Home » Gerüchteküche » Was erwartet uns auf der WWDC 2009?

Was erwartet uns auf der WWDC 2009?

wwdc09-geruechtesammlungWie wir es bereits in der Vergangenheit pflegten, möchten wir auch kurz vor der Eröffnungskeynote von Phil Schiller am kommenden Montag, den 8. Juni, auf der WWDC 2009 alle  Gerüchte und Spekulationen der letzten Wochen und Monate zusammenfassen und in diesem Zusammenhang unsere Einschätzungen zum jeweiligen Produkt abgeben. Am kommenden Montag um 19:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit werden wir dann definitiv mehr erfahren. Solange dürfen wir gespannt warten und uns folgendes zu Gemüte führen:

iPhone OS 3.0 – die offizielle Veröffentlichung

iphoneos30Anfang März kündigte Apple kurzfristig die Vorstellung des iPhone OS 3.0 am 17. März an. Erstmals durfte man im Rahmen der Keynote von Phil Schiller einen Blick auf das kommende iPhone OS 3.0 für das iPhone und den iPod touch werfen. Viele Features und Neuerungen, die bisher sehnlichst vermisst wurden, finden nun zum Großteil Platz. Darunter beispielsweise Copy&Paste, eine Zusammenfassung der Keynote gibt es hier, hier und hier. In der Vergangenheit erschienen insgesamt fünf Entwickler-Builds, die im Großen und Ganzen bereits einen groben Überblick über die funktionallen Neuerungen geben:

Primär ist eine wesentlich überarbeitete Kamera- und Video-Funktionalität Bestandteil des neues OS. Jüngst konnte man bereits erste Bilder des Kamera-Interface mit Autofokus bestaunen. Zudem ließen sich Anzeichen auf eine Videoschnitt-Funktionalität finden, die das direkte Bearbeiten eines Videos auf dem iPhone ermöglicht. In der Keynote am 17. März stellte man Copy&Paste, „In-App-Purchasing“ und Push-Dienste vor. Ersteres sollte inbesondere für die Kamera-Funktionalität interessant sein. Sobald man ein Bild geschossen hat, kann das Bild direkt für weitere Zwecke „kopiert“/zwischengespeichert werden und anschließend beispielsweise in eine MMS eingefügt werden. Womit wir bereits auf das nächste Thema zu sprechen kommen, die Messenger-App hat man ebenfalls einem Update unterzogen. Mit dem iPhone OS 3.0 wird es möglich sein, erstmals auch MMS zu versenden. Außerdem überarbeitet: Batterieanzeige, Scrubbing, Safari Mobile, Texterkennung, VoiceControl, digitaler Kompass, Aktien-App und Audioaufnahme

Insbesondere das „In-App-Purchasing“ dürfte in Hinblick auf zukünftige App-Store-Applikationen äußerst interessant sein. Diese Funktion ermöglicht das Kaufen von Addons innerhalb einer laufenden Applikation. So könnte man beispiel innerhalb einer Rennspiel-App neue Fahrzeuge gegen einen gewissen Preis käuflich erwerben.

Nicht zuletzt die Tatsache, dass die Veröffentlichung von weiteren Beta-Builds in den letzten Wochen ausblieb, sondern auch der kürzlich mit Werbebannern, worauf jede Menge Applikationen zu sehen sind, beschmückte Eingangssaal des Moscone Center West, sprechen für eine offizielle, detailierte Vorstellung und Veröffentlichung des iPhone OS 3.0.

Neues iPhone – dritte iPhone-Generation

iphone-3gSeit Wochen kocht die Gerüchteküche rund um die dritte iPhone-Generation aus dem Hause Apple. Ein wesentlicher Indikator war ohne Zweifel das iPhone OS 3.0, wovon dank einiger Entwickler-Builds bereits interessante Informationen zum Vorschein kamen, die auf einige gezielte Überarbeitungen im kommenden iPhone schließen lassen. Nach aktuellen Informationen wird die dritte iPhone-Generation über eine verbesserte iPhone-Kamera (3,2 Megapixel-Kamera) verfügen, die nebst Fotos auch Videos in hoher Qualität aufzeichnen kann. Für eine optionale Videotelefonie soll es angeblich auch erstmals eine Frontkamera geben. Ansonsten soll unter anderem die UMTS-Untersützung nochmals verbessert werden, ein leistungsfähigerer Akku, ein 600-MHz-ARM-Prozessor, FM-Funktionalität und 32GB Speicherkapazität verbaut sein. Äußerlich könnte unter Umständen der silberne Rahmen wegfallen, das geht zumindest aus jüngst aufgetauchten Ersatzteilen hervor. Über die technischen Spezifikationen berichteten in jüngster Vergangenheit bereits Apple-Insider, was wahr ist und was eventuell so bisher nicht erwartet wurde, erfahren wir höchstwahrscheinlich auf der WWDC 2009.

Desweiteren gehen Spekulationen davon aus, dass es unter Umständen erstmals mehr als nur ein neues iPhone geben wird. Man geht gegenwärtig davon aus, dass Apple ein Low-Price-iPhone einführen und anbieten wird. Dieses iPhone würde logischerweise über einen wesentlich kleineren, funktionalen Umfang verfügen, dafür aber nur knapp 100 US-Dollar kosten. Direkt gegenüber würde diesem iPhone dann die angesprochene dritte iPhone-Generation stehen, die sozusagen das High-End-iPhone darstellen würde. Ben Reizes rückte ursprünglich mit dieser Hypothese heraus, einige Zeit später wollte dann auch die Businessweek von einem solchen iPhone lite gehört haben.

Für unwahrscheinlich halten wir, dass Apple auf der WWDC 2009 tatsächlich zwei neue iPhone vorstellen wird. Sollte es tatsächlich zu einem solchen Low-Price-iPhone kommen, dann muss dieses nicht zwangsläufig auf einem eigenen Event vorgestellt werden. Apple hat in der Vergangenheit bereits angekündigt, dass man in Zukunft weitere iPhone-Modelle plane, um den Expansionskurs weiter fortzuführen (Stichwort: Entwicklungsländer wie China). Eine Veröffentlichung eines solchen iPhones wird dementsprechend tendenziell außerhalb der WWDC 2009 veröffentlicht werden.

Mac OS X 10.6 Snow Leopard

snowleopard_dvdEin als sicher geltender Fokus der WWDC 2009 wird das kommende Mac OS X 10.6 Snow Leopard sein, das im letzten Jahr auf der WWDC 2008 angekündigt wurde und besonders unter der Haube wesentliche Überarbeitungen und Leistungssteigerungen enthalten soll. In jedem Fall ist mit handfesten Details zu rechnen, die unter Umständen sogar über die Haube hinaus gehen, in Form einer neuen Benutzeroberfläche mit dem Codenamen „Marble“. In den letzten Monaten brachte Apple in kleinen bis großen Abständen Entwickler-Builds heraus, die bereits einige Funktionen zeigten. Auf Basis des letzten Entwickler-Builds haben wir bereits einen kurzen Funktionsüberblick von Snow Leopard publiziert. Primär wird der Schneeleopard wesentlich besser mit Mehrkernprozessoren umgehen können und erstmals vollständig 64-bit sein. Zuletzt forderte man Entwickler bereits auf, dass diese ihre Software für Mac dem 64-bit-Kernel kompatibel machen sollten.

Schenkt man zudem aktuellen Gerüchten Glauben, so ist Snow Leopard bereits nahezu fertig und hat bereits den „Gold Master“-Status erreicht. In kürze soll es demnach in die Massenproduktion gehen, was gegenwärtig bedeutet, dass bereits im Laufe der nächsten Monate mit einer Markteinführung zu rechnen ist. Wir sind gespannt, welche Überraschungen Apple auf der WWDC 2009 präsentieren wird.

Überraschungen der WWDC 2009

Apple verfolgt eine äußerst harte Informationspolitik, für gewöhnlich erfährt man allenfalls das Nötige, die eigentliche Produktvorstellung geschiet dann immer im Rahmen einer Keynote.  In den vergangenen Jahren hielt Apple jedoch gerne Überraschungen bereit. Auf der WWDC 2009 können wir unter Umständen ebenfalls mit einigen, kleinen Überaschungen rechnen. Eine der größten Überraschungen wäre dabei sicher, wenn Steve Jobs das „One More Thing wäre und im Rahmen der Eröffnungskeynote auf der WWDC 2009 zu Apple zurückkehren würde.

MobileMe wurde im letzten Jahr auf der WWDC 2008 vorgestellt und könnte in diesem Jahr unter Umständen einige funktionale Updates erhalten, sozusagen MobileMe 2.0. Die Wünsche der Apple-Gemeinde hat man bei MacWorld bereits fein säuberlich zusammengefasst. Außerdem könnte die Produktstruktur, darin mit inbegriffen ein kleines Leistungsupdate für die MacBooks, sowie Profi-Anwendungen (Final Cut, Logic, Aperture und Shake) akualisiert werden.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


4 Kommentare

  1. Ich hoffe es wird viel vom Snow Leoparden gezeigt. Zumindest hoffe ich, dass das Veröffentlichungsdatum genannt wird.
    Am iPhone und iPhone OS 3.0 bin ich persönlich weniger interessiert, obwohl es morgen wohl ein großes Thema sein wird.

  2. Hi,
    Ich koennte jetzt hier einen Roman schreiben
    oder mich auf einen satz beschraenken.
    Ich entscheide mich fuer das 2. Ich lasse
    mich uberrasxhen, denn es kommt bei Apple
    meist anders als man denkt

  3. Ich hoffe das neue iPhone OS wird morgen offiziell released, also komplett mit Download für die Ottonormal-User. iTunes 8.2 up and running, Backup gemacht…

    Jetzt warte ich auf die Keynote morgen…

  4. also ich hoff ja auf nen kleines performance-upgrade bei den 13-zoll-unibody-macbooks…..