Home » iPhone & iPod » iPhone 5S: Katy Huberty von Morgan Stanley ist von einem Killerfeature überzeugt

iPhone 5S: Katy Huberty von Morgan Stanley ist von einem Killerfeature überzeugt

Zur Zeit scheint das neue Samsung Galaxy S4 dem iPhone ein wenig die Show zu stehlen. Samsungs Android Flaggschiff glänzt erneut mit einigen interessanten Features, stellt aber keinesfalls das neuste Maß aller Dinge dar. Dennoch bauen die Südkoreaner weiter Druck gegenüber Apple auf. Die ersten Benchmarks zeigen, dass das iPhone 5 wohl kein ebenwürdiger Gegner mehr ist. Interessant wird es also erst dann, wenn Apple den neuen iPhone 5 Nachfolger, das iPhone 5S, präsentiert.

iPhone 5S und das Killerfeature

Katy Huberty von Morgan Stanley ist eine angesehene Analystin, die besonderst den Apfelkonzern in das Herz geschlossen hat. Huberty sorgte bereits mit ihreren Einschätzungen zu einem Billig iPhone für Diskussionen in der Apple Szene. nun legt sie noch einen nach und behauptet felsenfest, dass Apple dem iPhone 5S mindestens ein Killerfeature spendieren wird. Der Analystin nach fehlt  dem neuen Samsung Galaxy S4 genau dieses Killerfeature, so dass Apple bereits mit der nächsten iPhone Generation erneut einen Trumpf ausspielen könnte.

„What is lacking in that product [the S4] is a killer feature. We think that’s where Apple will surprise this year. This [iPhone] 5S cycle this year will be about a killer feature that drives consumers increasingly to the platform, and that increases the value of those 500 million accounts.“, so Huberty gegenüber CNBC

Rein vom Produktzyklus her, dürfte Apple beim iPhone 5S das Design des aktuellen iPhone 5 zunächst bei behalten. Das Killerfeature dürfte wohl dann eher im Software-Bereich beziehungsweise im weniger sichtbaren Hardware-Bereich angesiedelt sein. Leider äußerte sich Frau Huberty nicht konkret zu der erwarteten Neuerung, so dass wieder einmal die wilden Spekulationen angetrieben werden. Im Fokus der Gerüchteküche stehen dabei neben einem Fingerabdruckscanner auch der NFC Support. Letzteres dürfte allerdings nicht unbedingt in die Kategorie Killerfeature eingeordnet werden, da Konkurrenzprodukte bereits seit einiger Zeit schon NFC kompatibel sind. Es bleibt uns also nichts weiter übrig als weiterhin Tee zu trinken und ab zuwarten, bis Apple endlich das neue iPhone präsentiert. Wünschenswert wäre jedenfalls die Unterstützung weiterer LTE Frequenzbänder. Bisher kann das iPhone 5 nur im LTE Netz der deutschen Telekom surfen, da nur hier LTE 1800 bereit gestellt wird.

Was wäre für euch ein wirkliches Killerfeature beim neuen iPhone 5S?

iPhone 5S: Katy Huberty von Morgan Stanley ist von einem Killerfeature überzeugt
4.25 (85%) 16 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


20 Kommentare

  1. Also NFC wäre überhaupt kein „Killerfeature“.
    Eher der Fingerabdruckscanner – wenn dies einwandfrei funktionieren würde, wäre dies mMn ein echtes „Killerfeature“.

  2. @Alex
    Das wäre echt ein Killerfuture, denn dann kommt nur der Besitzer an das iPhone. Natürlich muss es funktionieren.

  3. @ Alex u. iFutz

    Das wäre für mich absolut kein Killerfeature, war es bei den Notebooks schon nicht.

    Eine Lasertastatur wäre ein Killerfeature.

  4. nur wird es das die nächsten Jahre wohl kaum geben Thomas :(

  5. @thomas

    Beim Smartphone mag das was anderes sein. Viele meiner bekannten haben einen Sperrcode drin, das würde dann entfallen. Macht die Bedienung eines Smartphones jedenfalls einfacher als ein Octacore Chip…

  6. ein Killerfeature wäre Beispielsweise ein Akku der nicht nach 4-5 Stunden Dauernutzung schlapp macht. Ein Akku der solange hält wie in einem gewöhnlichem Handy.

    War da nicht ma was mit dem Brennstoffzellen-Akku-Patent an dem Apple angeblich arbeitet? DAS wär mal was….

  7. @ XL

    Wenns ums einfacher machen geht in der Bedienung, würde mir als erstes mal einfallen, die Einstellungen aus jeder Anwendung aufrufen zu können ohne Jailbreak.

    Ein integrierter Beamer wäre auch gut bzw. ein Killerfeature, etwas besser wie der den Samsung letztes Jahr gebracht hat und naürlich in dünnerem Gehäuse und mehr Helligkeit. Gut wird wohl endlich mit IOS 7 kommen.

    Es könnte aber auch ein Softwarefeature von Apple sein, das Killerfeature wird.

    Gute Chancen auf ein Killerfeature zB. hat meines Erachtens die Groupplay-Funktion des S4 und demnächst auch des S3.
    Ich denke, das könnte bei Jugendlichen richtig rocken bis zu 8 Smartphones gleich zu schalten. Ob das so kommt, muß man abwarten. Potential hat das m.E.

  8. der Satz „Gut wird wohl endlich mit IOS 7 kommen“ gehört natürlich einen Absatz höher.

  9. Chicken Charlie

    Das beste Killerfeature wäre ein Akku der 2-3 Tage hält!und jeder hätte was davon!

  10. Ok das mit dem Akku ist auch eine sehr gute Idee ;-)

  11. Der Brennstofzellen-Akku oder auch Air-Charging wären mal ein absolutes Killerfeature!

  12. Was habt ihr bloß immer alle mit den Einstellungen? Ich brauche die Einstellungen eigentlich nur, um einem neuen WLAN beizutreten, der Rest funktioniert einfach, alles an natürlich (und warum auch nicht? Der Akku hält locker den Tag durch)…

  13. @ Icke
    2 Beispiele

    Mein IpodTouch 4 schaltet mir automatisch nicht dunkel genug, bei Licht aus abends beim Surfen.

    Irgendein Update des IOS hat mein WLAN gestört, ich muß alle 10 Seiten grob manuell aus und einschalten sonst geht’s beim Surfen leider nicht mehr weiter.

  14. @Thomas: ok, das kann ich nachvollziehen.. Dachte, es ging wieder um Akkulaufzeit und deshalb 3G oder WLAN ausschalten, was ja auch jeder gern handhaben kann, wie er möchte, ich aber etwas übertrieben finde ;)

  15. Wenn ich das schon lese. „hält locker ein Tag durch“ ja richtig , wenn du am Tag 3 Mails beantwortest, ne halbe Stunde zockst und vllt nochma eine Musik hörst.

    Das ist immer relativ. Fakt ist dass der Akku bei 3G Dauernutzung (Surfen) im Schnitt Surfen nicht länger wie 5 Stunden hält. Wenn man dazu dann beispielsweise hier nochmal ein Youtube video guckt und dort über z.b spotify n Lied streamt, noch kürzer.

    Schau mal am Ende deines ach so Akkureichen Tages in den Einstellungen unter Benutzung wie lange der Akku wirklich gehalten hat. Der Stand-By Wert ist sowas von irrelevant.

  16. @Andre: na ja, für stundenlange Dauernutzung ist das Ding auch nicht ausgelegt, das schaffen noch nichtmal die meisten Notebooks – dafür hat man dann ein iPad oder MacBook ;) aber um durch den Alltag zu kommen, bisschen Musik zu hören und telefonieren, reichts dicke – hab abends noch 70-80% meistens..

  17. Bisher kann das iPhone 5 nur im LTE Netz der deutschen Telekom surfen, da nur hier LTE 1800 bereit gestellt wird.

    Aber warum Ist die Telekom-Werbung dann so Samsung lastig.

    Verstehe ich jetzt nicht!!!!!

  18. @ kumurali

    ich denke, daß die Telekom an einem S4 z.B. mehr verdient dadurch, daß sie nichts abgeben müssen an Samsung von den erzielten Umsätzen in den 24 Monaten.

  19. Chicken Charlie

    Das größte Problem ist doch meistens das der Akku für die gewünschten Funktionen nicht lang genug hält eben z.B. Surfen über 3 dazu noch Musik hören nebenbei und Zack hast du nach 40 min 20-30% Akku verloren!thats sucks..und deswegen finde ich bevor man wieder unnötige Dinge integriert sollte man doch erstmal das vorhandene Verbessern!eben durch einen leistungsstarken Akku den wenn der erstmal da ist dann kann man auf dieser Grundlage wieder aufbauen und Features integrieren die IOS noch besser machen als es eh schon ist.. ;-)

  20. Good design http://www.steam-virtuality.de. Offtopic: Who will come out in the semifinals, Juventus or Bayern?
    the erectile tissue around the urethra is the corpus [url=http://pillsonlinenoprescription.com/category/testosterone-pills/#udgqvyk]buy testosterone pills online no prescription[/url] free dental care san antonio