Home » iOS (Seite 90)

iOS News: Apples Grundlage für den Erfolg des iPhones

Direkt zu den iOS News springen

Mit iOS etablierte Apple ein Betriebssystem für die populären mobilen Geräte iPhone, iPad und iPod touch, das maßgeblich dazu beitragen konnte, dass sich diese Hardware derart positiv entwickeln konnte. Sämtliche aktuellen News zu iOS, den neuen Versionen sowie spekulierte potenzielle Funktionen findet Ihr hier in dieser Kategorie vom Online-Magazin Apfelnews.

iOS

iOS – Apples fortschrittliches Betriebssystem für mobile Geräte

Apples mobiles Betriebssystem iOS kommt bei nahezu sämtlichen kleinen Geräten aus dem Portfolio des Herstellers zum Einsatz. Eine kleine Ausnahme stellt in diesem Zusammenhang jedoch die Set-Top-Box Apple TV dar, auf der iOS ebenso in einer abgewandelten Form ab Werk zum Einsatz kommt und ein Dashboard bietet, das die einzelnen Programme und Channels beinhaltet. Apple lizenziert iOS aufgrund der eigenen Firmenphilosophie nach wie vor nicht, sondern verteilt die Software ausschließlich auf Hardware aus dem eigenen Haus. Dies stellt zudem ein Grund dar, weshalb iOS in der Regel eine sehr gute Performance bietet, was des Weiteren auch auf ältere Devices zutrifft, von denen iOS unterstützt wird.

Geschichte von iOS

iOS wurde im Jahr 2007 auf der Apple-Entwicklermesse WWDC präsentiert. Apples Mitbegründer Steve Jobs bezeichnete iOS damals noch als Mac OS, das lediglich auf dem iPhone läuft. Allerdings formte Apple infolgedessen iOS maßgeblich um, etablierte neue Strukturen und setzte auf ein einmaliges Design, das noch heute in seinen Grundzügen in der derzeit aktuellen Version iOS 7 zu erkennen ist. iOS sollte im Homescreen ein Dashboard der auf dem iPhone und iPad installierten Apps beinhalten, die bequem mit einem Fingertipp ausgewählt werden können.

Steve Jobs

Das Entwickler-Tool SDK

Um iOS und das iPhone so gut wie nur möglich vermarkten zu können und eine echte Marke aufzubauen, war es für Apple bereits von Beginn an wichtig, dass viele Entwickler ihre Apps für iOS kreieren können. Das Programmieren wurde mit dem Entwickler-Kit SDK für iOS sehr einfach gestaltet. Das Software Development Kit wurde Anfang 2008 zum Download für registrierte Entwickler freigegeben. Seitdem sind Programmierer auf der ganzen Welt in der Lage, ihre Apps und Tools für iOS schreiben zu können.

Neuausrichtung mit iOS 7

Nachdem Apple im Jahr 2011 mit iOS 6 eine fortgeschrittene Version des Betriebssystems für mobile Geräte enthüllte, kritisierten viele Kunden und auch Medien das Design, das seit der ersten Version nicht sonderlich weiterentwickelt wurde, wie es zum Beispiel bei Konkurrenzsystemen der Fall ist. Ebenso aufgrund der negativen Entwicklung der hauseigenen Karten-App feuerte Apple den bis dato verantwortlichen Chef der iOS-Abteilung Scott Forstall und integrierte sogar den Design-Guru Jony Ive, der sich ab sofort nicht mehr exklusiv um die Gestaltung der Hardware kümmerte, sondern ebenso an der Software von Apple arbeitete. iOS 7 wurde 2012 präsentiert und beeindruckte mit einer stark veränderten Optik, die zunächst nicht vielen Nutzern gefiel. Apple setzt hierbei auf das sogenannte flache Design mit Unschärfen und großen visuellen Ebenen. Im Herbst 2014 wird mit iOS 8 die nächste Version erscheinen, die Apple zudem gleichzeitig auf dem iPhone 6 sowie auf den übrigen noch erscheinenden mobilen Produkten abseits der MacBooks ab Werk installieren wird.

Alle aktuellen iOS Newsmeldungen im Überblick



Vorboten von iOS 6: iCloud Beta kurzzeitig online und Gerüchte um eigenen Kartenservice

Apple ist am heutigen Freitag kurz vor Feierabend noch ein kleiner Fehler passiert: für kurze Zeit war eine aktualisierte iCloud-Webseite unter der bekannten Domain iCloud.com sichtbar, welche neue Funktionen für Apples Online-Dienst verriet. iCloud hat im vergangenen Herbst MobileMe als Apples drahtlose Schnittstelle zwischen den verschiedenen Geräten abgelöst. Dank iCloud können Apple-User nun Kontakte, Kalender, E-Mails, Notizen, Erinnerungen, Musik und ...

Weiterlesen »

Apple veröffentlich iOS 5.1.1 Update mit kleineren Verbesserungen und Fehlerbehebungen

Apple hat ganz frisch und etwas überraschend ein kleines Update im Bereich des mobilen iOS bereit gestellt. Das iOS 5.1.1 Update kommt dabei jedoch mit eher unspektakulären „Neuerungen“ daher. Schließlich lag hier das Hauptaugenmerk wohl beim Ausmerzen kleinerer Fehler. Zudem verweist Apple nahezu sporadisch auf das Sicherheitsupdate, dass wohl so manche Lücken unter anderem auch im Safari Browser nun geschlossen ...

Weiterlesen »

iOS-Multitasking: So funktioniert es wirklich

Mit iOS 4 führte Apple das Multitasking ein. Ein Doppelklick auf den Homebutton öffnet die Multitasking-Leiste, die alle zuletzt genutzten Apps auflistet. Seitdem Apple dieses Feature eingeführt hat, hält sich ein Gerücht hartnäckig unter den iOS-Usern: Apps in der iOS-Taskleiste verbrauchen Speicher und Batteriepower, daher muss die Taskleiste ab und zu geleert werden, um die Performance von iOS zu erhalten. ...

Weiterlesen »

Das Geburtsspiel der Bullet-Time – Max Payne für iOS [iOS-Gaming]

Das iOS-Spiel Grand Theft Auto III war ein voller Erfolg. Das Third-Person-Gangster-Epos fand bei der iOS-Gaming-Gemeinde reißenden Absatz. Das ist auch Rockstar Games nicht entgangen. Und so kündigte die Spieleschmiede einen weiteren in der Vergangenheit auf dem PC sehr erfolgreichen Titel für iOS an: Den Shooter Max Payne. Das Spiel Max Payne wurde 2001 für den PC und diverse Konsolen ...

Weiterlesen »

iOS 6.0 Spekulationen: Screenshot untermalt künftige OpenStreetMap statt Google Maps Integration

Apple hat auch 2012 wieder großes vor. Neben diversen Hardware Updates, wie den bereits sehnlichst erwarteten MacBook Pros, the new iPhone und Co, rücken auch immer mehr Software-Neuerungen angelehnt an das iOS 6.0 und OS X in den Fokus der Fangemeinde. Auch hier scheint Apple einiges zu planen. Bereits vor knapp zwei Jahren kamen schon Spekulationen auf, dass Apple sich ...

Weiterlesen »

Was nutzen iOS Jailbreaker und moderne Ermittlungsbehörden gemeinsam? Eine Sicherheitslücke!

Der iOS Jailbreak beschäftigt nicht nur die einschlägigen Entwicklerschmieden rund um dem Chronic DevTeam, dem DevTeam, Pod2G, Stefan Esser und Co sondern auch bestimmte Firmen wie beispielsweise den Sicherheitsdienstleister Micro Systemation. Hier wird ähnlich wie beim Jailbreak auf Sicherheitslücken im Betriebssystem diverser Smartphones gesetzt um diese entsprechend „knacken“ zu können. Hat der schwedische IT-Sicherheitsdienstleister wieder einmal eine Lücke im iOS und Co ...

Weiterlesen »

Ein zweiter Blick auf Apples Diktierfunktion

Als Apple am 07.03 das „neue iPad“ vorstellte, galt fast schon als sicher, dass auch der Sprachassistent Siri seinen Weg in das neue Gerät finden sollte. Wie sich allerdings herausstellte,  war dies nur bedingt der Fall, da lediglich Siris Diktierfunktion Umsetzung fand. Benutzern eines iPhone 4s ist diese Funktion schon etwas länger bekannt. Die Diktierfunktion erlaubt es systemweit Spracheingaben auszuüben, ...

Weiterlesen »

Verkauft: 250.000 US-Dollar für eine Sicherheitslücke in iOS

Derzeit boomt der Handel mit unentdeckten Sicherheitslücken. Für ein entsprechendes Fundstück unter iOS zahlte nun ein regierungsnahes Unternehmen 250.000 US-Dollar. Die moralische Verantwortung der Entdecker wird somit auf eine harte Probe gestellt.   Dass der Smartphone-Markt wächst, ist schon längst kein Geheimnis mehr. Immer mehr Menschen entscheiden sich beim Kauf eines neuen Telefons für die mobilen Alleskönner. Im Zuge dessen, ...

Weiterlesen »

iOS-User sind ungewöhnlich updatefreudig [iOS 5.1]

Mit schöner Regelmäßigkeit veröffentlicht Apple neue Updates für das mobile Betriebssystem iOS. Selbstverständlich hat nicht jeder User das Update am Tag nach der Veröffentlichung installiert. Es dauert längere Zeit, bis der Großteil der Nutzer das System geupdated hat. Beim kürzlich stattgefundenen Sprung von iOS 5.01 auf die Version 5.1 war dieser Zeitraum ungewöhnlich kurz, wie eine von dem Entwickler David ...

Weiterlesen »

iOS 5.1 Funde verdichten Hinweise auf LTE Support und Facetime über LTE beim neuen iPhone

Dass Apple im neuen iPhone ebenfalls auf den super schnellen LTE Standard setzten wird, scheint nahezu auf der Hand zu liegen. Dennoch ist es interessant, was alles so aus der iOS 5.1 Beta heraus gelesen werden kann. Obwohl Apple so viel Wert auf eine hohe Geheimhaltungsstufe im Hinblick auf Informationen noch nicht veröffentlichter Devices legt, sickern immer wieder Einzelheiten durch. ...

Weiterlesen »