Home » Apple » Apple Event: Eine Zusammenfassung der neuen Produkte

Apple Event: Eine Zusammenfassung der neuen Produkte

Auf dem Apple Event 2019 hat der strebsame kalifornische Konzern einige neue Produkte den Besuchern im Steve Jobs Auditorium und der Netzgemeinde per Livestream vorgestellt. Neu sind das Apple Pay Cashback-Programm, die Apple Card Kreditkarte, der Spieldienst Apple Arcade und der TV-Dienste Apple TV.

Funkelnagelneu ist allerdings der Streamingdienst Apple TV+ über den bereits seit Monaten spekuliert wurde!
Apple Logo Gold

Was für neue Produkte stellte Apple vor?

Apple Pay Cashback-Programm
Das Apple Pay Cashback Programm bietet 2 % Cashback auf alle Einkäufe, 3 % auf Apple Direktkäufe, hat keine Gebühren. Es ist unbegrenzt und das Guthaben wird auf die Apple Pay Karte gebucht. Wer mit Apple Pay bezahlt kann sich somit über eine kleine Rückerstattung freuen, die in unbegrenzter Höhe auf der Karte gesammelt werden kann.

Apple Card Kreditkarte
Die Apple Card hat keine Gebühren, geringere Zinsen, läuft mit der Goldman Sachs MasterCard und wird sofort aufs iPhone übertragen. Die Kreditkarte berechnet keine Strafzinsen. Ob sie nach Deutschland kommt ist nicht klar.

App Store mit Spieleabo Apple Arcade
Über 500 Millionen Nutzer pro Monat und mit 1 Mrd. Spielern die größte Spieleplattform der Welt. Dies ist der Apple App Store. Der neue Spieldienst Apple Arcade ist für iOS, macOS und tvOS verfügbar. Einige Spiele wie “Lifelike” sind speziell für die Plattform entwickelt worden.

Zum Start von Apple Arcade winken über 100 neue Spiele. Alle Spiele lassen sich auch offline zocken und seien kinderleicht spielbar. Apple Arcade ist im Apple Store integriert, bietet Family Sharing und steht in über 150 Regionen zur Verfügung. Launch ist für Herbst angekündigt.

Apple TV App
Die neue Apple TV App wird alle TV-Dienste zusammenfassen. Die App bietet mit “Watch Now” einen Überblick und mit “Ups Next” eine Wiedergabeliste. Per Siri lassen sich Titel aufrufen. Die Apple-Redaktion gibt Nutzern ausgewählte Empfehlungen.

Eine KI personalisiert mittels maschinellen Lernens die Inhalte auf den Nutzer und es wird geholfen die Lieblingssendung zu finden. Netflix fehlt leider. Alle TV-Dienste wie Starz und andere Anbieter sind in der Apple TV zusammengefasst. Für den Nachwuchs gibt eine neue Kinder-Sparte in der App.

Verfügbar wird sie auf dem iPhone, iPad und Mac sein. Die TV-App steht ebenfalls auf Amazon FireTV und Roku zur Verfügung stehen. In über 100 Ländern wird der neue Service entsprechend angepasst nutzbar sein. Die Nutzerdaten werden mit niemanden geteilt, betont Apple.

Premiere Streamingdienst Apple TV+

Der neue mit hoher Spannung erwartete Streamingdienst wurde enthüllt und trägt den Namen Apple TV+. Bekannte Filmemacher wie Steven Spielberg, J.J. Abrams, Ron Howard, M. Night Shyamalan oder Oprah Winfrey konnte Apple als Produzenten für die Inhalte gewinnen.

Steven Spielberg betrat die Bühne und erzählte über seine Geschichte als Regisseur. Es sei das erste Mal, dass er bei Apple sei und berichtete über seine Arbeit an der Serie “Amazing Stories”, die auf dem gleichnamigen seit 1926 erhältlichen ScienceFiction-Magazin basiert.

Jennifer Aniston und Reese Witherspoon spielen in der Serie “The Morning Show”, die sich mit der Arbeit in einer Frühstückssendung beschäftigt. Die Dystopie-Serie “See” mit Jason Mamoa und Alfre Woodard in den Hauptrollen wurde auch vorgestellt.

Die neue Kinderserie “Helpsters” mit bekannten Gesichtern aus der “Sesamstrasse” wie den knallgelben witzigen Vogel Bibo, die Kindern spielerisch das Programmieren beibringen möchte, wird es auch geben. Von Action-Regisseur J. J. Abrams stammt die sanfte Künstlerserie “Little Voices” über junge Musiker aus dem Big Apple New York.

Apple TV+ wird im Herbst in mehr als 100 Ländern erscheinen und werbefrei sein.

Nach rund zwei Stunden bedankte sich Apple-Chef Tim Cook bei allen Besuchern und Zuschauern für ihre Teilnahme am Event.

Apple Event: Eine Zusammenfassung der neuen Produkte
3.88 (77.69%) 26 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. Wichtig ist zu wissen zu Apple Card. Das es eine Kreditkarte dahinter braucht und jeder nach US Bonitätsprüfung einen Zins zwischen 13.24% und 24.24% für Goldman Sachs bedeutet. Was dann die Cash Back Szenarios auch erklärt in der aktuellen 0% – 2% Marktzins auf dem Kapitalmarkt bdeutet. Weiter stellt sich die Frage wieviel Geld von den Kunden benutzten Geschäften als Payback erhält durch Bündelungservice via Apple Card. Man sollte gut das kleingedruckte lesen, bevor man eine Apple Card bestellt. Eine Apple Prepaid Funktion fehlt nähmlich auf den ersten Blick vollständig bei diesem Service. Somit muss Apple auch keine Kapital halten und aktuell Minus Zinsen irgendwo bezahlen. Weiter kann ich als Elternteil kein iTunes Kapital für meine Kinder anlegen, dass sie im Monat ausgeben können. Dieses Payback Szenario könnte zudem in Europa eine rechtliches Problem darstellen, da es aktive Marktverzehrung ist. Erinnert stark an Kickback Strukturen zwischen Fundmanagern und den Banken welche auch nicht im vollem Umfang bei den Kunden ankommen, wenn überhautp etwas als Retro beim Kunden ankam.