Home » Thema: iOS (Seite 110)

Thema: iOS - Alle aktuellen Artikel im Überblick

Zeig mir alle Artikel zum Thema: iOS

Das Apple iOS startete als iPhone Software und leitete sich aus der Abkürzung von iPhone OS ab. Mittlerweile ist das Apple iOS auf dem iPhone, dem iPod touch und dem Apple iPad, iPad Mini und Apple TV  installiert. Apples mobiles Betriebssystem wird ausschließlich auf den hauseigenen Geräten verwendet und nicht anderen Smartphone- oder Tablet-Herstellern gegen Zahlung von Lizenzgebühren bereit gestellt. Bei Appels iOS handelt es sich um ein in sich geschlossenes Ökosystem, welches sich nahtlos mit den entsprechend unterstützten Geräten im Einklang befindet und somit ein optimales Nutzererlerbnis schafft.

iOS Evolution

Apple iOS: Kompakt, einfach und gut

Im Jahr 2005 begann Apple die Entwicklungen von iOS und wollte im selben Atemzug auch ein Tablet auf den Markt bringen. Das lehnte der damalige Chef, Steve Jobs, jedoch ab und warf den eigentlichen Plan ein wenig über den Haufen. Anstelle des Tablets wurde das erste iPhone zusammen mit der neuen iPhone Software am 9. Januar 2007 vorgestellt. Scott Forstall übernahm das Zepter bei der iPhone Software-Entwicklung und wollte eine Art Mac OS X Oberfläche für das mobile Endgerät erschaffen. Das Projekt unterlag einer hohen Geheimhaltungsstufe und brachte zudem mehrere Prototypen hervor. Insgesamt kam das mit dem Vorgänger vom heutigen iOS vertraute Software-Team mit den Entwicklungen zügig voran.

Steve Jobs stellte das iPhone OS zusammen mit dem ersten iPhone im Rahmen der Macworld 2007 vor. Damals bezeichnete Jobs das mobile Betriebssystem noch als Mac OS X, welches auf das iPhone zugeschnitten wurde. Apps von externen Entwicklern wurden zu Beginn noch nicht unterstützt. Das sorgte kurzer Hand jedoch für Empörung in der Öffentlichkeit. Wenn es nach Steve Jobs gegangen wäre, hätten Web-Apps von Drittanbietern auch gereicht. Am 17. Oktober 2007 gab Apple jedoch dem Druck der Öffentlichkeit nach und verkündete, dass in absehbarer Zeit auch eine Entwickler-Schnittstelle, das iPhone SDK, veröffentlicht wird. Im Februar 2008 hielt Apple Wort und veröffentlichte ein Tool für Entwickler von Drittanwendungen.

Mit dem Release des ersten Apple Tablets, dem iPad, setzte Apple noch auf zwei sich unterscheidenende Systeme, zum einen auf das iPhone OS und zum anderen auf das iPad OS. Da sich die beiden Systeme nicht sonderlich unterschieden und auch iPhone Apps auf dem iPad liefen, integrierte Apple innerhalb der Entwickler-Schnittstelle die sogenannte Upscaling-Funktion um Apps an das größere Display anpassen zu können und führte die beiden Systeme letztlich im Juni 2010 zusammen. Dem gemeinsame Name „iOS“ war geboren.

iOS 7

iOS 7

Das Apple iOS begann sich zu mausern und wurde stets um neue Funktionen erweitert. Ab November 2012 übernahm Apples Chefdesigner Jonathan Ive das Zepter in der iOS Abteilung, nachdem Scott Forstall entlassen wurde. Apple Kenner wissen, warum Forstall gehen musste. So erlaubte sich das Apple Urgestein einen groben Schnitzer bei der Entwicklung der hauseigenen Navigation und setzte auf veraltetes Kartenmaterial.

iOS 8

Unter dem Zepter von Jonny Ive erfuhr das Apple iOS wohl die bisher drastischste Design-Änderung. Ive nahm Abstand vom Real-Design und setzt auf das sogenannte einfache Flat-Design. Fortan mussten sich die Nutzer zunächst an das neue iOS 7 Design gewöhnen. Mittlerweile wurde das Flat-Design zu 100 Prozent angenommen und Apple steht kurz vor dem Roll-out des neuen iOS 8. Aus den Entwicklungen der relativ kurzen Zeit gingen bereits tolle Features, wie etwa die Sprachassistentin Sire, Apples Kartendienst sowie CarPlay und jüngst auch der neue Health-Dienst hervor.

iOS 8 im Video


Apple iOS ist einfach in der Bedienung und kaum anfällig für Schadsoftware. Das macht das mobile Apple Betriebssystem daher auch so einzigartig und begehrt. Mittlerweile können die Nutzer von iOS auf ein gewaltiges Angebot von Apps aus dem Apple App Store zurück greifen und ihre persönliches iDevice den Vorlieben entsprechend anpassen und um weitere nützliche Funktionen ergänzen.

Alle aktuellen Artikel zum Thema: iOS



Apple bestellt 12 Petabyte Speicher für Videomaterial

Nach all den Gerüchten um das neue Rechenzentrum in North Carolina kommen nun erste Details zum Vorschein, wie Apple die Rechen- und Speicherpower wohl einsetzen könnte. Im Vorfeld gingen Beobachter schon davon aus dass Apple bei MobileMe und iOS verstärkt auf neue Cloud-Features setzen könnte und auch iTunes unter Umständen die Musikbibliothek des Nutzers in die Cloud auslagern könnte um ...

Weiterlesen »

Verlust der Netzverbindung unter iOS 4.3.1?

Mit dem Update des mobilen Betriebssystems iOS auf Version 4.3.1 behob der kalifornische iPhone-Hersteller Apple eine Menge an Bugs, welche sich mit dem letzten großen Update des OS eingeschlichen haben. Unter anderem erfreuen sich zahlreiche Nutzer, dass der Akku ihres Apple Smartphones unter iOS 4.3.1 wieder wesentlich länger hält. Trotz dieser positiven Entwicklung scheinen aber auch unter der aktuellen iOS ...

Weiterlesen »

iPhone 5 mit LTE/iOS 5 mit umfangreicherer Spracherkennung?

Bereits in der jetzigen iOS Version 4.3 hat Apple auch Spracherkennung integriert. Das bislang eher rudimentäre Feature will der Computerhersteller aus Cupertino laut neuesten Vermutungen in der zukünftigen Version des mobilen Betriebssystems weiter ausbauen. Aus diesem Grunde hat das Unternehmen Apple bereits Anfang 2010 das Startup Siri aufgekauft, welches die gleichnamige iPhone Applikation Siri Assistant aufgekauft hat. Mit dieser App ...

Weiterlesen »

Ungewöhnliche Studie: IDC sieht Windows Phone 7 auf der Überholspur

Microsoft konnte sich bekanntlich bislang auf dem Smartphone-Markt nur mäßig durchsetzen. Auch in der jüngsten Vergangenheit verlor man nicht unerheblich an Marktanteilen gegenüber dem iPhone und Geräte auf Android-Basis. Doch nun bescheinigt eine neue Studie Microsoft wieder erhebliches Wachstumspotenzial bis ins Jahr 2015. Angeblich soll Windows Phone 7 sogar iOS überholen und sich hinter Android auf Platz 2 etablieren. Die ...

Weiterlesen »

Apple gibt Termin für die WWDC 2011 bekannt

Apple hat soeben in einer Pressemitteilung den Termin für die WWDC 2011 (Worldwide Developers Conference) bekanntgegeben. So werden sich wohl sehr viele Interessierte am 6. Juni im Moscone West in San Francisco einfinden um einer hoffentlich ereignisreichen Präsentation beiwohnen zu können. Apple verspricht in der Einladung einen Ausblick auf die „Zukunft von iOS und Mac OS X“, während die Einladungskarte ...

Weiterlesen »

Kommt iOS 5 erst im Herbst 2011?

Laut einem Bericht von TechCrunch will Apple sein nächstes großes iOS Update (iOS 5) für iPhone, iPad und iPod touch frühestens im Herbst 2011 veröffentlichen. Diese Informationen will die amerikanische Webseite von zwei zuverlässigen Quellen erfahren haben. Damit würde Apple seinen bisherigen iOS Rhythmus völlig ändern. Bislang wurden bereits im Frühjahr, meist in den Monaten März oder April, die Neuigkeiten ...

Weiterlesen »

Zwischenentscheidung beim Patentstreit zwischen Nokia und Apple

Schon seit einiger Zeit liegen sich Apple und Nokia bezüglich verschiedener Rechtsstreitigkeit in den Haaren. In einer der vielen Patentklagen gab es nun eine Entscheidung, die man durchaus als „Zwischensieg für Apple“ bezeichnen könnte. Wie das Portal golem.de berichtet, wurde Apple nun in einer Sache das Recht zugesprochen, weiter so verfahren zu dürfen wie bisher. Das Urteil wurde von einem ...

Weiterlesen »

Der wahre (technische) Grund für langsame Web Apps

Das Update auf iOS 4.3 bringt neben der HotSpot-Funktion und den obligatorischen kleinen Verbesserungen auch ein großes Update für die mobile Version von Apples beliebtem Safari-Webbrowser mit. Durch die Optimierung soll JavaScript bis zu zweimal schneller ausgeführt werden als dieses bisher möglich war. Allerdings beschränken sich die Optimierungen nur auf die eigenständige Safari-App, nicht auf den integrierten Webbrowser, den Programmierer ...

Weiterlesen »

Überarbeitetes MobileMe schon im April?

Auf den Tag genau vor einem Monat berichteten wir bereits von einer deutlichen Erweiterung des Funktionsumfangs von Apples kostenpflichtigem Online-Dienst MobileMe. Wie iLounge berichtet steht diese Erweiterung nun kurz bevor und es soll nur noch wenige Wochen dauern, bis die User auf eine Vielzahl von Dateien auch von unterwegs zugreifen können. Laut einer Quelle aus einer der führenden Universitäten der ...

Weiterlesen »

Apple äußert sich zu langsamen Web-Apps

Vorgestern berichteten wir darüber dass Web-Apps die man auf iOS im Vollbildmodus startet doch insgesamt recht langsam sind. Unter anderem wurde auf verschiedenen Quellen im Internet spekuliert dass Apple dies möglicherweise absichtlich machen könnte. Nun gab es eine erste Äußerung zu diesem Thema von offizieller Seite aus. Wie macnotes.de heute Mittag berichtete, gab Apple nun ein Statement ab. Wirklich schlau ...

Weiterlesen »