Home » iOS (Seite 91)

iOS News: Apples Grundlage für den Erfolg des iPhones

Direkt zu den iOS News springen

Mit iOS etablierte Apple ein Betriebssystem für die populären mobilen Geräte iPhone, iPad und iPod touch, das maßgeblich dazu beitragen konnte, dass sich diese Hardware derart positiv entwickeln konnte. Sämtliche aktuellen News zu iOS, den neuen Versionen sowie spekulierte potenzielle Funktionen findet Ihr hier in dieser Kategorie vom Online-Magazin Apfelnews.

iOS

iOS – Apples fortschrittliches Betriebssystem für mobile Geräte

Apples mobiles Betriebssystem iOS kommt bei nahezu sämtlichen kleinen Geräten aus dem Portfolio des Herstellers zum Einsatz. Eine kleine Ausnahme stellt in diesem Zusammenhang jedoch die Set-Top-Box Apple TV dar, auf der iOS ebenso in einer abgewandelten Form ab Werk zum Einsatz kommt und ein Dashboard bietet, das die einzelnen Programme und Channels beinhaltet. Apple lizenziert iOS aufgrund der eigenen Firmenphilosophie nach wie vor nicht, sondern verteilt die Software ausschließlich auf Hardware aus dem eigenen Haus. Dies stellt zudem ein Grund dar, weshalb iOS in der Regel eine sehr gute Performance bietet, was des Weiteren auch auf ältere Devices zutrifft, von denen iOS unterstützt wird.

Geschichte von iOS

iOS wurde im Jahr 2007 auf der Apple-Entwicklermesse WWDC präsentiert. Apples Mitbegründer Steve Jobs bezeichnete iOS damals noch als Mac OS, das lediglich auf dem iPhone läuft. Allerdings formte Apple infolgedessen iOS maßgeblich um, etablierte neue Strukturen und setzte auf ein einmaliges Design, das noch heute in seinen Grundzügen in der derzeit aktuellen Version iOS 7 zu erkennen ist. iOS sollte im Homescreen ein Dashboard der auf dem iPhone und iPad installierten Apps beinhalten, die bequem mit einem Fingertipp ausgewählt werden können.

Steve Jobs

Das Entwickler-Tool SDK

Um iOS und das iPhone so gut wie nur möglich vermarkten zu können und eine echte Marke aufzubauen, war es für Apple bereits von Beginn an wichtig, dass viele Entwickler ihre Apps für iOS kreieren können. Das Programmieren wurde mit dem Entwickler-Kit SDK für iOS sehr einfach gestaltet. Das Software Development Kit wurde Anfang 2008 zum Download für registrierte Entwickler freigegeben. Seitdem sind Programmierer auf der ganzen Welt in der Lage, ihre Apps und Tools für iOS schreiben zu können.

Neuausrichtung mit iOS 7

Nachdem Apple im Jahr 2011 mit iOS 6 eine fortgeschrittene Version des Betriebssystems für mobile Geräte enthüllte, kritisierten viele Kunden und auch Medien das Design, das seit der ersten Version nicht sonderlich weiterentwickelt wurde, wie es zum Beispiel bei Konkurrenzsystemen der Fall ist. Ebenso aufgrund der negativen Entwicklung der hauseigenen Karten-App feuerte Apple den bis dato verantwortlichen Chef der iOS-Abteilung Scott Forstall und integrierte sogar den Design-Guru Jony Ive, der sich ab sofort nicht mehr exklusiv um die Gestaltung der Hardware kümmerte, sondern ebenso an der Software von Apple arbeitete. iOS 7 wurde 2012 präsentiert und beeindruckte mit einer stark veränderten Optik, die zunächst nicht vielen Nutzern gefiel. Apple setzt hierbei auf das sogenannte flache Design mit Unschärfen und großen visuellen Ebenen. Im Herbst 2014 wird mit iOS 8 die nächste Version erscheinen, die Apple zudem gleichzeitig auf dem iPhone 6 sowie auf den übrigen noch erscheinenden mobilen Produkten abseits der MacBooks ab Werk installieren wird.

Alle aktuellen iOS Newsmeldungen im Überblick



iOS: Safari Mobile begünstigt Phishing-Attacken [Sicherheitslücke]

Das Internet hat viele Dinge des alltäglichen Lebens für uns bequemer gemacht. Internet-Shopping und Online-Banking sind nur zwei Beispiele. Doch wie überall, wo Geld bewegt wird, bleibt auch im Internet die Kriminalität nicht fern. So wird immer wieder versucht, über sogenannte Phishing-Attacken an Kreditkarten- oder Kontodaten zu kommen. Diese Attacken können von dilettantisch gestalteten E-Mails, die man sofort als falsch erkennt, ...

Weiterlesen »

iOS 5.1 Neuerungen im Videoclip zusammengefasst

Parallel zum letzten iPad Event, hat Apple auch so manches Software Update für die Nutzer bereit gestellt. Eines der wichtigsten Updates, dürfte wohl das neue iOS 5.1 darstellen. Obwohl hier jedoch im Vorab wieder wild spekuliert wurde, was Apple alles im neuen iOS 5.1 verändern würde, hielten sich die Kern- Neuerungen zumindest in Grenzen. Dennoch wird gerade iPhone 4S Usern ...

Weiterlesen »

iOS 5.1 steht zum Download bereit

iOS 5.1 steht ab sofort für alle Geräte zur Verfügung, die mit iOS 5 kompatibel sind. Obwohl die Update-Server gerade etwas überlastet sind, sollte das Update über das Software-Aktualisierungs-Menü eures Gerätes oder iTunes erhältlich sein. Dazu prüft ihr einfach in den Einstellungen unter Allgemein -> Softwareaktualisierung auf eine neue Version. Das Update bringt Detailverbesserungen auf dem Lockscreen, bei der Kamera ...

Weiterlesen »

Apple testet bereits iOS 6 auf iPads

Mit Spannung erwarten Apple-Fans in aller Welt die Keynote am nächsten Mittwoch. Egal, ob es nun das iPad 3 oder das iPad HD (oder vielleicht doch das 2s?) sein wird, das Apple nächste Woche vorstellt, die Nachfrage wird groß sein. Es wird erwartet, dass Apple gleichzeitig auch iOS 5.1 vorstellt. Während sich also die Öffentlichkeit auf ein neues iPAd und ...

Weiterlesen »

Und wieder Kritik am iPhone-Datenschutz

Einem aktuellen Bericht der kritischen New York Times zufolge, findet sich nun in Apples mobilem Betriebssystem erneut eine unerfreuliche Lücke, die es erlaubt, ohne Autorisierung auf die Fotomediathek des Nutzers zuzugreifen und diese zu kopieren. Erst letzte Woche gab es Meldungen über das Online-Netzwerk Path, das unerlaubt die Nutzerkontakte ansteuerte und ins Netzwerk lud. Apple wird vorgeworfen, den App-Entwicklern einen ...

Weiterlesen »

iOS 5 Sicherheitslücke: Zugriff auf Funktionen des iPhones trotz Codesperre möglich

Die Webseite iphoneislam.com (Originalquelle via Google-Translate) hat auf eine nicht unwesentliche Sicherheitslücke in Apples mobilen Betriebssystem iOS 5, das auf allen aktuellen iPhone-Modellen installiert ist, entdeckt. Durch Ausnutzen der Lücke kann jeder trotz aktivierter Codesperre vom Lockscreen des iPhone aus auf wichtige Funktionen zugreifen kann. Die Lücke lässt sich immer dann ausnutzen, wenn auf dem iPhone ein Anruf verpasst wurde und ...

Weiterlesen »

Microsoft nutzt Googles Web-Cookie-Affäre für sich

Vor Kurzem erst wurde bekannt, dass der IT-Riese Google die Sicherheitseinstellungen des mobilen Browser Safari vorsätzlich umgangen hatte, um den Kunden, eigenen Aussagen nach, den vollen Funktionsumfang ihrer Dienstleistung zu ermöglichen (Bericht). Diese Situation nutzt nun Microsoft für sich, und kritisiert sowohl Googles als auch Apples vorgehen in Bezug auf Privatsphäre und Internetsicherheit. In die Diskussionen um die von Google ...

Weiterlesen »

Google trickst Safari unter iOS aus

Die grundsätzlichen Einstellungen, die es unter dem mobilen Browser auf dem iPhone nicht erlauben Cookies für das Webtracking zu setzen, hat Google wie sich herausstellt umgehen können. Dazu machte man sich die Einstellung unter Safari zu Nutze, die das Setzen bei einer direkten Interaktion mit dem Benutzer ausnahmsweise erlaubt. Cookies, sind Einträge im Webbrowser, die einer Webseite die Wiedererkennung eines ...

Weiterlesen »

Apple klagt im großen Stil: 17 Produkte betroffen

Apples Patentklage gegen Samsung in den USA nimmt aktuellen Berichten zufolge nun größere Ausmaße an als erwartet. So sind es nicht vier sondern 8 Urherberrechtsverletzungen, die Cupertino anprangert. Die Ansprüche richteten sich zunächst gegen das Samsung Galaxy Nexus, und damit auch gegen Google. Mit dieser Ausdehnung sind nun 13 Smartphones, zwei Mediaplayer und zwei Tablets der Südkoreaner betroffen. Dies dürfte ...

Weiterlesen »

Neues iOS Update soll ungewollte Adressbuch- Foto und Terminkalenderzugriffe via Drittanbieter Apps verhindern

Apples Pressesprecher Tom Neumayr räumte jüngst gegenüber der AllThinksDigital ein, dass bisher Apps von Drittanbietern eine Zulassung zum AppStore erhielten obwohl diese offensichtlich ungefragt das Adressbuch und weitere sensible Daten der Anwender auf externe Server laden. Als „Paradebeispiel“ hielt in den vergangenen Tagen die kostenlose Social Network App mit dem Namen Path her. Bisher ermöglichte Apple den Entwicklern diverser iOS ...

Weiterlesen »