Home » Sonstiges » Apfelnews Wochenrückblick – das iPhone math und neue Infos zu den Erscheinungsterminen des iPhone 5S, iPad mini 2 und iPad 5

Apfelnews Wochenrückblick – das iPhone math und neue Infos zu den Erscheinungsterminen des iPhone 5S, iPad mini 2 und iPad 5

Das war sie also, die letzte Woche des ersten Monats im neuen Jahr. Wie immer ist einiges passiert in der Welt rund um Apple, und wie jede Woche präsentieren wir euch an dieser Stelle den großen Apfelnews Wochenrückblick. Hier bekommt ihr die Gelegenheit, alle wichtigen Ereignisse der letzten 7 Tage noch einmal nachzulesen oder euch generell darüber zu informieren, was die letzte Woche so gebracht hat für Apple. Ein wichtiges Thema waren auf jeden Fall die Gerüchte rund um das iPhone math, aber auch über andere Apple Hardware gab es einiges zu sagen. Außerdem fand in der letzten Woche die Earnings Call Telefonkonferenz für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2013 statt. Aber eines nach dem anderen.

Das iPhone math

Für Aufsehen sorgten in der letzten Woche die aufkommenden Gerüchte um ein iPhone mit 5 Zoll Display, das auf den Namen iPhone math hören soll. In Umlauf gebracht hatten die Spekulationen der Branchendienst Digitimes sowie die China Times. Schenkt man der China Times Glauben, so wird es 2013 gleich drei iPhone-Modelle geben. Das iPhone 5S, das iPhone math sowie eine nicht näher bezeichnete Variante vor Weihnachten.

Natürlich stürzte sich die Gerüchteküche begeistert auf diese Spekulationen. Es gibt auch bereits ein erstes Mockup, das uns allerdings wahrlich nicht vom Hocker gerissen hat. Allerdings ruderte Digitimes einige Tage später zurück. Es wird ein iPhone mit 5 Zoll Display geben, allerdings nicht mehr in diesem Jahr. Wir bleiben weiter skeptisch. Ein erneuter Wechsel der Displaygröße und Auflösung würde einfach nicht zu Apple passen.

Die Spekulationen rund um das iPhone math werden gerne auch mit den Gerüchten um ein günstigeres iPhone-Modell in Verbindung gebracht. Die beiden Themen sind in der Gerüchteküche nur schwer auseinanderzuhalten. Oft verschmelzen sie sogar zu einem einzelnen Gerücht. Viel ist über die Low-Budget-Variante des iPhones nicht bekannt. Spekulationen zufolge soll es aber mit einem Snapdragon Chip von Qualcomm anstelle eines Prozessors nach hauseigenem Bauplan ausgestattet werden.

iPhone 5S, iPad mini 2, iPad 5, iPhone 6

Aber auch über die andere Hardware, die uns dieses Jahr von Apple erwartet, gibt es einiges zu berichten. Da wären zum Beispiel die Erscheinungsdaten: Das Team von iLounge hat uns mit einer eventuellen Roadmap für das iPhone 5S, das iPad mini 2 und das iPad 5 versorgt.

Das iPhone 5S soll uns demnach im Juni erwarten, also nur knapp 9 Monate nach dem letzten Update. Als sehr wahrscheinlicher Termin wird die WWDC 2013 gehandelt. Die interne Bezeichnung für das iPhone 5S lautet laut iLounge N51 und N53. Das neue soll erwartungsgemäß designtechnisch dem iPhone 5 entsprechen und mit einer neuen 13 MP Kamera von Sony, einem stärkeren LED Blitz und einem schnelleren Prozessor ausgestattet sein.

Das iPad mini 2 hingegen erwartet uns im Oktober 2013 und wird intern bei Apple als J85 bezeinchet. iLounge spricht von einem Retinadisplay, möglicherweise sogar mit der neuen IGZO-Displaytechnologie, um das iPad mini 2 genauso schlank wie den Vorgänger zu halten.

Das iPad 5 schließlich soll gemeinsam mit dem iPad mini 2 im Oktober erscheinen. Die interne Bezeichnung lautet J72, und laut iLounge soll es dünner und leichter werden als der Vorgänger, eventuell ebenfalls mit Hilfe eines IGZO-Displays, und sich vom Design her am iPad mini 2 orientieren.

Und auch über das nächste „echte“ Update des iPhones macht man sich schon Gedanken. Im Gespräch für das iPhone 6 ist ein flexibles IGZO- oder OLED-Display, ähnlich wie es bereits bei dem auf der ECS 2013 vorgestellten Youm-Prototypen von Samsung Verwendung findet. Hierbei handelt es sich allerdings um reine Spekulationen, und ein iPhone 6 werden wir vor 2014 eh nicht zu Gesicht bekommen.

Der Earnings Call

Ein weiteres wichtiges Ereignis in der letzten Woche war die Earnings Call Telefonkonferenz, die am Mittwoch stattfand. Im Vorfeld wurde mal wieder wild spekuliert, wobei die meisten Analysten mit ihren Einschätzungen gar nicht mal so weit daneben lagen. Apple legte im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2013 ein Rekordquartal hin. Noch nie verkaufte der Konzern mehr iPhones und iPads. Rückgängig hingegen waren die Mac-Verkäufe. Trotzdem gelang es, den Gewinn um 0,1 Prozent auf 13,08 Milliarden Dollar zu steigern.

Trotz der verhältnismäßig guten Zahlen reagierte die Börse nervös auf den Earnings Call von Apple. Man konnte die erwarteten Umsatzsteigerungen nicht erreichen, und viele Anleger wurden nervös. Die Aktie rutschte nach der Telefonkonferenz um weitere zehn Prozent  ab und setzte ihre Talfahrt aus den letzten Monaten fort. Als Folge davon verlor Apple auch seinen Titel als wertvollstes Unternehmen der Welt. Manch einer spricht davon, dass der Konzern aus Cupertino die Grenzen seines Wachstums erreicht hat. Jedoch warten mit China und  Indien zwei große Märkte auf Apple. Das letzte Wort ist wohl auch in Sachen Wachstum nicht gesprochen.

Am Tag nach dem Earnings Call wurde auch der siebente Zulieferreport veröffentlicht. Auffällig ist vor allem, dass Apple die Zusammenarbeit mit einem chinesischen Konzern beendete, da Nachweise für Kinderarbeit gefunden wurden.

Auch auf der Telefonkonferenz zum Earnings Call gelang es Tim Cook im übrigen, allen Fragen zu Apple Plänen bezüglich eines Fernsehgerätes auszuweichen.

Apple vs. Samsung

Auch von der Konkurrenz zwischen Apple und Samsung gibt es Neues zu berichten. Und zwar nicht nur aus dem Gerichtssaal.

Die US-amerikanische Außenhandelsbehörde ITC überprüft momentan ein Urteil gegen Samsung. Dabei ist die Rede allerdings nicht von dem aufsehenerregenden Urteil, bei dem Samsung zur Zahlung von einer Milliarde Dollar Schadenersatz verpflichtet wurde, sondern um ein Verkaufsverbotsverfahren. Zwei der vier zugrunde liegenden Patente werden nun neu überprüft.

Aber auch außerhalb der Gerichtssäle tobt der Konkurrenzkampf zwischen Apple und Samsung. Und das ist eigentlich noch viel interessanter als jegliche Streitereien, die von einem Gericht entschieden werden müssten. Zusammen verkauften beide Unternehmen im letzten Jahr 350 Millionen Smartphones, wobei Samsung jedoch eindeutig die Nase vorn hat: 213 Millionen der 350 Millionen verkauften Einheiten stammen von dem koreanischen Elektronikriesen. Dies entspricht auf dem Bild, dass in Deutschland Android gegenüber iOS immer mehr an Boden gut macht. Dennoch bleibt Apple der drittgrößte Handyhersteller der Welt, hinter Apple und Nokia.

Auch im Tabletgeschäft bleibt Samsung konkurrenzfähig, auch wenn man hier hinter Apple rangiert. Mit dem Galaxy Note 8.0 wird im Februar eine Alternative zum iPad mini präsentiert werden.

Was sonst noch geschah

Mit „jOBS“ steht etwas über ein Jahr nach dem Tod des visioären Apple-Mitbegründers die erste von zwei biografischen Filmen in den Startlöchern. Bei Youtube gibt es bereits erste Ausschnitte zu bewundern, und die beiden Hauptdarsteller Ashton Kutcher und Josh Gad werden am 31. Januar auf der Macworld-Messe ein Interview geben. Steve Wozniak äußerte sich derweil über die bisher veröffentlichte Filmszene, um sie richtig zu stellen. Trotz der Kritik ist Wozniak der Meinung, dass der Film viel Unterhaltungspotential bietet. Das sehen wir auch so, und deshalb sind wir auch gespannt darauf, wann der Film es in die deutschen Kinos schafft.

Mit 500px verschwand in der letzten Woche eine Fotosharing-App aus dem App Store. Grund war der mögliche Zugang zu Nacktbildern sowie vereinzelte Berichte über Kinderpornografie. Bisher ist die App nicht wieder im App Store aufgetaucht.

Apfelnews im Sozialen Netzwerk

Das war unser Wochenrückblick für diese Woche. Wir hoffen, die Lektüre hat euch gefallen und würden uns sehr freuen, euch auch in der nächsten Woche wieder häufig und zahlreich auf unserer Seite begrüßen zu können.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar.

Apfelnews Wochenrückblick – das iPhone math und neue Infos zu den Erscheinungsterminen des iPhone 5S, iPad mini 2 und iPad 5
3.5 (70%) 4 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


4 Kommentare

  1. Zudem habt ihr eure Probleme behoben und man kann hier wieder Kommentieren ;)

  2. Ja die Probleme scheinen behoben, kann von allen Geräten kommentieren.
    Wenn jetzt noch diese Fehlermeldung (“ Du kommentierst zu schnell“) von Fehlern befreit würde, wäre es noch besser. Irgendwie löst die auch x-mal unberechtigt aus……..
    Jetzt geht das schon wieder los :-) mit Du kommentierst ……

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*