Home » Apple » Erdbeben in Nepal: Apple sammelt Spenden via iTunes

Erdbeben in Nepal: Apple sammelt Spenden via iTunes

In Nepal war kürzlich ein schweres Erdbeben, bei dem zahlreiche Menschen ums Leben gekommen sind. Wie sie es schon oft getan haben nach derartigen Katastrophen, sammelt Apple auch diesmal wieder Spenden über den iTunes Store ein. Hierzulande gibt es derzeit aber noch keine Möglichkeit zum Spenden.

Im US-iTunes-Store kann man derzeit Gutes tun und für die Opfer des Erdbebens in Nepal spenden. Das Geld fließt komplett, also ohne, dass Apple wie bei Musik, Apps oder anderen digitalen Gütern einen Anteil behält, an das Amerikanische Rote Kreuz. Man hat dabei die Möglichkeit, 5, 10, 25, 50, 100 oder 200 Dollar zu spenden.

Apple gibt an, keine Daten von Kunden an andere weiterzugeben, deshalb wird man bei einer Spende über den iTunes Store auch keine Spendenquittung vom Amerikanischen Roten Kreuz erhalten. Sehr wohl gibt es aber einen Beleg aus dem iTunes Store und auch auf der Kreditkartenabrechnung wird die Spende als Spende auftauchen.

Hierzulande kann man über den iTunes Store zumindest noch nicht spenden. Ob Apple die Möglichkeit noch einrichten wird, ist bislang unbekannt. Wer aber dennoch helfen will, kann auch dem Deutschen Roten Kreuz Geld zukommen lassen. Allerdings ist das Geld hier nicht zweckgebunden, sondern wird nach Ermessen der Organisation dafür verwendet, wo es am besten gebraucht wird.

Apple hat in der Vergangenheit schon mehrerer solcher Spendenaktionen über iTunes durchgeführt, etwa 2013 beim Typhoon in den Philippinen, 2011 beim Erdbeben in Japan oder 2010 beim Erdbeben in Haiti.

Erdbeben in Nepal: Apple sammelt Spenden via iTunes
4.22 (84.44%) 9 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. Bla bla bla,

    Apple sammelt bla bla. Um mal erstens eines klar zu stellen ich bin kein Microsoft-unbedingt-nur-Microsoft-und-ja-bloß-kein-Apple-Typ! Aber während bereits längst 1 Million US-Dollar von Microsoft nach Nepal gegangen sind um alles zu unterstützen und gerade über Microsoft noch mehr gesammelt wird, macht sich hier gerade das geklingelt breit, Apple würde das ganze mehr als nen Scheiß interessieren. Bitte hört auf mit Menschenleben zu spielen und versucht dadurch das Apple-image aufzubessern. Hier geht’s um jede Sekunde, und nicht um bla und in diesem Land ist das spenden noch nicht verfügbar weil nicht usa und bla. Versteht ihr, es zählen Taten und nicht Image-oder werbetechnisches Kalkül! Es kommt auf jede Minute an! Da sterben Menschen verdammt nochmal!

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*