Home » Software (Seite 19)

Software News: Spannende Artikel zu den Programmen von Apple

Direkt zu den Software News springen

Apple ist in erster Linie aufgrund der vielfältigen Hardware und technischen Gadgets bekannt. Doch viele Verbraucher vergessen ebenso, dass der IT-Konzern aus dem kalifornischen Cupertino einen Großteil der zum Einsatz kommenden Programme selbst entwickelt und dies hat auch massive Vorteile, die nicht zu vernachlässigen sind. Die aktuellsten News zum Software-Bereich von Apple findet Ihr zudem hier in dieser Rubrik von Apfelnews.

OS X

Software – Apple der Softwarehersteller

Seit jeher gilt für Apple der Grundsatz, dass die Hardware perfekt auf die Software und umgekehrt eingestellt werden muss. Damit unterscheidet sich der iPhone-Hersteller bekanntlich massiv im Vergleich zu Microsoft, das mit Windows auf Millionen Computern auf der ganzen Welt vertreten ist. Durch dieses einmalige Credo, das Apple nicht nur auf den Mac-Computern verfolgt, sondern ebenso bei den mobilen iOS-Geräten iPhone, iPad und iPod touch, sorgt des Weiteren für eine Vielzahl relevanter Vorteile, von denen nicht nur Apple sowie auch die Kunden profitieren.

OS X und iOS – Die geschlossenen Betriebssystem

Apple ist eigenständig für die Entwicklung der beiden Betriebssysteme iOS für die kleinen mobilen Devices und OS X für die stationären Mac-Rechner und MacBooks verantwortlich. Dies sorgt dafür, dass zum einen der Code nicht open source ist. Angreifer und Cyberkriminelle haben es demnach deutlich schwere, Sicherheitslücken ausfindet machen und in Anspruch nehmen zu können. Unmöglich ist es dennoch nicht – allerdings sind Apples Ingenieure stets damit beschäftigt, die Betriebssysteme zu verbessern und immer neue Optionen zur Verfügung zu stellen, damit die Software selbst auf älterer Hardware so gut wie nur möglich zum Einsatz kommen kann.

iOS 8

Für diese Software ist Apple ebenso verantwortlich

  • Safari
  • iMovie
  • iWork (Pages, Numbers, Keynote)
  • Mail
  • App Store

iTunes – Eine Software, die Milliardenumsätze generiert

Eine Software von Apple, die aufgrund ihrer Erlöse schon seit vielen Jahren sehr wichtig für Apple ist, stellt iTunes sowie die unterschiedlichen Ableger App Store, Mac App Store sowie der iBook Store dar. Hier haben Nutzer die Möglichkeit, digitale Waren aus einem schier unendlichen Sortiment kaufen zu können. Die Bezahlung ist dabei bequem bargeldlos oder wahlweise auch mit einer iTunes Guthabenkarte zu realisieren, die in Deutschland in nahezu jedem Supermarkt oder auch an der Tankstelle zur Verfügung steht.

iTunes

Kostenlose Software-Updates für Betriebssysteme

Apple bietet einen beeindruckenden Kundenservice. Dies gilt nicht nur für die Gestaltung vom Kaufprozess in einem Apple Retail Store, sondern ebenso für Reparaturen oder auch für Updates bzw. Aktualisierungen von Software. Während der stärkste Konkurrent im Markt der Betriebssysteme für seine neuen Versionen hohe Summen von den Kunden verlangt, waren diese bei Apple bis vor wenigen Jahren im Schnitt 90 Prozent günstiger. Seit OS X 10.9 Mavericks sind die Aktualisierungen von OS X jedoch vollkommen gratis für alle Nutzer erhältlich, sodass keinerlei Kosten bei der Nutzung und den Downloads anfallen. Bei iOS ist dies bereits seit dem Bestehen der Fall, wobei im Zusammenhang mit Apple des Weiteren die allgemeine Update-Politik zu erwähnen und positiv herauszustellen ist. Apple unterstützt mit den aktuellsten Versionen nämlich ebenso viele recht alte Geräte aus dem Mac- und iOS-Umfeld. Dies unterscheidet den iPhone-Hersteller ebenso von den Konkurrenten Google und Microsoft.

Alle aktuellen Software Newsmeldungen im Überblick



iTunes 11.3 Update steht als Download für alle Nutzer bereit

iTunes 11.3

Apple hat heute im Laufe des späteren Nachmittags für alle Nutzer ein neues iTunes Update veröffentlicht. Die Version 11.3 ist ab sofort als Download verfügbar. Das Update bringt unter anderem HD-Extras für Videos mit. Das ist beispielsweise Zusatzmaterial wie unveröffentlichte Szenen, Bonus-Material oder Einblicke hinter die Dreh-Kulissen.

Weiterlesen »

Aus insolvenzrechtlichen Gründen: Apple Reseller mStore muss weitere Filialen schließen

mStore

Um den Apple Reseller mStore steht es nach wie vor nicht gut. Bereits im März wurde bekannt, dass das Insolvenzverfahren eingeleitet wurde. Im Juni mussten die ersten drei Filialen geschlossen werden. Nun folgen laut einer aktuellen Pressemitteilung noch weitere Filialen, die vorerst geschlossen werden müssen, da die geplante Restrukturierung im Eigenverwaltungsverfahren scheiterte.

Weiterlesen »

iCloud: Apple löscht iCloudKit-Daten von iOS 8 und Yosemite Betas

icloud

In einem Brief an registrierte Entwickler gab Apple bekannt, dass am 07. Juli alle mit einer iOS 8 oder OS X Yosemite Beta verknüpften iCloudKit-Datenbanken löschen wird. Betroffen sind vor allem die neuen iCloud-Features der Beta-Versionen. Die Daten gehen nicht verloren In dem Brief, der den Kollegen von Apple Insider von ihrem Leser Gregg zugespielt wurde, gibt Apple bekannt, dass ...

Weiterlesen »

iMovie: Apple stellt Update zur Verfügung

iMovie

Apples Videoschnittsoftware iMovie wurde nun aktualisiert. Version 10.0.3 bietet laut dem Hersteller eine verbesserte Stabilität und Performance. Zudem wurden einige Bugs aus der Software entfernt.

Weiterlesen »

Siri: Apple soll demnächst auf ein eigenes System zurückgreifen

siri

Apples Sprachassistentin Siri basiert bekanntlich auf der Software des Herstellers Nuance. Wie das Magazin Wired berichtet, soll Apple jedoch in Zukunft auf ein eigens entwickeltes System setzen. Dies wird vor allem vermutet, da der iPhone-Hersteller das Entwicklungsteam der Spracherkennung immer weiter vergrößert.

Weiterlesen »

Aperture-Zielgruppe: Konkurrenten Adobe und Corel wollen Nutzer von ihrer Software überzeugen

aperture und iwork

Ab OS X 10.10 Yosemite wird Apple aller Voraussicht nach keine weitere Version von Aperture auf den Markt bringen. Die alternativen Hersteller ähnlicher Programme werden mit hoher Wahrscheinlichkeit jedoch alles dafür versuchen, dass sich einige Nutzer dieser Zielgruppe für ihre Software entscheiden.

Weiterlesen »

Office für Mac 2011: Microsoft liefert wichtiges Update

Microsoft Office für Mac

Der Hersteller Microsoft stellt aktuell für seine Office-Suite für OS X eine Aktualisierung zur Verfügung, die diverse kritische Probleme beheben soll. Version 14.4.3 sollte demnach dringend von jedem Office-User installiert werden, damit unter anderem Fehler in Microsofts Software Outlook beseitigt werden können. Mit dem Update von Office für Mac 2011 soll zum Beispiel der Bug entfernt werden, wobei Outlook einige ...

Weiterlesen »

Skype: Microsoft wird ältere Versionen auf dem Mac nicht mehr unterstützen

Skype Videokonferenzen

Skype bzw. Microsoft hat kürzlich bekannt gegeben, dass ältere Versionen des Skype Desktop Clients bald** nicht mehr unterstützt** werden sollen. Das schließt Skype für Mac mit ein. Der Schritt würde jeden Skype-Nutzer mit älteren Versionen zu einem Upgrade zwingen. Zwangsupdate für die Nutzer Skype für den Mac ist aktuell bei der Version 6.18. Microsoft kündigte an, dass die Unterstützung für ...

Weiterlesen »