Home » Sonstiges » Apfelnews Wochenrückblick – iPhone 5s und iPhone 5c bieten nur wenig Überraschungen

Apfelnews Wochenrückblick – iPhone 5s und iPhone 5c bieten nur wenig Überraschungen

Die wenigsten dürfte  es überraschen, was heute Thema in unserem Wochenrückblick ist. Die letzte Woche wurde dominiert von den zwei  großen Hardware-Releases, die Apple veröffentlicht hat. Mit dem iPhone 5s und dem iPhone 5c sind gleich zwei neue iPhones auf den Markt gekommen. Durch die zahlreichen Leaks im Vorfeld waren kaum Überraschungen dabei. Für das größte Aufsehen sorgte wohl der Preis des iPhone 5c. Aber das nicht gerade im positiven Sinne. Aber natürlich gibt es neben den neuen iPhones noch mehr wichtige Themen aus der letzten Woche.

iPhone 5s

iPhone 5s

Am meisten erwartet wurde wohl das iPhone 5s, Apples neues iPhone-Flaggschiff. Die Gerüchteküche behielt mit den meisten Spekulationen recht. Apple führte mit dem goldenen iPhone eine neue Farbe ein. Diese ist weniger aufdringlich, als die Bezeichnung vermuten lässt, sondern ist tatsächlich recht elegant. Hardwaretechnisch sorgte vor alle der Fingerabdruckscanner für Aufsehen. Auch wenn die Touch ID Technologie, wie Apple sie bezeichnet hat, doch eher ein Feature ist, dass dem User das Leben einfacher macht als ein echtes Sicherheitsfeature – die Technologie an sich ist beeindruckend. Auf jeden Fall dürfte sie die Nutzung des iPhone 5s deutlich angenehmer gestalten. Die Touch ID dient nicht nur zum einfachen Entsperren des iPhones, sondern auch als Identifikationsmethode für den App Store oder iTunes.

Wenn man sich näher mit der Touch ID beschäftigt, so bietet die Technologie nicht nur Vorteile. Die Methode scheint noch etwas fehleranfällig, auch wenn sie besser funktioniert als die meisten anderen Fingerabdruckscanner. Außerdem gibt es einige Sicherheitsexperten, die Bedenken haben. Dabei speichert Apple den Fingerabdruck mit einer Methode, die das Auslesen von fremder Hand nahezu unmöglich macht.

Hardwaretechnisch sorgte der neue A7-Prozessor für eine kleine Überraschung. Apple verbaute als erster Smartphone-Hersteller einen 64-Bit-Prozessor im iPhone. Dieser dürfte vom praktischen Nutzen her für den User vorerst kaum spürbar sein, ebnet aber den Weg für leistungsfähigere iPhones und andere Geräte. Speziell könnte der 64 Bit A7 einen wichtigen Schritt in Richtung der Symbiose von OS X und iOS darstellen.

Außerdem hat das iPhone 5s einen neuartigen Prozessor, den M7 Coprozessor. Auch von ihm hatte die Gerüchteküche vorher nichts gehört. Der M7 entlastet den Hauptprozessor und führt die Daten aus den Bewegungssensoren des iPhones zusammen. Das klingt vorerst nicht nach einer großen Sache, entlastet den A7 aber erheblich und führt zu einer beträchtlichen Stromersparnis. Außerdem eröffnen sich durch ihn viele Möglichkeiten. Unter anderem ist der A7 ein Kandidat für Apples Smartwatch-Pläne und bietet mittelfristig viele Möglichkeiten im Fitness-Bereich.

Kurz nach der Keynote erschienen bereits die ersten Hands-On-Videos, und Apple gab das Video von der Keynote frei. Inzwischen sind auch sowohl zum iPhone 5s als auch zum iPhone 5c technische Zeichnungen online. Das iPhone 5s lässt sich auch bereits bei mehreren Providern vorbestellen. Bei Apple ist das Gerät offiziell erst ab dem 20. 09. zu haben.

Nur wenige Tage nach Apples Keynote zog übrigens der Konkurrent Samsung nach und verkündete, auch bald ein Smartphone mit 64-Bit-Technologie zu veröffentlichen. Auch wenn dies eine natürliche Entwicklung im Smartphone-Bereich ist, muss Samsung sich die Bemerkung gefallen lassen, dass der Zeitpunkt deutlich schlecht gewählt war.

iPhone 5c

iPhone 5c

Wie im Vorfeld berichtet stellte Apple vergangenen Dienstag auch das iPhone 5c vor. Dieses ist technisch sehr nah am iPhone 5, kommt allerdings in einem neuartigen Gehäuse aus Polycarbonat. Dieses ist in verschiedenen Farben erhältlich und gibt dem iPhone ein neues Aussehen, an das sich langjährige iPhone-User wahrscheinlich erst werden gewöhnen müssen.

Die große Überraschung beim iPhone 5c allerdings ist der Preis. Die Presse und “Blogosphäre” hatte das iPhone 5c äußerst erfolgreich in die Low Budget Ecke gedrängt. Die Spekulationen was den Preis betrifft gingen runter bis auf 190 US-Dollar. Der tatsächliche Preis für das iPhone 5c startet jedoch bei 599 US-Dollar ,was deutlich über dem erwarteten liegt. Für viele scheint das zu teuer. Dabei passt der Preis eigentlich gut in Apples Preispolitik. Trotz des hohen Preises rechnen die Analysten mit einem großen Andrang auf das iPhone 5c.

Das iPhone 5c ersetzt das iPhone 5 in Apples Lineup. Damit bleibt das iPhone 4S als letztes iOS-Gerät mit 30-PIN-Connector weiter erhöltlich.

Apples neues Plastik-iPhone ist wohl weniger dazu geeignet, Märkte wie China zu erschließen. Nach Spekulationen der Analysten war es jedoch genau dafür gedacht. Für China hat Apple sich für eine andere Taktik entschieden, nämlich das iPhone 4 als günstige Variante weiter zu verkaufen.

Auch das iPhone 5c könnt ihr bereits bei den Providern (und auch bei Apple) vorbestellen.

iOS 7

iOS 7

Am Tag der Keynote gab Apple die Golden Master von iOS 7 zum Download frei. Die enthaltenen Neuerungen haben wir hier für euch zusammengefasst. Am 18.09. wird Apple Apple dann die finale Version für alle unterstützten Geräte veröffentlichen.

Im lang anhaltenden Kampf zwischen Apple und der Jailbreak-Community scheint Apple langsam die Oberhand zu bekommen. Dennoch sind die iOS-Hacker auch bei iOS 7 noch zuversichtlich, dass ein Jailbreak gelingen wird. Allerdings dürfte es bis dahin noch etwas dauern.

Mit der finalen Version von iOS 7 verlässt übrigens auch Apples Sprachassistent Siri das Beta-Stadium.

Apfelnews im Sozialen Netz

Das war unser Wochenrückblick für letzte Woche. Wir hoffen, die Lektüre hat euch gefallen und würden uns sehr freuen, euch auch in der nächsten Woche wieder häufig und zahlreich auf unserer Seite begrüßen zu können.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Apfelnews Wochenrückblick – iPhone 5s und iPhone 5c bieten nur wenig Überraschungen
4.14 (82.86%) 21 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


16 Kommentare

  1. Wenn das Apfellogo runter fällt, auf dem blaue, 5C, kommt etwas zum Vorschein ->>>
    http://db2.stb.s-msn.com/i/EA/B8EAE46765F51A4169223045A2EC8_h498_w598_m2.png
    :D :D :D :D :D

    P.S.: Apfelnews ihr hattet eine Klasse Woche !!!! Tolle Themen und Kommentare und Berichte ;) nice

  2. Sehr cool Martina, das war ja mal wieder klar das sowas kommt (link)! Sagte man das nicht schon bei den aktuellen iPod nanos…von wegen Nokia Lumia like?

  3. @ SASCHA
    ja die Diskussionen gab es hier, allerdings wurde argunentiert, das Apple zumindest eher am Markt war mit dem Design.
    Cooler Link @ Martina

  4. Nun muss mann egänzend zum Wochenrückblick auch folgendes sagen:
    In den USA sind die Preise nun seit 2 Jahren leich geblieben, in Europa jedoch
    stiegen sie auf 699 Euro. Wenn man das mal runter rechnet, zahlt man in Europa 213 Euro mehr als
    inden USA (!)… selbst wenn ich die pauschalen 13,5% Einfuhrumsatzsteuer hinzurechne ergibt sich
    noch eine Ersparnis die nicht von der Hand zu weisen ist… Warum das keinen auffällt ist mir immer noch ein Rätsel…
    699 Euro = 932 Dollar
    649 Dollar = 486,52 Euro
    486,52 plus Einfuhrumsatzsteuer 13,5% (bis 700 Euro weniger) = 552 Euro
    Allein das Apple im Umrechnungskurs satte 283 Dollar bzw 212 Euro mehr verlangt ist echt Hammer (!)
    Das hat mit “Luxus” Gut nichts mehr zu tun sondern ist einfach nur Abzocke….
    Bestell ich mir das iPhone also in den USA inkl Zoll bin ich ca. 140 Euro besser.. das ist ein Wert!

  5. @Martina

    Du vergisst, dass die Apple US Preise ohne Mwst sind, da fast jeder US Staat einen anderen Steuersatz hat. Zu diesen Steuern kommen dann noch unsere Steuern und die Einfuhr muss beim Zoll angemeldet werden etc.

    Da ist dann der “Gewinn” den Aufwand nucht wert.

  6. Ich habe mir gerade Deine “Rechnung” angesehen und war anschließend auf der Apple USA Internetseite. Du hast recht! Direkt in den USA bestellen.

  7. Zitat cros91 :

    @Martina

    Du vergisst, dass die Apple US Preise ohne Mwst sind, da fast jeder US Staat einen anderen Steuersatz hat. Zu diesen Steuern kommen dann noch unsere Steuern und die Einfuhr muss beim Zoll angemeldet werden etc.

    Da ist dann der “Gewinn” den Aufwand nucht wert.

    Ja, stimmt. Himmel, die Einfuhrsteuer kommt auch noch dazu.

  8. Liebe Leute
    Der reine Materialwert eines i-Phone 5 beträgt 150 Euro. Die hineingesteckte Arbeit beträgt 6 Euro. Der Rest ist Marche und Steuern. Da soll mir jemand mal sagen i-Phone macht keinen Gewinn. Das kann ich ja bei einem Flagschiff ja noch verstehen. Aber dass das 2 Jahre alte 4s immer noch bei 499 Euro liegt, kann ich einfach nicht verstehen. @ Martina: Ich stimme dir zu, es ist nichts anderes als Abzocke, aber solange das i-Phone gekauft wird, wird sich am Preis auch nichts ändern.
    Gruss

  9. tja und *grins* vom Gewinn zahlt Apple nicht mal Steuern in Europa. Das ist n Ding. — Juckt mich nicht sonderlich – ich hols mir und aus die Maus. Und ich mache dafür keine Verrenkungen. Abgesehen davon, das es mit den Funkfrequenzen amerikanischer Geräte auch Probleme geben kann.

    @Pandur — nach deiner Rechnung kosten also Designer nix – Abteilung Forschung und Entwicklung braucht weder Räume noch Leute die bezahlt werden – die Werbung ist kostenfrei (auch wenn viele Fernsehsendungen das tatsächlich mit der Benutzung der Geräte im Film kostenlos tun) und der Vertrieb ist auch durch die Heilsarmee?? Sehr logisch.

    Beim Preis vergessen die meisten die Werthaltigkeit. Selbst das 3GS meines Neffen erzielt aktuell noch Preise von denen andere Hersteller schon nach 1 Jahr nur träumen. Mein 5er – absolut kratzerfrei mit OVP und Originalzubehör bringt mir bei Flip4new noch 470 Euro (bei Ebay mit Stress vielleicht auch mehr – aber ich mags stressfrei) . Das heißt, dass ich letztlich mein 5S für 429 in der 64 GB Variante bekomme. Und da ist es auch wieder vergleichbar mit Autos — ein BMW/Audi oder Mercedes haben auch einen höheren Anschaffungs- und einen höheren Wiederverkaufswert als ein Fiat oder Daihatsu. Und wie beim Auto ist der Verlust im ersten Jahr am größten.
    Trotzdem sind die 429 Euro die ich draufzahle für das neuste Modell besser ausgegeben als dass sie auf der Bank liegen, wo sie keine Zinsen bringen sondern durch Inflationsverlust sogar noch schrumpfen.

  10. Zitat Pandur :

    Liebe Leute
    Der reine Materialwert eines i-Phone 5 beträgt 150 Euro. Die hineingesteckte Arbeit beträgt 6 Euro. Der Rest ist Marche und Steuern. Da soll mir jemand mal sagen i-Phone macht keinen Gewinn. Das kann ich ja bei einem Flagschiff ja noch verstehen. Aber dass das 2 Jahre alte 4s immer noch bei 499 Euro liegt, kann ich einfach nicht verstehen. @ Martina: Ich stimme dir zu, es ist nichts anderes als Abzocke, aber solange das i-Phone gekauft wird, wird sich am Preis auch nichts ändern.
    Gruss

    Macht nichts, Du musst das auch nicht verstehen. 600-670 Euro für ein Note oder Galaxy auszugeben, kann ich nicht verstehen. Aber ich kann gut damit leben.

  11. @Macfee-Gut, ein paar Euro kann man für das Ganze noch dazu rechnen. vielleicht 50 Euro pro Gerät. Das macht den Braten aber auch nicht feiss. Es werden viele Millionen Geräte verkauft, also sind die Schlussendlichen Kosten für Entwicklung und Werbung pro Gerät gering. Zumal der Zubehör noch einer viel krasseren Marche unterliegt. Viele Komponenten werden eingekauft und fallen in die Materialkosten. Wusstest du, dass der Prozessor von Samsung geliefert wird?
    Schön, wie du Apple verteidigst aber das ändert nichts an der Abzocke. So und jetzt noch eine andere Frage: Was ist am 5s neu? Der Fingerdrucksensor, die Kamera und der Prozessor.(wieder von Samsung) Da fallen die ganzen Designkosten weg, man hat noch mehr Marche.

    Und jetzt zu deiner Preiserhaltung: Der Preis hat nichts mit Qualität zu tun, sondern mit dem, was die Leute bereit sind zu zahlen. Und glaube nicht Apple sei hochwertiger als HTC oder Samsung.

  12. Das Wort, das du so verzweifelt zu schreiben versuchst, heißt “Marge”. Das kann man sich ja nicht ansehen.
    http://www.apfelnews.eu/wp-admin/edit-comments.php?p=96510#comments-form
    Ich vermute übrigens, dass der A7 nicht mehr von Samsung kommt und hätte gerne entsprechende Beweise von dir. Wenn man sich mal ansieht, wie Samsung auf die 64 Bit Struktur reagiert hat, liegt die Vermutung nicht fern, dass sie etwas überrascht waren. Mal ganz davon abgesehen, dass ich mich frage, wo dein Punkt liegt. So what? Samsung ist einer der größten SoC-Hersteller Hersteller der Welt. Wo liegt also das besondere daran, dass Apple den A7 bei Samsung bezieht. Selbst wenn das so wäre, wäre das der letzte A-Serien-Chip, der aus Südkorea kommt.

  13. @alex
    leichte Korrektur. a8 kommt von tsmc. a9 wieder von samsung, da sie die einzigen sind die in masse 14nm produzieren.
    wahrscheinlich könnte es aber auch sein das apple 2015 selbst produziert in den usa. Dieser 128Bit Chip wird dann für iMac, iPad, iPhone, iWatch, iTV und Macbook und Co sein und mit einem betriebssystem laufen “iOS 11” als Symbiose von IOS und OS X ;)))) wollen wir mal eine langzeit wette machen ;)
    Nichts weniger jedoch ist die vergangene Woche ein echt tolle für Apfelnews gewesen ;)

    @All bis 700 Euro Einfuhr (483 Euro) zahlt man nur 13,5% Einfuhrumsatzsteuer und das wars.
    Das mit der TAX in den USA ist vollkommender NONSENS.. den die TAX bekommst du bei Ausfuhr zurück !!!
    @Joe, @cros91
    Ergo 483 Euro + 13,5% (!!!) = 548 => 699 = 150 EURO gespart !!!! hallo das sind fast 2 Wochen Essen für manche ;)

  14. wenn ich den Beitrag wiederfinde poste ich den noch. Bei Giga Apple hat nämlich ein Fremdgänger sehr eindrücklich beschrieben: HTC hat bei ihm 2 Tage überlebt, dann gings zurück wegen Unzufriedenheit — Das Samsung S3 hats ne Woche geschafft (*grins* von seinen Freunden liebevoll Ceranfeld genannt) – und zwar nicht nur wegen IPhone-Hardware, sondern insbesondere wegen IOS. Es war für ihn wohl eine Katastrophe seine Dateien von diesen Geräten vernünftig mit seinem Mac abzugleichen.

    Also: Pandur — dann kauf ein HTC – freu dich drüber und darüber das HTC nix daran verdient und nur in supersozialen Betrieben produzieren läßt – aber bashe nicht in einem Apple Forum gegen Apple. In Android-Foren ist es doch bestimmt viel schöner und gemütlicher.

  15. @Mcfee: Ich habe nie gesagt Apple sei schlecht. Ich habe mich nur über die hohen Preise eines alten i-Phones aufgeregt. Ich habe geschrieben, dass ich den Preis bei Flaggschiffen noch verstehen kann, der ist bei Android fast genauso hoch. Die Qualität habe ich mit der Konkurrenz gleichgestellt. Denn auch bei der Einführung eines neuen i-Phones ist schon einiges schief gegangen. Welches Handy man sich zulegt, kommt heute gar nicht mehr drauf an, es sind die meisten gut. Schlussendlich ist es eine Glaubens- und Designfrage.

  16. Hat hier auch jemand das Problem das man gelöschte Apps nicht erneut Laden kann? Hatte im Vorfeld des iOS 7 Downloads Platz geschafft und ein paar Apps gelöscht. Wollte jetzt welche wieder holen, aber sie lassen sich nicht erneut laden. Fängt erst an und dann bricht es ab

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*