Home » Sonstiges » Apfelnews Wochenrückblick – Alles im Zeichen der neuen Produkte [iPhone 5, iPad mini]

Apfelnews Wochenrückblick – Alles im Zeichen der neuen Produkte [iPhone 5, iPad mini]

Schon wieder ist eine Woche vorbei, und was wäre ein Sonntag auf Apfelnews.eu ohne unseren Wochenrückblick? Also schauen wir zurück: Was hat uns die vergangene Woche gebracht? Was waren die beherrschenden Themen, worüber wurde geredet? Nun, es dürfte niemanden überraschen, dass die Produkte, die Apple dieses Jahr noch veröffentlichen wird immer mehr zum Thema Nummer eins werden, je näher wir dem 12. September rücken. An diesem Tag wird Apple den meisten Spekulationen nach die Keynote veranstalten, auf der das iPhone 5 vorgestellt wird. Aber natürlich ist auch das iPad mini und die zu erwartenden Updates Thema gewesen in der letzten Woche. Und auch wenn alles andere ein bisschen unter dem großen Thema von Apples kommenden Veröffentlichungen untergeht, so sind dennoch auch noch andere Dinge passiert in den letzten 7 Tagen.

Das iPhone 5

Bevor wir uns dem großen Thema iPhone 5 zuwenden, möchten wir an den Analysten Ming-Chi Kuo von KGI Securities erinnern. Er hat Ende der Woche einen genauen Plan für Apples kommende Veröffentlichungen vorgestellt. Seiner Ansicht nach werden die 8 kommenden Produktveröffentlichungen über zwei Termine verteilt.

Das am meisten erwartete neue Apple-Gerät ist wohl das iPhone 5. Dementsprechend stark wird das Thema auch diskutiert. Immer wieder tauchen neue Fotos auf, die angeblich das Design oder Einzelteile der nächsten Smartphonegeneration aus Cupertino zeigen. Die letzte Woche war was das angeht besonders ergiebig. Sei es ein Side-by-Side-Vergleich mit dem iPhone 3GS, Bilder vom A6-Prozessor und dem 9-Pin-Kabel, Bilder vom Innenleben, die Rückschlüsse auf ein Retrodesign zulassen,  ein Konzeptvideo des neuen Displays oder gar Fotos von Accessoires für den neuen Dock-Connector: Die iPhone 5-Berichterstattung geizte in den vergangenen 7 Tagen nicht gerade mit Bildmaterial.

Auch die Diskussion über eine eventuelle NFC-Unterstützung im neuen iPhone wurde aufgrund von Bildmaterial neu eröffnet. Am Montag tauchten Bilder auf, die einen neuen Chip erkennen ließen, der schnell als vermeintlicher NFC-Chip identifiziert wurde. Wenige Tage darauf jedoch wurde in einer Gegendarstellung behauptet, es handele sich wahrscheinlich lediglich um eine Steuerungseinheit für das neue In-Cell-Display. Das Thema NFC bleibt also weiter ein Wackelkandidat. Apple führt neue Features für gewöhnlich nur ein, wenn damit ein deutlicher Zugewinn an “User-Experience” verbunden ist. Ob das aus der Sicht der Designer und Techniker in Cupertino bereits dieses Jahr der Fall ist, bleibt abzuwarten.

Außerdem ist in Zusammenhang mit dem iPhone 5 von Produktionsschwierigkeiten die Rede. Diese betreffen das Display, das angeblich von Sharp produziert werden soll. Desweiteren sorgt der Umstand, dass Apple den Zubehörherstellern zu wenig Zeit lässt, sich auf den neuen Dock-Connector einzustellen für Stoff zum Nachdenken.

Für einen Dämpfer für alle Apple-Fans sorgte der Konkurrent Samsung, als angekündigt wurde, man wolle für das nächste LTE-fähige Gerät von Apple ein Verkaufsverbot anstreben. Damit kann nur das iPhone 5 gemeint sein, allerdings ist es gut möglich, dass es sich lediglich um eine Trotzreaktion wegen der verlorenen Patentklage in Amerika handelt, hinter der nicht wirklich Erfolgspotential steckt.

Wenn ihr euch das neue iPhone zulegen wollt und im Zuge dessen euer iPhone 4s verkaufen wollt, solltet ihr das übrigens so schnell wie möglich tun, um den bestmöglichsten Preis zu erzielen.

Das iPad mini und andere Apple-Produkte

Das iPhone 5 ist nicht das einzige Gerät, das Apple dieses Jahr noch auf den Markt bringen will. Für Zündstoff sorgt auch das iPad mini, das laut Ming-Chi Kuo im Oktober rauskommen soll. Das kleine iPad scheint schon im Testbetrieb zu sein, auf jeden Fall sorgt eine Entdeckung seitens des Entwicklers von Instapaper für entsprechende Spekulationen. Das Display, bei dem es sich angeblich nicht um ein Retinadisplay handelt, soll von LG und AU Electronics kommen und dank der “GF2”-Technologie besonders dünn werden. Über den Preis für den kleinen iPad-Bruder wird spekuliert.

Außerdem erwarten uns einige Updates in diesem Jahr. Neue iMacs, scheinbar auch noch ohne Retinadisplay, neue iPods, ein aktualisiertes iPad 3 mit kleinem Dock-Connector sowie ein 13 Zoll MacBook Pro mit Retinadisplay, das laut der Einschätzung von Kuo angeblich unter 1300 US-Dollar kosten soll.

Auf jeden Fall scheint es in den kommenden zwei Monaten viel zu geben, auf das wir uns freuen können.

Apple und der Patentkrieg

Die Nachrichten rund um den Patentkrieg, in den Apple verwickelt ist, konzentrierten sich weitgehend auf die Auswirkungen des Urteils im Verfahren Apple gegen Samsung in den Vereinigten Staaten. Apple beantragte ein Verkaufsverbot für 8 Samsung-Smartphones, das Samsung durch Umbauten umgehen will. Außerdem erklärte der Vorsitzende der Jury die Gründe hinter dem Urteil öffentlich um TV. In Japan wurder derweil eine Klage von Apple gegen Samsung abgewiesen.

Desweiteren fand die Fruit Company scheinbar eine Einigung im Streit mit der Google-Tochter Motorola um deren Standard Essential Patente.  Wenige Tage später wurde bekannt, dass Tim Cook und Google-CEO Larry Page scheinbar Gespräche bezüglich einer Beilegung der Reibereien zwischen den beiden Unternehmen führen.

Das ist sonst noch passiert

Es gab noch einige weitere Meldungen, die für Gesprächsstoff sorgten. Hier ein schneller Überblick:

Apfelnews.eu im sozialen Netz

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf Facebook, Google+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar.

Wi hoffen, dass ihr uns auch in der nächsten Woche zahlreich besucht. Wir werden auf jeden Fall unser bestes tun, euch weiter mit Nachrichten rund um Apple zu versorgen.

Apfelnews Wochenrückblick – Alles im Zeichen der neuen Produkte [iPhone 5, iPad mini]
4.44 (88.89%) 9 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. Wenn ein überarbeitetes iPad komm Gebe ich meins zurück !!!!

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*