Home » Sonstiges » Apfelnews Wochenrückblick – iPhone 5S und 5C am 10. September

Apfelnews Wochenrückblick – iPhone 5S und 5C am 10. September

Und wieder ist es an der Zeit, einen Blick zurück auf die Nachrichtenwelt rund um Apple aus der vergangenen Woche zu werfen. Für großes Aufsehen dürfte wohl die Nachricht am Wochenende gesorgt haben, dass Apple wohl für den 10. September zur iPhone Keynote laden wird. Es verbleibt also noch ein Monat, um über Themen wie das iPhone 5S und das iPhone 5C zu spekulieren. Und wir werden diesen Monat nutzen. Nicht, dass nach der Präsentation die neuen iPhone-Modelle kein Thema mehr sein werden, aber dann wird es um Tatsachen gehen, und nicht mehr um Spekulationen. Den ein oder anderen dürfte das freuen, aber seien wir mal ehrlich: Spekulieren macht auch Spaß.

iPhone 5S und iPhone 5C

Wenn sich das Gerücht bewahrheiten wird, dann werden wir an einem Dienstagabend endlich wissen, wie die Zukunft des iPhones in diesem Jahr aussieht. Die Gerüchte über einen festen Termin haben auch die Spekulationen bezüglich der Spezifikationen des iPhone 5S wieder aufkommen lassen. Äußerlich wird sich nicht viel verändern, das Design wird wohl nahezu identisch mit dem des iPhone 5 sein. Allerdings wird das iPhone 5S nahezu sicher mit einem schnelleren Prozessor und einer neuen Kamera ausgestattet werden. Was nun wieder aufgekommen ist, ist das Gerücht über den Fingerabdrucksensor. Seit Apple 2012 das Unternehmen AuthenTec kaufte, wird fleißig darüber spekuliert, in welchem Produkt wir die Scanner-Technologie der Firma wiederfinden werden. Es scheint nicht unwahrscheinlich, dass es das iPhone 5S sein wird. Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities geht davon aus, dass Apple statt des bisherigen konkaven Homebuttons aus einem Plastikkomposit einen konvexen Homebutton aus Saphirglas verbauen wird, um darunter Platz für den Fingerabdrucksensor zu schaffen.

Außerdem gibt es neue Gerüchte bezüglich der Farbgebung des iPhone 5S. Spekulationen darüber, dass Apple die Farbpalette des iPhones erweitern wird, gibt es ja schon länger. Neu ist allerdings die Farbe, auf die ein geleaktes angebliches Bauteil des iPhone 5S hinweist. Champagner soll eine der neuen Farben sein, in denen das iPhone 5S erstrahlen wird.

Noch nicht ganz klar ist jedoch, wo Apple mit dem iPhone 5C hinwill – oder wie auch immer die günstigere Version des iPhones heißen wird. Soll das ganze iPhone-Lineup erweitert werden oder nur gezielt bestimmte, kaufkraftschwache Märkte angegriffen werden? Wirklich wissen werden wir das erst, wenn das günstige iPhone vorgestellt wird. Aber eines ist sicher: Sollte es tatsächlich eine günstige Version des iPhones geben, so wäre diese gut geeignet, die Marktanteile von Android anzugreifen, die sich zum größten Teil in der „Mittelklasse“ des Smartphonemarkts aufhalten.

Man scheint sich mit den Spekulationen bezüglich des iPhone 5C bereits so sicher zu sein, dass es auch schon erste Vergleiche gibt, die das günstige iPhone dem kommenden High End Modell iPhone 5S gegenüberstellen. 

Und was kommt nach dem iPhone 5S? Nun, die Antwort ist erstmal offensichtlich: Das iPhone 6. Über das nächste gr0ße iPhone-Update ist allerdings noch so gut wie nichts bekannt. Apple hat jedoch scheinbar geplant, in Taiwan ein Forschungszentrum aufzubauen, das sich ganz und gar auf die Entwicklung der kommenden iPhone-Generation konzentrieren wird.

iPad

Auch über das iPad sollte man kurz reden. Denn auch Apples Tablet wäre dieses Jahr eigentlich noch für eine Aktualisierung fällig. Neben den Diskussionen über das iPad mini 2 und das Retinadisplay, die wir schon in der vergangenen Woche zur Genüge geführt haben, wird momentan auch über ein iPad 5 XL spekuliert. Zumindest behauptet das renommierte Wall Street Journal, dass Apple auch mit größeren Bildschirmdiagonalen experimentiert. Spezifisch geht es um ein iPad mit 13 Zoll Display.

Aber auch das würde natürlich nicht den Tod des „klassischen“ iPads bedeuten. Frisch aufgetauchte Bilder zeigen ein iPad, das sich vom Design her am iPad mini orientiert.

iOS 7

Nicht vergessen sollte man, dass Apple am Tage der Vorstellung der neuen iPhone-Modelle auch die finale Version von iOS 7 freigeben wird. Vergangene Woche veröffentlichte Apple etwas überraschend die fünfte Beta des Systems. Die Neuerungen der Beta 5 findet ihr hier. Am auffallendsten ist wohl die „Häufige Orte“ Funktion, mit der Apple ein detailliertes Bewegungsprofil des Users erstellt. Das erinnert stark an 2011, als bekannt wurde, dass Apple eine unverschlüsselte Bewegungsdatei des User auf dem iPhone und auch dem Mac lagert. Allerdings hat der Nutzer dieses Mal die Möglichkeit, die Funktion abzustellen. Außerdem hat sie einen praktischen Nutzen. Dieser liegt vor allem in der Verbesserung des Kartendienstes von Apple.

Die größte Neuerung von iOS 7 ist sicherlich das veränderte Design. Apple hat iOS optisch stark verschlankt und verzichtet auf viele der aufwendigen Designelemente aus iOS 6. Nach der Meinung vieler Experten ist dies allerdings erst der Anfang von größer angelegten Designveränderungen bei Apple. Auch OS X soll sich in Zukunft mehr an dem simplen,flachen Design orientieren.

Was sonst noch geschah

Kurz nach der iOS 7 Beta 5 veröffentlichte Apple auch die fünfte Beta von OS X Mavericks. Mit dieser Beta hielt nun auch das auf der WWDC angekündigte iBooks für Mac Einzug in das Betriebssystem.

Apples Aufsichtsrat ist scheinbar nicht ganz zufrieden mit der Innovationskraft, die Apple momentan an den Tag legt. Zumindest sagen das die Quellen eines Fernsehjournalisten. Aber selbst wenn dieses Gerücht wahr ist, so muss man sich fragen, ob dieses dauerhafte Streben nach Innovation, wie es momentan von Apple verlangt wird, überhaupt etwas Gutes ist.

Die ITC schenkte Apple einen kleinen Sieg über den Konkurrenten Samsung. Die Wettbewerbsbehörde bestätigte mehrere Patentverletzungen durch ältere Samsungprodukte und leitete ein Einfuhrverbot in die USA ein. Wirklich betroffen davon wird Samsung allerdings nicht sein, da es sich um Geräte handelt, die ohnehin kaum noch verkauft werden. Apropos Apple, Samsung und Verkaufsverbote. Kurz vor der Entscheidung der ITC verhinderte US-Präsident Obama per Veto eine Entscheidung der ITC, bei der ein Importverbot von mehreren älteren Applegeräten in die USA erwirkt werden sollte. Samsungs Firmenwert fiel danach um knapp eine Milliarde Dollar.

APFELNEWS IM SOZIALEN NETZ

Das war unser Wochenrückblick für die letzte Woche. Wir hoffen, die Lektüre hat euch gefallen und würden uns sehr freuen, euch auch in der nächsten Woche wieder häufig und zahlreich auf unserer Seite begrüßen zu können.

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar.

Apfelnews Wochenrückblick – iPhone 5S und 5C am 10. September
3.69 (73.85%) 13 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


7 Kommentare

  1. Und wie sie wieder alle schreien werden, wenn das neue 5s vorgestellt wird und NUR Prozessor und Kamera sowie das Betriebssystem neu ist. Die Vergangenheit hat uns doch gelehrt dass die S-Modelle eben KEINE großen Schritte (Fingerabdrucksensor) bedeuten!

  2. Hoffentlich wird OS X Mavericks veröffentlicht

  3. Hoffentlich wird OS X Mavericks veröffentlicht.

  4. Obwohl ich ja Apple mag und selber Besitzer eines MacBook Air´s und eines iPod Touch bin halte ich die S-Modelle für lächerlich. Wie immer wird nur der Prozessor und die Kamera erneuert – und dafür braucht Apple ein ganzes Jahr!
    Die Konkurrenz (z.B. HTC) bringt jedes Jahr mindestens ein völlig neues Smartphone auf den Markt. Wenn ich doch mal bei HTC bleiben darf, dann möchte ich noch erwähnen, dass die Firma innerhalb eines Jahres drei Flaggschiffe veröffentlicht hat (HTC One X, One X+ und ONE). Samsung zum Beispiel bringt nicht nur ein völlig neues Flaggschiff, sondern dazu noch eine ganze Flotte preiswerterer Handys auf den Markt.

    Und Apple ist nicht die einzige Firma die an Computern, Software etc. arbeitet…!

  5. IOS7 und Mavericks interessieren mich schon. Das iPhone 5S oder C ist mir ziemlich egal. Ich habe ein iPhone5, für mich ist frühestens das 6er wieder interessant – und selbst da habe ich Zweifel.

  6. Zitat Tobi :

    Und wie sie wieder alle schreien werden, wenn das neue 5s vorgestellt wird und NUR Prozessor und Kamera sowie das Betriebssystem neu ist. Die Vergangenheit hat uns doch gelehrt dass die S-Modelle eben KEINE großen Schritte (Fingerabdrucksensor) bedeuten!

    Es wird informiert! Wer schreit hier? Du vielleicht…?

  7. Ich bin von dem IOS7 schon begeistert. Klar das man für so ein Vorhaben eine gewisse Zeitspanne benötigt.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*