Chrome Produktmanager, hat nun angekündigt, dass man derzeit an ...

Weiterlesen »

Windows 7 ab morgen in der Testphase!

Microsofts CEO Steve Ballmer hat in seiner Keynote auf der CES in Las Vegas überraschend die Testphase für den Vista-Nachfolger „Windows 7“ angekündigt. Registrierte Entwickler können bereits heute loslegen, allen anderen steht ab morgen die Beta-Version zum Download bereit. Windows 7 soll bereits Ende des Jahres auf den Markt kommen. Die Mac-Anwender dürfte diese Meldung weniger interessieren. Umso interessanter wird, ...

Weiterlesen »

iLife09-Update für nur 8,95 Euro!

Diese Meldung richtet sich an alle die am 6. Januar oder später einen Mac, der noch mit iLife08 ausgeliefert wurde, gekauft haben. Apple bietet für 8,95 Euro ein Update auf die iLife09-Suite an. Am 12. Januar 2009 werden hierzu weitere Informationen folgen, wie man dieses Update in Anspruch nehmen kann. via Apple iLife09-Update für nur 8,95 Euro! 3.87 (77.33%) 15 ...

Weiterlesen »

Apple bietet Softwarepaket für 169 Euro an!

Auf der gestrigen Keynote in San Francisco hat uns Apple iLife09 und iWork09 vorgestellt und bietet diese in Verbindung mit dem aktuellen Mac OS X 10.5 Leopard als Softwarebundle für faire 169 Euro an. Das Softwarepaket wird ab Ende Januar ausgeliefert und bietet natürlich auch eine „Familienlizenz“ für bis zu fünf Personen für 229 Euro an. Das Softwarebundle dürfte sich ...

Weiterlesen »

MacWorld: Gerüchte um iWork bestätigen sich!

Zur heutigen Keynote von Phil Schiller war auch das neue iWork09 Thema. iWork wurde rundum erneuert: Keynote: In der neuen Version können Präsentationen über „Keynote Remote“ mit einem iPod touch oder iPhone gesteuert werden.  Außerdem wartet eine neue Funktion „MagicMove“ auf den Praxiseinsatz. Auch in Hinblick auf Effekte, Vorlangen und 3D-Diagramme gibt es wieder Vieles neues. Genauere Informationen bzw. Details ...

Weiterlesen »