Home » Sonstiges » Apfelnews Wochenrückblick – iPhone 5S und iPad 5 im September?

Apfelnews Wochenrückblick – iPhone 5S und iPad 5 im September?

Seit der Vorstellung des iPad mini im Oktober 2012 warten Apple-Fans auf neue Hardware. Gut, auf der WWDC 2013 wurde das neue MacBook Air vorgestellt, aber auf ein wirklich öffentlichkeitswirksames Hardwareupdate in Form des iPhone 5S oder iPad mini 2 – geschweige denn ein komplett neues Produkt – warten wir noch immer. Und das schlägt sich auch in der Berichterstattung nieder. Immer wieder gibt es etwas über Spekulationen und Gerüchte bezüglich der Hardware zu lesen, die Apple dieses Jahr noch veröffentlichen wird. Momentan scheint es nicht unwahrscheinlich, das zumindest ein Nachfolger für das iPhone 5 und iPad 4 schon im September vorgestellt wird.  Daher steht unser Wochenrückblick für die letzte Woche im Zeichen der Produkte, die uns im September erwarten könnten.

iPhone 5S

Auf das iPhone 5S wartet die Apple-Fangemeinde momentan wohl am sehnsuchtsvollen. Und nun gibt es ein erstes Datum, auf das man sich einschießen kann. Mehreren Berichten zufolge könnte die Keynote für das iPhone 5S am 10. September 2013 stattfinden. Zeitlich würde das passen. Die Keynote für das iPhone 5 fand am 12.09.2012 statt, Apple würde also den einjährigen Updatezyklus fast auf den Tag genau einhalten. Natürlich ist das Datum wie immer noch nicht bestätigt, es handelt sich lediglich um eine Spekulation. Aber eine Spekulation, die durchaus Sinn ergibt. Dazu passen auch die Gerüchte, dass Apple die Produktion des iPhone 5 zurückgefahren hat. Außerdem wird das iPhone 5S angeblich bereits in geringen Stückzahlen produziert.

Besonders große Veränderungen werden allerdings nicht erwartet. Das Design wird sich wohl nicht von dem des iPhone 5 unterscheiden. Größte Veränderung wird wohl ein A7-Chip sowie eine neue Kamera mit Dual-LED-Blitz sein. Ob wir uns auf Gimmicks wie NFC oder einen Fingerabdruckscanner unter dem Home-Button freuen können erscheint fraglich.

Immer wieder taucht auch ein günstiges iPhone in der Gerüchteküche auf. Sollte Apple solch ein Modell auf den Markt bringen wollen, so würde es wohl Sinn ergeben, dieses zusammen mit dem iPhone 5S vorzustellen. Aktuell sind wieder Fotos aufgetaucht, die angeblich die Rückseite des günstigen iPhones zeigen. Diese bekräftigen erneut die Vermutung, dass Apple mehr Farben in die Palette der iPhone-Modelle bringen will. Ein günstiges iPhone würde wohl aus Plastik bestehen und preislich irgendwo im Mittelfeld des Smartphone-Marktes angesiedelt sein. Wir sind gespannt darauf, ob Apple die dahingehenden Vermutungen in diesem Jahr noch bestätigen wird.

Wo wir gerade vom iPhone reden: Wie es aussieht hat Apple ja endlich den Schritt vollzogen, sich von Samsung als Produzent für die A-Serien-Chips zu trennen. Wie wir berichteten, wurde ein dreijähriger Vertrag mit der Firma Taiwan Semiconductor Manufactorer Co. (TSMC) geschlossen. Das Unternehmen soll ab dem A8 die Produktion der Chips übernehmen. Allerdings denkt man bei Appel scheinbar schon weiter. Gerüchteweise hat die Fruit Company eine eigene Chip-Fabrik gekauft. Damit könnte man mittelfristig jegliche Abhängigkeit von Zulieferern bezüglich einer der wichtigen Komponenten von mobilen Endgeräten eliminieren.

iPad

In diesem Jahr ist auch noch ein Update der iPad-Familie fällig. Was das große Retina-iPad angeht, so erreichten uns Gerüchte, die von einem Marktstart im September ausgehen. Damit würde das iPad 5 wohl zusammen mit dem iPhone 5S vorgestellt werden. Apple hatte mit der Vorstellung des iPad 4 auf der iPad mini Keynote im Oktober 2012 den iPad-Fans ein wenig vor den Kopf gestoßen. Schließlich gab es nach nur knapp einem halben Jahr einen Nachfolger für das iPad 3. Dies war aber nur bedingt tragisch, da Apple das Update eindeutig nur durchführte, um die komplette Linie an iOS-Geräten mit dem neuen Lightning-Connector auszustatten. Abgesehen von diesem war die einzige Veränderung zum iPad 3 ein schnellerer Prozessor.

Was Apple sich für das iPad 5 einfallen lässt, bleibt abzuwarten. Ein neues Design würde dem iPad nicht schlecht stehen. Vor allem der sehr großer Rand erscheint nur noch bedingt zeitgemäß. Außerdem ist die Rede von einer erheblichen Verlängerung der Akkulaufzeit.

Nicht wenige iPad-Fans würden sich wohl über eine Aktualisierung des iPad mini freuen. Das kleine iPad setzte sich erfolgreich gegen alle schlechten Prognosen zu seinem Marktstart hinweg und wurde zu einem Verkaufsschlager. Die kleinere Bildschirmdiagonale bringt ein Plus an Mobilität im Vergleich zum doch recht großen iPad 4. Ein kleines Manko ist allerdings, dass das iPad mini als einziges aktuelles iOS-Gerät nicht mit einem Retina-Display ausgestattet ist. Dies soll angeblich mit dem iPad mini 2 korrigiert werden. Allerdings so wie es aussieht nicht mehr in diesem Jahr. Wegen Probleme bei der Beschaffung des Retina-Displays für das kleine iPad scheint sich die Veröffentlichung des iPad mini 2 auf Anfang 2014 zu verschieben.

Weitere Apple-Hardware in diesem Jahr

Nur ein paar Worte seien noch verloren darüber, was uns in diesem Jahr wohl noch erwartet. Auf der WWDC präsentierte Apple ein Preview auf den Mac Pro. Über dessen Design lässt sich zwar streiten, aber es sind sich wohl alle einig, dass Apples Mac für professionelle User eine Aktualisierung sehr dringend nötig hat. Es ist zu erwarten, dass der neue Mac Pro noch in diesem Jahr auf den Markt kommt. Das MacBook Pro jedoch glänzte auf der WWDC 2013 mit Abwesenheit. Aber auch für diese Modellreihe ist 2013 noch mit einer Aktualisierung zu rechnen.

War da noch was? Ach ja. Die iWatch. Über Apples Pläne in Richtung eines iTV liest man interessanterweise in den letzten Wochen gar nichts mehr, dafür aber umso mehr über eine eventuelle Smartwatch. Apple sichert sich fleißig Markenrechte und sucht scheinbar aktiv nach Designern für das iWatch-Team. Wer weiß. Vielleicht wird es ja dieses Jahr noch was.

iOS

Neben all der Aufregung um neue Hardware darf man nicht vergessen, dass wir uns mit großen Schritten auf die finale Version von iOS 7 zubewegen. Letzte Woche veröffentlichte Apple die dritte Beta-Version, die neben den üblichen Fehlerbehebungen und der Verbesserung der Performance auch einige optische Veränderungen mit sich brachte. Einen Überblick über die Neuerungen der dritten Beta könnt ihr euch in diesem Video verschaffen. Übrigens fand ein findiger Entwickler in der iOS 7 Beta 3 Hinweise auf ein Slow-Motion-Feature für die Kamera neuer iOS-Geräte.

Wenn auch nicht wirklich unter die Überschrift passend, soll an dieser Stelle noch erwähnt werden, dass Apple letzte Woche auch die dritte Beta von OS X Mavericks veröffentlichte.

Was sonst noch geschah

Was wäre ein Apfelnews-Wochenrückblick, der völlig ohne die Erwähnung irgendwelcher neuen Klagen oder Urteile rund um Apple auskommt. Für Lacher in der Redaktion sorgte die Klage eines amerikanischen Anwalts, der versucht, Apple für seine Porno-Sucht und seine deswegen gescheiterte Ehe verantwortlich zu machen. Viel Glück dabei. Weniger unterhaltsam ist die Tatsache, dass Apple den Prozess wegen Preisabsprachen auf dem E-Book-Markt verloren hat. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass Apple maßgeblich an derartigen wettbewerbswidrigen Absprachen mit mehreren Verlagen beteiligt war und so die Konkurrenz (allen voran Amazon) ausbremste. Die zu zahlende Strafe wird nach amerikanischem Recht in einem zweiten Prozess festgelegt werden.

Apples Zulieferer stehen mal wieder in der Kritik. Diesmal geht es um die Herkunft des in der Produktion verwendeten Zinns. Dieses soll angeblich zumindest teilweise aus illegalen Minen in Indonesien stammen. Apple hat eine Delegation in Richtung des Inselstaates entsandt, die der Sache nachgehen soll.

Apfelnews im Sozialen Netz

Das war unser Wochenrückblick für die letzte Woche. Wir hoffen, die Lektüre hat euch gefallen und würden uns sehr freuen, euch auch in der nächsten Woche wieder häufig und zahlreich auf unserer Seite begrüßen zu können.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar.

Apfelnews Wochenrückblick – iPhone 5S und iPad 5 im September?
4.2 (84%) 10 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


5 Kommentare

  1. haben wir schon ein Sommerloch? Therotisch müsste es September kommen, warten wir es ab.

  2. Alexander Trisko

    Haben wir denn schon Sommer?

  3. Zitat Alexander Trisko :

    Haben wir denn schon Sommer?

    Hahaha, stimmt :P

  4. Jens Kilgenstein

    Spannend beim iPad mini 2 dürfte vor allem sein, ob es noch rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft erscheint. Denn die Konkurrenz schläft nicht, das Nexus 7 der zweiten Generation wird wohl mit einer Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln kommen. Und für viele Neukäufer wird dieser Wert vermutlich nicht unwichtig sein.

  5. ich bin lediglich an einem neuen iPad interessiert – hoffentlich mit einer Speicherausstattung anfangend ab 32 über 64 hin zu 128GB – so dass ein 16Gb-Modell von vornherein wegfällt. darüber würde ich mich sehr freuen.

    natürlich wünsche ich mir bei einer neuen Version des großen iPads ein geringeres Gewicht als auch eine Entschlackung des Geräts durch Zusammenfassung von Touchscreen und Glas – aber das wird ja nicht ausbleiben. Apple baut die Technik ja zu 100% ein.

    Grüße an alle Apple-Interessierte da draußen ;) schönen Tag in der Sonne!

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*