Home » Sonstiges » GeoHot ist ab sofort bei Facebook angestellt: Zukunft des Jailbreaks ungewiss?

GeoHot ist ab sofort bei Facebook angestellt: Zukunft des Jailbreaks ungewiss?

Der bekannte Hacker George Hotz, der als Urvater des Jailbreaks bezeichnet wird, scheint mittlerweile Fuß bei Facebook gefasst zu haben. Nachdem der Sony Rechtsstreit wohl langsam aber sicher sich im Sand verläuft, packt dem Jungen Software-Tüftler wieder einmal die Herausforderung nach etwas Neuem. Seit dem 17. Juni soll, nach Informationen vom iPhonedownloadblog.com , GeoHot bereits seine Dienste im Namen von Facebook fortführen. Bislang ist noch nicht ganz klar, welche Positionen bzw. Aufgaben zu seinem aktuellen Arbeitsalltag gehören. Schließlich sollen die Prioritäten seiner Arbeit erstmal auf die Facebook App gerichtet sein.

George Francis Hotz ist 1989 in Glen Rock, New Jersey geboren und hat für sein Alter entsprechend schon viele Anhänger, unter anderem durch den ersten iPhone Jailbreak in der Geschichte, generiert. Die Lockerheit, wie dieser ambitionierte und manchmal auch etwas überdreht wirkende junge Mann Software-Barrieren überwindet ist bemerkenswert. Immer wieder ein Dorn im Auge für große Unternehmen wie Apple und Sony, sorgt GeoHot stets für Schlagzeilen in der Blogssphäre. Nun scheint das Jailbreak Ass allerdings einer neuen Berufung nach zu gehen.
Seine Zusage, ab sofort für Facebook zu arbeiten, sorgt für gemischte Meinungen der Anhänger, Freunde und Partner. Schließlich sollte doch noch der lang ersehnte iPad 2 Jailbreak von GeoHot kommen? Was ist mit dem permanenten iPhone 4 Unlock? Werden wir künftig nicht mehr viel über George Hotz, zumindest was die Jailbreak Thematik angeht, hören? Es sieht ganz danach aus.

GeoHot scheint genug vom Playstation und iPhone Hacken zu haben und widmet sich nun neuen Herausforderungen. Schließlich kümmert sich ja eine recht breit gefächerte Entwickler-Kulisse, was das Herstellen diverser Jailbreak und Unlock Tools betrifft, um künftige Lösungen.

Mit GeoHot geht der Szene eine grandioses Genie verloren. Dennoch dürften die einzelnen Lager, wie beispielsweise das DevTeam nicht übertrieben traurig über die aktuelle Meldung sein. Schließlich galt GeoHot stets als unberechenbar, was den Release seiner Tools anbelangt. Wir sind dennoch gespannt, was George Hotz in Sachen Facebook App für eigene Kreationen mit ins Spiel bringt. Arbeitet er an der iPad optimierten Facebook App? Werden seine Einfälle auch als Inspirationsgrundlage für den neuen Foto-Sharing- Dienst verwendet werden? Was ist mit Arbeiten am geheimnisvollen Facebook Phone?

De ebenfalls recht ambitionierte Hacker P0sixNinja fasst in einer Videokonferenz noch einmal alle Fakten zu GeoHot´s neuer Berufung, mit wenigen Worten, zusammen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy